Donnerstag, 13. Februar 2014

[Rezension] Tina Folsom - Scanguards Vampire Band 4 "Yvettes Verzauberung"



Titel: Yvettes Verzauberung
Buchreihe: Scanguards Vampire Band 4
Autorin: Tina Folsom
Verlag: Self Publishing
Genre: Fantasy Romantic, Thrill
Seitenzahl: 270 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch




Klappentext:


Vampirjäger und Kopfgeldjäger Haven hasst Vampire, denn sie sind verantwortlich für den Tod seiner Mutter und das Verschwinden seiner Schwester.

Doch wenn ein Versuch, seinen Bruder aus den Klauen einer Hexe zu retten, schief läuft, hat Haven plötzlich keine Wahl, sondern muss die Hilfe der Vampirin Yvette annehmen, um sich und seinen Bruder zu retten.

Scanguards Bodyguard Yvettes erster Gedanke ist, Haven umzubringen, als er sie und ihre Klientin entführt, um sie im Austausch gegen seinen Bruder einer Hexe auszuliefern. Doch Haven ist anders als jeder Mann, dem sie je begegnet ist. Er erweckt lang verborgene Emotionen in ihr.

Während zwischen Haven und Yvette Leidenschaft entfacht, müssen sie feststellen, dass es an ihnen liegt, ihr Leben und ihre aufkeimende Liebe zu riskieren, um die Hexe daran zu hindern, die größte Magie der Welt an sich zu reißen und damit die Machtverteilung der Unterwelt zu erschüttern. Aber kann Haven seinen Hass für Vampire überwinden, um das einzige Opfer darzubringen, das einen Sieg über das Böse gewährleistet?


Meine Meinung: 


Yvette und Haven können verschiedener nicht sein und doch fühlen sie sich zueinander hingezogen. Durch die Entführung einer Hexe müssen sie zusammenhalten, um sich aus den Fängen von Bess zu befreien.
Wie sich während des Romans herausstellt hat Yvettes Klientin und die Brüder Haven und Wes vieles gemeinsam.
Yvettes Freunde und Kollegen der Scanguards können sie befreien, doch nun hängt alles davon ab Bess zu vernichten und das Gleichgewicht zwischen Hexen und Vampire wieder herzustellen.
Es kommt zu weiteren Überfällen, aber auch immer mehr lodernde Leidenschaft zwischen Haven und Yvette.
Zusammen mit Francine, eine Hexe, die Haven und Wes schon von Kindesalter kennt und ihre Hilfe angeboten hat, versuchen sie Bess zu  stoppen.
Als alles gewonnen scheint, wendet sich plötzlich das Blatt und die Scanguards sitzen in der Falle.

Charaktere:


Yvette ist eine starke und wunderschöne Frau, die sich immer gewünscht hat geliebt zu werden und eigene Kinder zu bekommen. Erst nachdem sie Haven kennenlernt fängt sie an Gefühle nach außen zuzulassen und ihre Leidenschaft zu zeigen.

Haven hasst Vampire, die Schuld am Tod seiner Mutter sind. Die Hintergründe, warum seine Mutter sterben musste, erfährt er erst, als er weiß, was er wirklich ist.
Er möchte sich nicht eingestehen, dass er sich in eine Vampirin verliebt hat, aber seine Gefühle sind stärker als der Hass.

Wes, der kleine Bruder von Haven, Kimberly und auch Francine spielen in diesem Buch eine tragende Rolle.

Zane, ein Kollege von Yvette, zeigt das erste Mal, dass hinter seinem harten Schale,einer weicher Kern sitzt.

Dieser Teil der Scanguard Vampires unterscheidet sich meiner Meinung nach sehr groß zu den vorangegangen Büchern.
Tina Folsom hat mit Yvette eine andere Sichtweise in der Welt der Vampire gezeigt.
Sie hat mich mit Leidenschaft an ihrer Fantasie teilhaben lassen, dass es immer wieder schwierig ist, ein Buch von ihr zur Seite zulegen.

Ich freue mich schon auf den fünften Teil mit Zane, da er ab dem ersten Teil sehr unheimlich dargestellt und jetzt eine wenig mehr Gefühle gezeigt wurden.

Fazit:


Es ist wie in jedem Buch von Tina Folsom. Sie hat einen wundervollen und flüssigen Schreibstil. Sie beschreibt Szenen sehr detailiert und man spürt mit jeder Faser, das prickelnde und sinnliche Gefühl, wie sie die Wörter aufs Papier schreibt.

Meine Bewertung: 5/5














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen