[Neuigkeit] Bärbel Muschiol - Mörderische Lust

Hallo Ihr Lieben,

morgen könnt Ihr endlich das neue Buch von Bärbel Muschiol kaufen und endlich lesen dürfen.

Mörderische Lust ist ein wunderbarer und erotischer Roman, der aus zwei Teilen besteht.


Klappentext: 
Über New York legt sich ein Schleier aus Angst. Innerhalb der letzten zwölf Monate wurden immer mehr Frauen von einem unbekannten verschleppt und getötet. Als Praktikantin in der größten und bekanntesten Anwaltskanzlei des Big Apple, stolpert Armina mitten in einen Strudel aus Akten, Fakten und Problemen. Der gesuchte Mörder hinterlässt keine Spuren, ist intelligent und eiskalt. Und in all dem Chaos ist sie auch noch auf dem besten Weg, ihr Herz an ihren Chef zu verlieren. Attraktiv und Intelligent, sexy und sehr interessiert an ihr, entwickelt sich eine heiße Affäre. Doch Armina will mehr, nämlich Karriere machen. Ihr kommt eine zündende Idee in einem aktuellen Fall der Anwaltskanzlei: Sie hat Gefallen gefunden am Spiel mit dem Feuer und nähert sich als Lockvogel dem gesuchten Mörder, um ihn in die Falle zu locken. Doch sie ahnt nicht, was sie erwarten wird…

ISBN: 9783955731274
Ausgabe: E-Book
Preis: 3,99 Euro

Ich hab auch eine Leseprobe für Euch. Klick 

Und weil ich Euch das Buch noch schmackhafter machen möchte, hab ich einen kleinen Einblick für Euch. 
Aus dem leichten Prickeln in meinem Bauch ist seit der Autofahrt ein regelrechter Orkan geworden. In seiner Nähe fühle ich mich lebendig, begehrenswert und wohl. Er ist aufmerksam, zuvorkommend und unverschämt attraktiv. Und genau diese Kombination ist pures Dynamit. In meiner Zukunftsplanung kam kein Mann, keine Beziehung, ja noch nicht mal ein Lover vor. Und doch sitze ich jetzt hier, vor ihm, und denke an nichts anderes, als daran wie es sich wohl anfühlen würde, seine Lippen auf meiner Haut zu spüren, seine Hände in meinen Haaren und sein Geschmack auf meiner Zunge. Wie konnte mein erster Arbeitstag nur so chaotisch werden?  Dunkel und intensiv spüre ich seine Blicke auf meinem Gesicht. Die leisen Klänge der chinesischen Musik erfüllen den mit roten Lampinons beleuchteten Raum. Das obligatorische Aquarium, das man in so gut wie jedem China-Restaurant findet, dient als Raumteiler und schirmt unseren Tisch vor den Blicken der restlichen Gäste ab. Für den Kellner müssen wir wie ein Paar gewirkt haben, anders kann ich mir diese Platzzuteilung einfach nicht erklären.  Das Restaurant, das er für uns ausgesucht hat, ist gemütlich, und es gibt nicht viele Restaurants in New York, auf die diese Eigenschaft zutrifft.   Edel, teuer, billig, dreckig, nobel und durchschnittlich. Ja, diese Wörter passen meistens. Umso erfreuter bin ich, dass er anscheinend denselben Geschmack hat wie ich. Dank meiner Erziehung und meines Elternhauses habe ich kein Problem damit, wenn ich neben meinem Teller ein halbes Dutzend Besteckteile finde. Das bedeutet allerdings nicht, dass ich dieses ganze oberflächliche Getue unbedingt brauche.   Umso passender ist es, dass wir jetzt in einem Restaurant sitzen, in dem uns zwei dünne Holzstäbchen zum Essen ausreichen.  Über die Wendung, die dieser erste Arbeitstag mit sich gebracht hat, verwundert nehme ich einen großen Schluck meiner Coca Cola, die mir mein Chef bestellt hat, bevor wir uns überhaupt gesetzt haben. Der Zucker und der allzu bekannte Geschmack bringen meinen Kreislauf wieder in Schwung.   „Geht es Ihnen wieder besser?“  Sein besorgter Blick und sein amüsiertes Grinsen lassen ihn jung und unbeschwert aussehen, nicht wie der knallharte Anwalt und Geschäftsmann, der er eigentlich ist.

Jetzt heißt es warten. Ist ja nicht mehr so lange. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend :)

Eure Beate

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"