Freitag, 5. Dezember 2014

[Dies & Das] eBook-Flatrates im Vergleich

In der letzten Zeit schießen die eBook Flatrates aus dem Boden.

Amazon hat mit "kindle unlimited" den Buchhändlern den Kampf angesagt. Aber ist es eigentlich gut, solche Flatrates zu abonnieren?

Ich persönlich habe mich jetzt bei "kindle unlimited" registriert und habe schon einige gute eBooks gratis bekommen, die ich auch wollte und mir gefallen.

Ich hab mal einige herausgesucht, damit man mal einen Vergleich hat, bei welchem Anbieter es sich lohnt. Für mich ist es eindeutig Amazon, aber nicht jeder hat ja einen Kindle.



eBook-Flatrate von Amazon

Nachdem die E-Book-Flatrate von Amazon bereits vor einigen Monaten in den USA gestartet ist, bietet der Online-Shop das Angebot jetzt auch in Deutschland an.

Bücher: 
ca. 650.000 eBooks, davon sind rund 40.000 auf Deutsch erhältlich. Zunächst erscheint die Anzahl der Bücher recht groß. Der Eindruck relativiert sich jedoch wieder ein wenig, wenn man bedenkt, dass darunter auch sehr viele Werke von unbekannten Autoren sind. Die eBook-Flat umfasst nämlich auch Self-Publishing-Werke.
Auswahl: 
Das eBook-Angebot reicht von Science-Fiction & Fantasy über Romane und Krimis bis hin zu Business & Karriere sowie Kinder- und Jugendbücher. Sie haben bei der eBook-Flatrate jedoch nicht Zugriff auf alle angebotenen Bücher von Amazon. Die verfügbare Bücher für die Flatrate erkennen Sie an dem "Kindle Unlimitiert"-Logo.
Offline Lesen: 
Die eBooks von Amazon können Sie auch in Ruhe offline lesen.
Leihbeschränkungen:
Grundsätzlich können Sie bei der Amazon E-Book-Flatrate so viele Bücher pro Monat ausleihen, wie Sie möchten. Eine kleine Einschränkung gibt es jedoch, es dürfen immer nur zehn eBooks gleichzeitig sein.
Kosten: 
Die Mitgliedschaft bei Kindle Unlimited kostet Sie monatlich 9,99 Euro.
Testen:
In der angebotenen Bücherauswahl dürfen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei stöbern. Aber Achtung: Wenn Sie das Gratisabo nicht rechtzeitig kündigen, verlängert sich dieses automatisch in ein kostenpflichtiges E-Book-Abonnement. In unserer Anleitung zeigen wir deshalb, wie Sie Kindle Unlimited kündigen.
Kündigungsfrist:
Kündigen können Sie die eBook-Flatrate von Amazon jederzeit.
Lesegeräte:
Lesen können Sie die eBooks von Amazon natürlich auf allen Kindle und Kindle Fire Geräten sowie dem Windows Phone und am PC. Zudem mithilfe der Kindle-App auf Android- sowie auf iOS-Geräten.





eBook-Flatrate von Skoobe

Ein deutscher Anbieter für eBook-Flatrates ist Skoobe. Der im Jahr 2010 von einigen großen deutschen Verlagen gegründete eBook-Verleih behauptet sich mittlerweile seit vier Jahren auf dem elektronischen Büchermarkt.
Bücher: Das Angebot umfasst ca. 50.000 Bücher, die überwiegende Anzahl auf Deutsch. Die meisten stammen aus dem Haus der Verlagsgründer, etwa Holtzbrinck und Bertelsmann. Zudem gibt es rund 10.000 fremdsprachige Titel.

Auswahl:
Die größten Kategorien sind Belletristik, Sachbuch, Ratgeber und Kinder & Jugend.
Offline Lesen: Im Offline-Modus können Sie je nach gewähltem Abo unterschiedlich lange lesen. Die Spannweite reicht von 24 Stunden bis 30 Tage. Ist die Offline-Zeit abgelaufen, müssen Sie kurz online gehen und können anschließend ungestört weiter offline lesen.
Leihbeschränkungen:
Sie dürfen bei Skoobe so viele Bücher lesen, wie Sie möchten. Allerdings immer nur eine bestimmte Anzahl gleichzeitig, die zwischen drei und fünfzehn Büchern liegt.
Kosten: 
Je nach Mitgliedschaft – Skoobe bietet drei Abo-Modelle an – kostet Sie ein Monat zwischen rund 10 und 20 Euro.
Testen: 
Eine Testphase gibt es bei Skoobe nicht. Dafür bietet der eBook-Verleiher allerdings Sonderaktionen, wie zum Beispiel den ersten Monat zum halben Preis oder über einen Einladungs-Code die ersten 30 Tage kostenfrei.
Kündigungsfrist: 
Kündigen können Sie jederzeit. Auch nach der Kündigung bleiben Ihre Lesestände erhalten.
Lesegeräte:
Lesen können Sie die eBooks von Skoobe auf dem iPhone und iPad genauso wie auf Android-Geräten sowie dem Kindle Fire.





 eBook-Flatrate von Onleihe

Eine etwas andere eBook-Flatrate erhalten Sie bei der Onleihe der divibib GmbH – die Abkürzung steht für "digitale virtuelle Bibliothek". Die Onleihe, die es mittlerweile schon seit rund sieben Jahren gibt, ist die digitale Zweigstelle Ihrer Bibliothek.

Bücher:
Bei der Onleihe können Sie auf ca. 160.000 Werken zugreifen.
Auswahl:
Vom Sachbuch bis zum Kinderbuch finden Sie wie in der realen Bücherei alles.
Offline Lesen: In der Onleihe dürfen Sie die ausgeliehenen eBooks runterladen und dann offline lesen.
Leihbeschränkung: 
In der Onleihe beträgt die "Ausleihzeit" für ein eBook in der Regel maximal 14 Tage. Ist die Zeit abgelaufen, wird das eBook automatisch gelöscht. Die Anzahl der zur gleichen Zeit auszuleihenden Bücher hängt von Ihrer Bibliothek ab.
Kosten: 
Die Kosten variieren von Bibliothek zu Bibliothek. Sie müssen lediglich einen Bibliotheksausweis beantragen und den entsprechenden Jahresbeitrag begleichen. Allerdings muss Ihre Bibliothek auch Mitglied der Onleihe sein. Den Zugang zu der Onleihe bekommen Sie mit Ihrem gültigen Bibliotheksausweis. Weitere Kosten fallen nicht an. Da die Mitgliedsgebühren in der Regel sehr überschaubar sind, gehört die eBook-Flatrate der Onleihe zu den günstigeren eBook-Flatrate-Anbietern.
Lesegeräte: 
Lesen können Sie die eBooks auf dem Androiden genauso wie auf Geräten mit iOS oder auch als PDF, beispielsweise auf dem Notebook.
Besonderheit: 
Die ebooks sind genauso wie in der realen Bibliothek limitiert. Das heißt, kann die Bücherei den Krimi nur in 5 Exemplaren verleihen, müssen Sie sich solange gedulden, bis wieder ein Exemplar zur Verfügung steht. Sie können sich allerdings vormerken lassen und werden informiert, sobald das eBook wieder zur Verfügung steht. Das dauert normalerweise maximal 14 Tage.





eBook-Flatrate von Readfy

Ganz neu auf dem Markt der eBook ist das Unternehmen Readfy. Seit dem 7. Februar 2014 ist der eBook-Verleiher in der Betaphase online. Da das Unternehmen sich im Grunde genommen noch in den Startlöchern befindet, müssen momentan noch einige Abstriche gemacht werden.

Bücher:
Bisher liegt der Bücherstand bei rund 15.000.
Auswahl: 
Momentan ist der Anteil an Science-Fiction Werken sowie Fantasy-eBooks noch recht hoch, Sie finden allerdings auch Biografien, Business & Karriere, Ratgeber, Krimis oder Belletristik.
Offline-Lesen:
Das Offline-Lesen leider momentan bei https://www.readfy.com/Readfy noch nicht möglich, das soll sich allerdings in Zukunft ändern.
Leihbeschränkungen: 
Bisher gibt es keine Beschränkungen, die Flatrate ist unlimitiert.
Kosten:
Die eBook-Flatrate bei Readfy ist kostenlos Finanziert werden soll das eBook-Angebot durch Werbung. Zudem sind aber wohl auch zusätzliche Bezahl-Abos in Zukunft angedacht.
Lesegeräte:
Zurzeit gibt es nur eine Android-App, die Sie direkt bei Readfy downloaden können. Die iOS-App steht bereits in den Startlöchern.

Seid Ihr auch bei solch einer eBook-Flatrate angemeldet?
Ich persönlich bin mit Amazon sehr zufrieden, da ich finde, das die Auswahl an Büchern super ist.

Das war es dann mal für heute.

Eure Beate


1 Kommentar:

  1. In der News http://www.ebook-reader-vergleich.de/news/content/vergleich-der-besten-ebook-flatrates-121.aspx wurden noch 24symbols und eload24 als eBook Flatrate Anbieter erwähnt. Diese fehlen in deiner News oder sind das aus deiner Sicht keine richtigen Flatrates?

    AntwortenLöschen

Mein letzter Post

[wants to read] Endlich möchte ich wieder lesen ...