[Interview] Annabelle Benn spricht über "School of sin"

Hallo liebe Annabelle, 
ich freue mich, dass du heute bei mir zu Gast bist und ich dir einige Fragen zu deiner neuen Serie „School of sin“ stellen darf.


Erst einmal auch noch Herzlichen Glückwunsch, dass du beim Klarant Verlag unter Vertrag bist.
Ist bestimmt ein tolles Gefühl.

Hallo Beate, herzlichen Dank. Ich freue mich sehr, bei Klarant zu sein und mit Dir heute dieses Interview zu machen.

Wie kam es eigentlich zu dieser Serie und die Idee zu Exclusive Partners ?
Die Idee entstand aus der (unvollendeten) Serie „Burning Desire“, bei der Holly und Lotte sich mit der Sprachschule Exclusive Partners für (erfolg)reiche Manager selbstständig machen. Ich selbst habe jahrelang Deutsch für diese Zielgruppe unterrichtet und dachte mir letzten Winter … „Na, was wäre wenn es eine so tolle Sprachschule gäbe? Was würde passieren?“ Wobei ich anmerken möchte, dass ich nicht autobiographisch schreibe und auch niemals etwas mit einem Schüler … nun ja! ;)

Sex und Erotik steht an erster Stelle bei School of sin. War das von Anfang an so gedacht dass die Lehrerinnen ihren Schülern verfallen?
Ja. Ich wollte einfach erotische Kurzgeschichten schreiben. Dazu haben mich übrigens die Kurzgeschichten von Bärbel Muschiol inspiriert!

Gibt es solche Schulen eigentlich wirklich? Hast du recherchiert oder kam dir einfach so der Gedanke?
In ganz Deutschland gibt es meines Wissens nach genau eine Schule, die diesem Konzept nahekommt. Im Allgemeinen sind Sprachschulen aber nicht so luxuriös und bieten Einzelunterricht nur als Nischenprodukt an. Wenn sie Einzelunterricht anbieten, dann nicht in den eigenen Räumen, sondern im Gebäude der Firma. „Exclusive Partners“ ist frei erfunden.

Im ersten Teil „Einzelunterricht – nur du und ich“ ist, ohne dass ich eigentlich etwas verraten möchte, der Schüler ein rassiger Italiener. Man erfährt eigentlich erst am Schluss welch ein Mensch er privat ist. Er lebt ja zusätzlich zu Berlin auch in Italien. 
Warst du schon immer eine Autorin, die in ihren Büchern eine riesen Leidenschaft versprühen lässt. In School of sin ist die Erotik wirklich zum Greifen nah? 
Ich muss gestehen, dass „Einzelunterricht“ der zweite vollständige Text ist, den ich jemals verfasst habe. Folglich war ich wohl schon immer eine Autorin, deren Texte vor Leidenschaft sprühen  Danke für das Kompliment! 

Erzähl den Lesern, die deine Serie nicht kennen, was sie erwartet.
Bei „School of Sin“ erwarten Euch unabhängige Geschichten voll sinnlich-prickelnder Erotik. Dabei könnt Ihr in eine unbeschwerte Welt mit einem Hauch Luxus abtauchen. Dazu könnt auch Ihr davon träumen, Euch selbst von einem (oder allen?) der heißen Männer nach allen Regeln der Kunst verführen zu lassen. Jeder von Ihnen ist anders. Findet Euren Favoriten! 

Ich danke dir liebe Annabelle, dass du dir die Zeit genommen hast, mir einige Fragen zu beantworten. 
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und hoffe bald noch mehr solcher Bücher von dir lesen zu dürfen. 
Herzlichen Dank Dir, Beate!

Wenn ihr noch mehr über die Serie oder die Autorin wissen möchtet, habe ich noch einige Links für euch. 
Annabelle Benn - Facebook 

Band 1 "Einzelunterricht - nur du und ich": http://www.amazon.de/dp/B0155GJBJY/
Band 2 - Sinnliches Verlangenhttp://www.amazon.de/dp/B0155LNLUY/
Band 3 - Verbotene Begierdehttp://www.amazon.de/dp/B0155QLKAC/

Viel Vergnügen mit dieser prickelnden Serie.

Eure Beate 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green