Sonntag, 18. Dezember 2016

[Blick ins Buch] Leseprobe aus "Burning Passion" von Leocardia Sommer

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen 4. Advent und habe für euch einen schönen Buchtipp.
"Burning Passion" von Leocardia Sommer. Dieser Roman ist die Neuauflage des Erotik-Thrillers "Burning Souls".


Klappentext:
Gemeinsam haben Police Officer Kaleb Kinney und seine Freundin Claire Carter düstere Zeiten durchlebt. Ihre Liebe genießen sie jetzt umso mehr, in Florida verbringen sie leidenschaftliche Stunden miteinander und leben heiße Fantasien aus. Doch das Glück wird jäh gestört, als Finn, Kalebs ehemaliger Partner beim Miami Police Department, ihn verzweifelt zu Hilfe holt. Finns Frau Diana wurde entführt, und der Entführer schickt brutale Videobotschaften an Finn. Bald schon kommen die beiden Polizisten hinter die Identität des Entführers. Vor 10 Jahren hatten sie ihn hinter Gitter gebracht, und noch etwas viel Schrecklicheres ist damals passiert... Der Racheplan des Mannes ist ebenso teuflisch wie perfide, und schreckt auch vor Kalebs Freundin Claire nicht zurück...

Das Buch gibt es sowohl im mobi Format und im epub Format. Ihr könnt es hier direkt über Amazon und Weltbild herunterladen.


Und hier gibt es einen tollen Einblick ins Buch für euch, um eure Neugierde zu steigern. 😄
[...]Kaleb und sein verdammtes Verständnis für sie. Seit er wusste, was der Freund ihres Vaters ihr in ihrer Jugend angetan hatte, tat er alles, damit sie sich bei ihm wohlfühlte. Er vermied es, Bier zu trinken, wenn er bei ihr war, und er ließ ausschließlich sie entscheiden, in welcher Position sie wann und wo intim miteinander wurden. Doch dieses Mal wollte sie es. Wollte es ihm, aber hauptsächlich sich selbst beweisen, dass sie stärker war als die Dämonen ihrer Jugend. Sie war mehr als bereit, sich ihren Ängsten zu stellen, also stellte sie den Fuß hoch auf den Wannenrand, wodurch sie sich ihm völlig öffnete und sich seinen Blicken preisgab. Sie zeigte ihm alles und das in Nahaufnahme.
„Claire, Liebes. Du bist wunderschön. Ich will dich.“ Kalebs Stimme klang merkwürdig und Claire ahnte, dass er sehr genau wusste, welche neue Hürde sie gerade genommen hatte und wie wichtig dies für ihre Beziehung war. „Wieso hältst du nicht die Klappe und lässt deine Zunge sprchen“, sagte sie deswegen keck und freute sich, als er leise lachte.
„Nichts lieber als das. Aufpassen, Lady, es wird wild.“ Er hielt Claire fest, während sein Mund und seine Zunge äußerst unanständige Dinge mit ihr anstellten – äußerst erregende Dinge. Als er dann drei seiner Finger zum Einsatz brachte, hatte Claire das Gefühl, sich aufzulösen. Kaleb zerlegte sie in ihre Bestandteile. Ihr Becken bewegte sich rhythmisch gegen seine stoßenden Finger und seine Zunge an ihrer Klitoris. Sie spießte sich selbst auf und rieb sich an seinem Gesicht, das in ihrem Saft gebadet wurde. Noch nie war sie derart erregt gewesen und so nass, doch es schien Kaleb nicht zu stören. Im Gegenteil, denn er verstärkte seinen Zungenschlag an ihrem bereits stark gereizten Kitzler. Gleich! Sie spürte, wie sich ihre Vaginalmuskeln in lustvollen Wellen verkrampften. Auch ihre Brustwarzen zogen sich schmerzhaft zusammen und Gänsehaut überzog ihren Körper. Dann begann es hinter ihren geschlossenen Lidern zu flimmern. Flirrend tanzten silberne Funken, die in grellweißem Licht zerstoben und davonflogen. Claire bekam nicht mit, wie Kaleb sich von ihr löste und sich langsam aufrichtete. Noch völlig aufgelöst von dem gigantischen Orgasmus, den Kaleb ihr mit Zunge und Fingern beschert hatte, ließ sie die lustvollen Empfindungen durch ihren Körper branden und gestattete sich, dieses Gefühl in vollen Zügen auszukosten. Erst als ihr Kaleb zärtliche
Küsse auf Schlüsselbein und Brüste hauchte, schlug sie die Augen auf. Noch immer hatte sie Gänsehaut. Ihre Brustspitzen waren steinhart und schienen Kaleb dazu aufzufordern, sie in den Mund zu nehmen.
„Wir wollten doch ins Schlafzimmer wechseln. Ich denke mal, jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.“
„Mhm. Ich weiß nicht. Gerade bin ich etwas wackelig auf den Beinen. Gib mir eine Minute.“[...]

So, dass war´s. Ich wünsche euch viel Freude mit diesem spannenden Erotik-Thriller.

Eure Beate

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen