[Buchvorstellung] Neuerscheinung "Rush of Curves - Salome" von Lea Petersen

Hey ihr Lieben,

Lea Petersen hat ein neues Werk für euch.
Die Bestseller-Autorin ist wieder ins erotische Genre abgetaucht und hat eine schöne Liebesgeschichte für euch, bei der die Protagonistin wieder üppige Brüste und pralle Kurven hat.

Rush of Curves - Salome

Klappentext:
Salome ist außer sich! Das erfolgreiche Plus-Size-Model ist immer noch hin und weg von diesem Wahnsinnskuss in der Werbeszene mit Josh Munster. Und Josh, der Star am New Yorker Werbehimmel, hat sich nach dem Dreh nicht einmal von ihr verabschiedet! Was Salome nicht weiß: Sie hat Josh mit ihren üppigen Kurven und ihrer humorvollen Art völlig den Kopf verdreht … Als sich die beiden auf einer Party wiedersehen, ist Joshs Geduld am Ende, kurzerhand nimmt er Salome mit in sein Luxusappartement. Dort erweist er sich als versierter Lover, wie im Rausch bringt er die pralle Rothaarige zu ungeahnten Höhepunkten … Diese Affäre ist verdammt heiß, doch einer ist darüber gar nicht erfreut: Salomes WG-Mitbewohner Grant. Er ist ein echtes Alphatier mit umwerfendem Machocharme, und Salome seine heimliche Traumfrau



Um eure Neugierde zu wecken, habe ich eine kleine Leseprobe für euch herausgesucht:
[...]Josh war von der Leichtigkeit überrascht, mit der Salome ihren prallen Körper aus dem Regiestuhl erhob. Irgendwie hatte er erwartet, sie müsse mit den Armen rudern, um den Schwung zu erhalten, aufzustehen, oder im schlimmsten Fall hätte er ihr aufhelfen müssen. Ebenso wie er überrascht war, dass er sie irgendwie hübsch fand. Sie hatte ihm ein offenes Lächeln geschenkt. Die Hand, die seinen festen Händedruck erwiderte, war warm und trocken gewesen. Ihre dunkelblauen Augen ähnelten im Farbton seinen eigenen. Die Art, wie die Visagistin sie geschminkt hatte, ließ sie leuchten. Ihr Lachen war dunkel und rau. Und er wusste, er hatte das Potential, sie zu verärgern. Aber im Moment dachte er nicht daran, sondern war erleichtert, dass dieser Dreh nicht ganz so schlimm werden würde, wie er erwartet hatte. Während Nora mit ihnen die erste Szene zusammen durchging, ließ er seinen Blick über Salome gleiten. Ihr üppiger Busen drohte jeden Moment aus dem verführerisch tiefen Ausschnitt des Abendkleids zu hüpfen. Er ging davon aus, dass ein Korsett unter dem Kleid ihre Taille formte. Das Kleid spannte über ihre ausladenden Hüften und Schenkel. Wider Erwarten stieß ihn dieser Körper nicht ab – er war eher fasziniert. Salome musste seine begehrlichen Blicke mitbekommen haben. Als sich Nora aus dem Blickwinkel der Kamera entfernte, sodass sie den ersten Anlauf für die Anfangsszene nehmen konnten, lächelte Salome ihn keck an und sagte: »In der nächsten Szene wirst du mit offizieller Genehmigung diese ausladenden Rundungen spüren dürfen.« Josh lachte lauthals los, als sich dieses rothaarige Vollblutweib dann mit einem Zwinkern ihres rechten Augenlids auf den auf dem Boden markierten Platz stellte, den sie in dieser ersten Szene einnehmen sollte. Nora forderte Josh energisch auf: »Josh, es ist ja toll, dass ihr zwei so viel Spaß miteinander habt, aber würdest auch du dich bitte auf die Markierung am Boden stellen, so wie wir es gerade besprochen haben?« »Aber sicher doch, liebe Nora.« Er warf der Regieassistentin einen smarten Blick zu und schaffte es dann tatsächlich, sich wieder zu konzentrieren. Zehn Aufnahmeversuche später war die Szene zur Zufriedenheit des Regisseurs im Kasten. Sprechen mussten sie nicht. Salome und Josh sollten sich lediglich schmachtende Blicke zuwerfen. Und das gelang ihnen sogar recht gut. Nach dieser ersten Szene erschien die Visagistin auf dem grünen Drehset und puderte sowohl Josh als auch Salome die glänzenden Stellen im Gesicht ab. Nora nutzte zusammen mit dem Regisseur die Gelegenheit, ihnen nochmals zu erklären, was sie von der nächsten Szene erwarteten. Die Visagistin war mittlerweile wieder in dem Dunkel der Fläche verschwunden, auf der die Scheinwerfer und Kameras standen. Josh gab vor, den Ausführungen des Regisseurs zu folgen. In Wirklichkeit fragte er sich aber, wie sich wohl diese vollen, jetzt gerade rot geschminkten Lippen auf seinem Mund anfühlen würden.[...]

Viel Freude beim Lesen.

Eure Beate

Kommentare