[Rezension] Vi Keeland & Penelope Ward - Hate Notes

Titel
: Hate Notes
Autorinnen: Vi Keeland & Penelope Ward
Verlag: Lyx Verlag
Genre: Contemporary Romance
Erschienen: August 2020
Seitenzahl: 351 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3-7363-1286-9
Preis: 9,99 Euro

Klappentext: 
Alles passiert aus einem bestimmten Grund 
Reed Eastwood ist arrogant, zynisch und fordernd. Niemand weiß das besser als seine  Assistentin Charlotte Darling. Und doch ist sie sich sicher, dass er auch eine andere Seite hat. Deshalb versucht sie jeden Tag, seine Fassade zum Einsturz zu bringen. Aber Reed hat ein Geheimnis, das eine Liebe zwischen ihnen unmöglich macht. Und so tut er alles, um Charlotte auf Abstand zu halten – und scheitert dabei kläglich …

Meine Meinung: 
Charlotte Darling steht vor dem Nichts. Ihr Verlobter hat sie betrogen, und da sie sowohl bei ihm wohnte als auch für das Unternehmen seiner Familie arbeitete, hat sie nun keinen Job und keine Bleibe mehr. Um an etwas Geld zu kommen, will Charlotte ihr Designer-Brautkleid verkaufen und findet beim Stöbern ein atemberaubendes Hochzeitskleid, in dem ein kleines blauen Notizblatt eingenäht wurde. Romantische und liebevolle Zeilen, die ein Mann seiner Verlobten schrieb. Charlotte`s Neugier ist geweckt und sie will den Verfasser des Briefes ausfindig zu machen. Sie fragt sich, wie so ein wundervolles Kleid mit einer Liebeserklärung in einem Second-Hand Laden hängt. 
Nach langem Suchen und einer erfundenen Geschichte steht sie dem Mann gegenüber, den sie für einen gefühlvollen Menschen hielt. Vor ihr steht ein Mann, der arrogant, zynisch und sehr verschlossen ist. Reed Eastwood, CEO von Eastwood Properties, weiß nicht, dass Charlotte den Brief für seine Verlobte gefunden hat. Charlotte hat aber auch nicht vor das zu ändern.
Niedergelagen und am Ende, lernt sie die Großmutter des Mannes kennen und ehe sie sich versieht, wird sie seine persönliche Assistentin. 
Nach vielen Streitereien, hat Reed es eingesehen und Charlotte durfte bleiben. Nach und nach merkt sie, dass hinter dem verbitterten Mann, ein liebenswerter Kerl steckt. 
Was eine "Scheiß drauf Liste" und "Bucket Liste" damit zu tun haben, hat mich ziemlich amüsiert. 
Beide versuchen jeweils ihre Liste abzuarbeiten und jeder hilft dem anderen dabei. 
Es war wirklich witzig, wie sich gegenseitig aufziehen. Charlotte und Reed halfen immer wieder, die Träume und Wünsche des anderen auf der Liste zu erfüllen. 
Das Reed ein Geheimnis mit sich herumträgt, merkt Charlotte immer wieder, doch als sie zufällig mitbekommt, was dieses ist, weiß sie nicht damit umzugehen und holt sich Rat bei seiner Großmutter. 
Das sich mittlerweile Gefühle zwischen ihnen entwickelt haben, wollen sie nicht sehen und doch ist die Anziehungskraft von beiden zu spüren. 
Die Geschichte hat mich von Anfang an amüsiert, aber auch wirklich traurig gemacht. 
Zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben so viele ähnliche Bedürfnisse und Wünsche für ihr Leben. 
Zum Glück haben Vi Keeland und Penelope Ward, mit Charlotte eine Frau erschaffen, die mutig, selbstlos und hartnäckig ist. 
Sie versucht über jedes Hindernis hinwegzukommen und schafft es auch meist auf eine entzückende Art. 
Das Reed und Charlotte zusammengehören, war mir von Anfang an klar, doch der Weg bis sie es selbst erkennen, lässt ein wenig auf sich warten. 

Mein Fazit: 
Das Buch hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Ich habe jede Minute dieser Geschichte genossen und bin froh, es entdeckt zu haben. 

Meine Bewertung: 5/5


Kommentare