Fragefreitag/Reise nach St. Elwine

Ab heute wird jeden Freitag auf meinem Blog ein "Fragefreitag" stattfinden. 
Was heißt das, werdet ihr euch jetzt fragen?

Ich habe mir überlegt und diese Idee stammt auch von einer bekannten bookshouse-Autorin, dass ich jeden Freitag meinen Lesern die Möglichkeit biete zu einem Buch, das ich auswähle, Fragen zu stellen und ihr dürft auch einige Fragen von mir beantworten.

Sinn und Zweck dieser neuen Rubrik ist es von euch Lesern direkt zu erfahren, was euch besonders an ihrem Buch gefallen oder nicht gefallen hat. So kann die Autorin darauf eingehen und euch Rede und Antwort stehen. Auch ich werde mehr oder weniger im Hintergrund mitarbeiten, da auch ihr mir sagen könnt, welche Wünsche ihr an mich habt. 
Vor allen Dingen möchte ich von euch erfahren, wie ihr diese Idee findet. 



Wie ihr euch jetzt denken könnt, geht es heute um Britta Orlowski.
Ihre Geschichten aus St. Elwine und deren Bewohner sind liebevoll und rührend geschrieben. 
Mittlerweile hat bookshouse schon den zweiten Teil der St. Elwine-Serie veröffentlicht und in Kürze folgt auch das dritte Buch von Britta Orlowski. 

                  

Meine ersten neugierigen Fragen an euch:

1. Wie seit ihr eigentlich auf die Buchserie oder auf Britta Orlowski aufmerksam geworden?

2. Was spricht euch bei den Geschichten rund um St. Elwine eigentlich am meisten an?

3. Habt ihr schon beide Bände gelesen und welches hat euch am besten gefallen?

4.Wie heißen die bereits veröffentlichen Bände und wie ist der Name des dritten Bandes?


Ich werde es so halten, das ihr jederzeit diese Fragen beantworten könnt. Wenn alle beantwortet werden möchtest, dann würde ich mich freuen, ansonsten pickt euch ein oder zwei Fragen heraus. 

Bezüglich eurer Fragen, könnt ihr das hier auf meinem Blog als Kommentar machen, aber auch über Facebook, Twitter und Google +. 
Bei Facebook wird dieser Blogeintrag bei mir als auch bei Britta zu finden sein. 
Wenn mir noch die ein oder andere Frage einfallen sollte oder auch Britta werden wir dies posten. 

Mir als auch Britta, liegt am Herzen, wie bei euch die Geschichten aus St. Elwine ankommen und sind über jedes Feedback dankbar. 

Einen erholsamen Tag noch ...und eine schöne Reise nach St. Elwine 

Eure Beate 





Kommentare

  1. Hie Beate und Britta,

    eine wirklich sehr schöne Idee des Frage und Antwortaustauschs. Ich versuche mich mal den Fragen zu stellen. :)

    1. Als Bookshouse Fan und über Facebook bin ich auf Buch und Britta aufmerksam geworden.

    2. siehe oben

    4. ich habe nur in beide reingeschnuppert.

    5. siehe hier

    7. weils ein guter Buchtitel ist :)

    Nu aber meine Frage/n.

    Da ich ja nicht zur Zielgruppe der Serie gehöre freue ich mich natürlich umso mehr, dass in relativ naher Zukunft ein Historienroman erscheinen wird. Was darfst und willst du schon darüber erzählen?

    Und zurück zum Thema. Quilts und Patchworking kenne ich eigentlich nur aus amerikanischen Filmen und Serien. Als Liebhaber klarer Strukturen erschließt sich mir das Durcheinander natürlich nicht wirklich. Die Idee, sein Leben in Bildern zu verwirklichen und das vielleicht über Generationen hinaus ist zwar ganz nett, aber dafür gibts inzwischen auch die Fotografie :) Also, wie kommt man in Deutschland auf das Thema und warum ist es mehr als nur Stoffresteverwertung?

    LG Uwe

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"