[Buchvorstellung mit Blick ins Buch] Brennende Herzen - Dark River von Jana Martens


Hey ihr Lieben,

es gibt ein neues Buch von Jana Martens.
"Brennende Herzen - Dark River" ist eine spannende Dystopie und wird euch fesseln. Der Klappentext allein verspricht schon viel, aber der Blick ins Buch erst recht.

Titel: Brennende Herzen - Dark River
Autorin: Jana Martens
Verlag: Bookshouse
Erschienen: August 2016
Genre: Dystopie
Seitenzahl: 286 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-9963-53-456-2
Preis: 2,99 Euro [E-Book]
        12,99 Euro [Print]







Klappentext: 
Das Jahr 2165: Die Erde, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Verheerende Sonnenstürme haben den Blauen Planeten in eine Wüstenlandschaft verwandelt. Die wenigen Überlebenden fanden Zuflucht in sieben Großstädten. Die veränderten Lebensumstände, ebenso wie das Voranschreiten der Wissenschaft führten zu Genmanipulation und die Erschaffung des Lebens im Reagenzglas wurden zur Normalität. Eine Normalität in einer Welt, die alles andere als normal erscheint. In New London strebt der unangefochtene Machthaber Rushton nach der Alleinherrschaft aller Städte. Ohne Skrupel bedient er sich der fortschrittlichen Gentechnik und eines tödlichen Virus. Die Rebellen Kayden und Paige wollen Rushton für seine grausamen Methoden am liebsten tot sehen. Gemeinsam mit dem Anführer der Rebellen scheint ihr Plan aufzugehen, doch der Preis, den sie für die Freiheit zahlen sollen, ist hoch. Gelingt es ihnen, Rushtons skrupellose Absichten zu vereiteln?

Ein Zukunftsroman mit einer gehörigen Portion Romance und Action.

Und wie versprochen, gibt es noch eine tolle Leseprobe für euch:
[...]»Hoffentlich hat niemand bemerkt, dass du die Chips aus Lathams Labor gestohlen hast.« Neugierig musterte Samuel sie auf Kaydens Handfläche. »Sei ehrlich: Spielt das noch eine Rolle? Wenn wir das durchziehen, gibt es kein Zurück mehr. Jenson würde uns für den Verrat auf der Stelle erschießen lassen.« »Das Militär auch, wenn sie feststellen, dass es nicht unsere sind.« Samuels Miene verfinsterte sich. »Ich weiß, ich habe deinem verrückten Plan zugestimmt, weil ich herausfinden will, ob die Gerüchte stimmen. Ich kann nicht glauben, dass sich Jenson mit der Kirche verbündet hat. Er und Sanaih können sich nicht ausstehen. Das haben sie beide bei ihrem letzten Treffen deutlich gezeigt. Ich bin mir aber sicher, Jenson verschweigt uns etwas. Nur was?« »Keine Ahnung. Möglich wäre es, dass sie doch etwas Gemeinsames planen. Erinnere dich an das Sprichwort: Der Feind meines Feindes ist mein Freund«, sagte Kayden. Ihm fuhr die wachsende Unruhe durch Mark und Bein und jagte ihm einen kalten Schauder über den Rücken. Die Angst rauschte durch seine Adern, und doch war sie ihm willkommen. Das Adrenalin nahm ihm die Furcht, schärfte seine Sinne und verlieh ihm Entschlossenheit.[...]

Und nun wünsche ich euch viel Freude beim Lesen und noch ein schönes Restwochenende.

Eure Beate


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"