Rezension/Christine Feehan - Der Bund der Schattengänger Band Jägerin der Dunkelheit

Verlag: Heyne Verlag
Erschienen am: Mai 2009
Genre: Romantic Fantasy (paranormal)
Seitenzahl: 560 Seiten (Taschenbuch)
 


(Quelle: Verlagsgruppe RandomHouse)
 



Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Begabungen von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein soll. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie voneinander gebannt. Was keiner weiß: Auch Lily besitzt übersinnliche Fähigkeiten. Da zieht sich die Schlinge um die Schattengänger plötzlich zu …


Inhalt:
Die Schattengänger sind eine Gruppe von herausragenden Kämpfern aus dem Militär oder Polizeidienst mit übersinnlichen Fähigkeiten wie Telepathie, Telekinese, Traumwandern oder Bewusstseinsbeeinflussung. Um aus ihnen eine Truppe von Elitesoldaten für Spezialeinsätze zu machen, wird der Wissenschaftler Dr. Whitney beauftragt, ihre besonderen Begabungen noch zu verstärken. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und einige Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben.
Dr.Whitney wird ermordet und die einzige Hoffnung die Miller und seine Männer haben, ist Whitneys Tochter Lily, die ebenfalls Wissenschaftlerin ist.
Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt dass sie alle in Gefahr sind und will mit seinen Männern aus den geheimen Laboratorien, in denen sie wie Versuchskaninchen gefangen gehalten werden, flüchten.


Lily findet heraus, das auch sie als Kind ein Experiment ihres Vaters war zusammen mit 11 anderen Mädchen.
Im Keller seines Haus hatte er ein Geheimlabor eingerichtet und Räume in denen, die Kinder unter ständiger Beobachtung standen. Er wollte durch seine Experimente, die Fähigkeiten der Kinder steigern. Doch sein Vorhaben ging schief und so hat er 11 Kinder weggeben und nur Lily behalten. Durch sie hat er gelernt was Liebe bedeutet, denn auch seine Eltern hatten ihn schon als Experiment benutzt.
Lily nimmt die Männer in ihrem Haus auf und versucht sie wieder für die Welt ausserhalb der Mauern vorzubereiten. Währenddessen entwickelt sich zwischen Lily und Captain Ryland Miller eine Liebesbeziehung.
Nach und nach kommt Lily den Männern auf die Spur, die ihren Vater getötet und die Schattengänger umbringen wollen.

Meine Meinung:
Dieser Roman hat mich gefesselt. Ich fand die Liebesbeziehung zwischen Lily und Ryland sehr erotisch und sinnlich beschrieben. Man hat auch viel über die anderen Männer in der Gruppe erfahren. Um so mehr freut es mich den Folgeroman zu lesen.


Meine Bewertung: 5/5

Kommentare