Samstag, 27. April 2013

[Kurz & Knapp] "Shades of hä?" von Ralf "Linus" Höke

Titel: Shades of hä?
Autor:Ralf "Linus" Höke
Verlag: Lappan Verlag
Illustration: Ralf "Linus" Höke, André Sedlaczek
Erschienen: Dezember 2012
Genre: Lektüre/Sachbuch
Seitenzahl: 91 Seiten
Ausgabe: Softcover

ISBN: 978-3-8303-3331-9
Preis: 8,95 €


Klappentext:
Es passiert täglich. Eine Frau legt nach der Lektüre von "Shades of Grey" das Buch zur Seite und formt mit bebenden Lippen einen Satz, der für Männer nicht folgenschwerer sein könnte: "Das will ich auch". Aber was bloß? Dieses Buch hilft dem unbedarften SM-Neuling. Es fasst die wahrhaft fesselnde Handlung des Originals verständlich zusammen, vermittelt spielerisch das nötige Basiswissen im Bereich BDSM und gibt praxisorientierte Heimwerkertipps für den Bau des nötigen Rüstzeugs. Und damit ist es: Die perfekte Bettlektüre für den Mann!


Meine Meinung: 
Eine richtige Rezension über dieses Buch zu schreiben ist, muss ich zu meiner Verblüffung sagen, etwas schwierig.
Ich persönlich bin kein Freund von "Shades of Grey" von daher fand ich die Lektüre nicht nur perfekt für den Mann.

Die Männer, die dieses Buch lesen, oder lesen werden, kommen voll und ganz auf ihre Kosten. 
Es wurden doch tatsächlich viele Stellen von "SoG", sagen wir mal, verfeinert, anders kann ich es nicht nennen. 
An jedem Ende eines Kapitels, kommt witziger weise ein "Basistest", um zu prüfen, ob der Mann den Abschnitt verstanden hat. 
Zwischendurch gibt es auch einen Vokabeltest, den ich persönlich einfach sehr amüsant fand. Diese Lektüre ist wirklich ein wunderbares Buch, wenn man etwas zum Schmunzeln lesen will und wirklich kein Freund von Shades of Grey ist. 

Fazit:
Mein Fazit ist eigentlich ganz einfach. Liebe Männer, deren Frauen den Inhalt von Shades of Grey ausleben wollen, bitte ich, einfach vorher dieses Buch zu lesen, um gegen alles gewappnet zu sein.
Ich hatte eine herrliche und lustige Stunde mit diesem Buch verbracht und dafür danke ich dem Autor.
Im Übrigen, die Illustrationen sind einfach genial. Fantasie, war bei Andrè Sedlaczek, sehr groß dabei. Er hat die Karikaturen voll auf den Punkt gebracht. 

Meine Bewertung: 5/5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen