[Interview]Teresa Sporrer

Kennt ihr Teresa Sporrer schon?
Sie ist die Autorin des legendären Buches "Verliebe dich nie in einen Rockstar" aus dem Impress Carlsen Verlag
Im Dezember erscheint zu Rockstar Reihe, der zweite Teil, auf den ich jetzt schon sehr gespannt bin.

Vor kurzem habe ich ihr Buch gelesen und auch rezensiert und war mächtig begeistert. Jetzt durfte ich die Autorin interviewen. 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen! 

Dein Roman „Verliebe Dich nie in einen Rockstar“ ist überall sehr beliebt. Wie kam Dir denn die Idee zu diesem Buch?
Ich bin ein kleiner Musikfreak und ich finde auch einige Rockstars ziemlich heiß, weshalb mir die Idee kam, mal solche als Charaktere zu verwenden. Wobei ich sagen muss, dass Alex (noch) kein Rockstar ist. Man beachte bitte, das noch in Klammer ;) Dass es eine Hassliebe werden würde, war mir auch schnell klar. Alex
ist einfach ein arroganter Möchtegern-Rockstar und zu so einem passt eben am besten ein Mädchen, dass ihm die Meinung geigt. Und da haben wir schon die Grundidee zum Buch.

Deine Protagonisten sind zwischen 18 und 20 Jahren. Stand das von Anfang fest, dass das Buch ein Young Adult Roman werden soll?
Ich bin selber „erst“ 19, habe das Buch mit 17 geschrieben. Dass die Charaktere also nicht älter als 25 sein werden, war irgendwie klar. Aber ich bleib gerne in den Bereich 18-25, weil da ein absolutes Hormonchaos und dessen Konsequenzen noch gar nicht mal so ungewöhnlich sind. Die Charaktere sind noch am erwachsen werden und müssen erst herausfinden, wer sie sind und was sie mit ihrem Leben machen wollen.

Zoey, die Hauptprotagonistin  in Deinem Buch, ohne ihre  3 Freundinnen gezählt, ist ein junges Mädel, das das Herz auf der Zunge trägt. Sie ist taff, hat einen sehr merkwürdigen Humor und steht zudem was sie macht, obwohl sie in einer Familie aufwächst, die sehr auf ihren Ruf achten. Welchen Grund hatte es eine Familie zu erschaffen, die ein sauberes Image haben, einen gewissen Wohlstand und dann doch Kinder haben, die aus diesem Nest fliehen möchten?
Ich wollte damit zeigen, dass Reichtum und so etwas nicht allein glücklich macht.  Es gibt Sachen, die wichtiger sind: Natürlich die Familie, aber auch Freunde und die Liebe.
Zoey hätte alles mit ihrem Leben machen können, aber sie entscheidet sich für Alex und seinen Lebensstil. Es ist wohl kein Geheimnis, dass sie sich gegen einen normalen, gesicherten Job entscheidet und ihr Leben umkrempelt. Alex hat ihr eine Welt gezeigt, in der sie sich wohlfühlt.

Zoey hat zum größten Teil viele Selbstgespräche geführt, die sehr lustig waren und sie auch zumeist laut ausgesprochen hat.  Wie kommt man auf solch eine Idee? Und warum hast Du das Buch aus der Sicht von Zoey geschrieben?
Ich hatte während des Lesens immer das Gefühl in Zoey zustecken. Sie zu beschützen und sie aber auch an zu schubsen, das sie auch mal ihre Gefühle raus lässt und sich nicht immer verschließt.
Naja, ich finde die Ich-Perspektive in Büchern immer am besten zum Lesen. Ähnliche Selbstgespräche für ich auch oft, weshalb auch Zoey ab und zu mit sich selbst redet.
Aber Zoey ist bei weitem kein Abbild von mir ;)

Zoey und Alex sind von Anfang an wie Feuer und Eis. Doch Alex schafft es, dass Zoey anfängt Interesse an ihm zu entwickeln. Beide hatten einen steinigen Weg, bis sie sich endlich eingestehen konnten, dass sie sich verliebt haben.
Erzähl mir mal bitte, wie Alex in Deinem Kopf entstanden ist?
Alex war am Anfang eine schwammige Gestalt … Ich fing an zu schreiben und in meinen Kopf war er ein riesiges Arschloch. Natürlich hatte ich geplant, dass er sich zum Guten ändert, aber wie und zu was ergab sich erst beim Schreiben. Obwohl ich keinen fixen Plan hatte, hat er sich doch ganz gut entwickelt, oder?

Warum gab es Zoey eigentlich nur im Viererpack?  Egal wo sie war, ihre 3 Freundinnen waren immer dabei.
Nur wenn Zoey sich mit Alex traf war sie alleine. Was war der Grund dafür? Ich hatte schon lange kein Buch mehr gelesen, indem es gleich 4 auf einen Streich gab.
Ich fand, dass es zu viele Bücher mit zwei besten Freundinnen gab. Das war irgendwie langweilig. Die Vier sind eine kleine Clique. Wie, was, warum gibt es in den nächsten 2 Bänden zu lesen ;)
Sie hat sich eigentlich immer mit Alex allein getroffen, weil ihr Freundinnen von Anfang an für eine Beziehung mit ihm waren und sich sonst eingemischt hätten. Sie hätten es wahrscheinlich nett gemeint, aber Zoey wäre durchgedreht. Außerdem fällt es Alex leichter sich zu öffnen, wenn nur Zoey da ist. Vier verrückte Teenie-Mädchen sind drei zu viel …

Werden wir noch mehr über die Freundinnen von Zoey erfahren?
Oh ja!
Im nächsten Band geht es mit Serena weiter und warum sie Simon nicht ausstehen kann. Ebenso bekommt Violet im dritten Band die Chance sich vorzustellen und lernt ihren Traummann kennen. Im ersten Band erfährt man ja nicht viel über sie, aber das wird sich ändern. Auch Nell erzählt in einer Weihnachtskurzgeschichte eine kleine Geschichte über sich und ihren Freund.

Warum hast Du Dir eigentlich einen Rockstar als Hauptprotagonisten gewählt?
Wie gesagt, ich bin ein Musikfreak und Rockstars sind sexy! Sie sind meist gutaussehend und arrogant, aber gleichzeitig auch sentimental und kreativ. Man weiß nicht so recht, wer sie wirklich sind.

Im Laufe des Romans lernt man auch ein wenig den Bruder von Zoey kennen, Ian. Er hat von Anfang an getan was er wollte, nur die große Schwester Ellen ist das Vorzeigekind. Verheiratet, einen tollen Mann und alles was man für ein schönes Leben braucht. Werden wir von Ellen im zweiten Teil auch etwas mehr erfahren oder dürfen wir mit einem anderen Protagonisten rechnen?
Der Zweite handelt über Serena und Simon, aber Ellen taucht mal kurz auf und hinterlässt einen Haufen von Fragen. Falls nach dem dritten Band nicht Schluss ist, beehrt Ellen uns ab Band 4. Band 5 gehört ihr alleine und oh Mann, ihr werdet sie alle lieben. Man merkt bald, dass sie und Zoey Geschwister sind und dass die liebe Ellen alles andere als perfekt ist.


Hattest Du, bevor Du angefangen hast zuschreiben schon gewusst, in welche Richtung Dein Roman gehen soll?
Ich wusste, dass es eine Romanze mit viel Witz wird. Ich habe vorher schon Teenieromazen mit ordentlich viel Humor geschrieben und das wollte ich auch bei diesem neuen Buch machen. Aber dass es mehr Bände werden würde und Zoeys enorme Entwicklung waren nicht geplant.

Wie bist Du denn zum Impress Carlsen Verlag gekommen und welches Gefühl war es Deinen Namen auf einem Buch zu lesen?
Das mit Carlsen hat meine Agentur geregelt,  für die ich schon ein Jahr schreibe.
Natürlich war ich aufgeregt meinen Namen zu lesen, wobei nicht zu sehr, da es ja „nur“ ein ebook ist und ich mich nie so für die digitalen Bücher begeistern konnte. Aber vielleicht kommt die Printversion noch. Dann dreh ich komplett durch :D

Zum Schluss darf ich noch anmerken, dass mir der Roman sehr gut gefallen hat und Du eine besonderen Schreibstil hast, den es einem leicht macht, in Deinen Roman hineinzufließen.  Vielen Dank dafür.
Ich wünsche Dir für die Zukunft noch viele Bücher und ganz viel Erfolg. Ich freue mich schon auf Teil 2 Deiner Buchreihe.

So ihr Lieben, 
seid ihr jetzt neugierig geworden, ob euch das Buch auch gefallen würde. 
Eine weitere Hilfe könnte ich euch mit meiner Rezension geben. Und wer noch mehr über Teresa Sporrer erfahren möchte kann dies unter diesen Links: 

Viel Spaß beim Schmöckern. Bis bald 

Eure Beate 








Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"