[Rezension] Ella Green - Er ist der Eine

Titel: Er ist der Eine
Autorin: Ella Green
Verlag: Klarant Verlag
Erschienen: Februar 2015
Genre: Erotik
Seitenzahl: 154 Seiten
Ausgabe: eBook 

ISBN: 9783955732011
Preis: 3,99 Euro 


Klappentext: 
Pia arbeitet als Kellnerin, doch ihre Mutter liegt ihr schon länger in den Ohren, sich endlich einen besseren Job zu suchen. So bewirbt Pia sich bei der Winkels AG, das Vorstellungsgespräch läuft mehr schlecht als recht und sie erhält eine Absage, doch ein Anruf ändert alles... 

Autorin: 


Ella Green wurde 1983 in Oberbayern geboren. New York  - der „Big Apple“ - ist ihr absoluter Traum,  denn die pulsierende, riesige und atemberaubende Stadt bedeutet für Sie „Lebe Deinen Traum und glaube an Dich selbst“! In 2013 schrieb Ella ihren ersten erotischen Roman, der auf Anhieb die Bestsellerliste bei Amazon stürmte. Glücklich verheiratet lebt sie mit ihrem Mann in Bayern und backt für Ihr Leben gerne, besonders bunte Cupcakes – inspiriert wurde sie bei ihrer New York Traumreise durch die berühmte „Magnolia Bakery“ mit den allerbesten Schoko-Cupcakes der Welt!
Besuchen Sie Ella Green auf facebook: https://www.facebook.com/pages/Ella-Green-Autorin/738974706175412

Grundidee der Handlung: 
Auf Drängen ihrer Mutter bewirbt sich Pia in der Winkler AG, da sie nicht weiter nur als Kellnerin arbeiten soll. 
Zu ihrer Verblüffung wird sie auch nach einer Absage, doch angenommen. Pia wird Assistentin des Juniorchefs Ben, der sofort ein Auge auf sie geworfen hat. 
Einzig allein Karen, eine Mitarbeiterin in der Firma, mag Pia nicht und scheut keine Intrige um sie loszuwerden. 
Doch Ben lässt Pia nicht gehen. Im Gegenteil, es beginnt eine heiße Liebesgeschichte, die immer wieder auf die Probe gestellt wird. 
Warum nennt sie ein Investor von Ben "Schlampe" und warum kündigt Ben Karen nicht, als sie Pia krankenhausreif geschlagen hat?
Das alles und warum Pia am Schluss flüchtet erfahrt ihr wenn Ihr es Euch auch mit dem Buch auf der Couch bequem macht. 

Charaktere und Schreibstil:
Wie immer geht Ella Green in die Vollen. Ihre erotischen Szenen in der Geschichte können sich sehen lassen. Phantasie hat Ella Green sehr große. 
Pia war mir manchmal ein wenig zu naiv und ließ sich von Ben einlullern, obwohl es immer zum Positiven hinterher war. 
Ben akzeptiert nicht wirklich ein nein, schon gar nicht, wenn es um jemanden geht, an dem ihm viel liegt. Manche Handlungen, die er macht, versteht man erst, wenn man sein Geheimnis kennt. 
Karen ist eine Frau, bei der ich gar nicht so ins Detail gehen möchte, da man sonst zuviel verrät. 

Der Schreibstil von Ella Green war locker und ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. 

Mein Fazit: 
Es ist ein schöner erotischer Liebesroman, der sich gut lesen ließ und mich gut unterhalten hat. Jeder Fan des Erotik Genres wird mit diesem Buch glücklich sein. 

Meine Bewertung: 5/5



Kommentare

  1. Volle Punktzahl dann ist das Buch super :) nach deiner tollen Rezi ist das Buch auf meine Wuli gewandert.

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  2. Höchstwertung ist immer gut und das Genre was für mich *zettel suchen und notieren* :) LG von Danni

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Bea,

    also... hmmm.... ich muss mich wohl bald mal dazu aufraffen, wieder mal einen Erotik Roman zu lesen... Bei deiner Begeisterung komme ich da wohl nicht mehr lange drumrun ;)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"