[Kurz-Rezension] Genovefa Adams - Der FC Düsseldorf und die Liebe Band 1 "Volltreffer"


Titel: Volltreffer
Serie: Der FC Düsseldorf und die Liebe Band 1
Autorin: Genovefa Adams
Verlag: Selfpublishing
Genre: Liebesroman, Romanze
Seitenzahl: 302 Seiten
Ausgabe: E-Book

ASIN: B00F7NWC1U
Preis: 3,49 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]






Vielen lieben Dank Genovefa für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Klappentext: 
Als Helena sich in Tom verliebt, hat sie keine Ahnung, dass er der gefeierte Stürmer des FC Düsseldorf ist. Auch von seiner Freundin Larissa erzählt er ihr vorerst nichts. Weil Helena nichts mehr verabscheut als Lügen, bricht sie den Kontakt zu ihm ab, als sie die Wahrheit erfährt. Doch Tom trennt sich von Larissa und kämpft um Helenas Liebe. Eine Spielerfrau werden möchte Helena aber eigentlich auf keinen Fall...

Die Autorin:


Ich bin Anfang 20 und komme aus dem Rheinland. Um meine Privatsphäre zu schützen, habe ich mir den Namen meiner Urgroßmutter ausgeliehen.
Ich habe mir immer schon gern Geschichten ausgedacht und während meiner Schulzeit für verschiedene Tageszeitungen geschrieben, auch über Fußball und Fußballspieler. Dass ich dabei immer bei der Wahrheit bleiben musste und nichts dazudichten durfte - schließlich war ich nicht bei der News -, war mir irgendwann zu langweilig.
Deswegen habe ich mich erst einmal für eine Ausbildung als Kosmetikerin entschieden und in dieser Zeit erste Erfahrungen im Romaneschreiben gesammelt. Die wichtigste: Romaneschreiben muss man üben.

Die Serie: 
Dieser Roman ist der erste Teil der Reihe "Der FC Düsseldorf und die Liebe". Die Romane sind in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden.
In der Reihe bereits erschienen sind:
"Volltreffer" (Teil 1, September 2013)
"Elfmeter" (Teil 2, Juni 2014)
"Herzschlagfinale" (Teil 3, Juli 2014)
"Glückstreffer" (Teil 4, September 2014)
"Rot wie die Liebe" (Teil 5, Oktober 2014)
"Liebe in der Winterpause" (Teil 6, Dezember 2014)
"Meister der Herzen" (Teil 7, April 2015)


Meine Meinung: 
Spielerfrauen haben es wirklich nicht leicht, zumal wenn man noch gar keine richtige Spielerfrau ist.
Nachdem Helena im Supermarkt mit dem Topspieler des FC Düsseldorfs Tom Kunze zusammenstößt und ihn nicht erkennt, weiß sie gar nicht welch eine Lawine sie losgetreten hat.
Tom ist der gefeierte Star beim Düsseldorfer Verein und ihm stehen alle Türen offen. Mit seiner Freundin Larissa ist er schon lange nicht mehr glücklich und als er Helena kennen lernt, sieht er in ihr die Frau seiner Träume.
Das Helena aus der Zeitung erfahren muss wer er ist und dass er eine Freundin hat, enttäuscht Helena sehr und sie bricht die Beziehung und den Kontakt zu Tom ab.
Ein auf und ab beginnt. Auch sein Fußballkollege Nick hat es erwischt und dann auch noch ausgerechnet mit einer Frau, die so gar nicht in sein Muster passt.
Ein Wirrwarr der Gefühle beginnt.
Helena ist verzweifelt und Tom tot unglücklich. Als sie sich dann doch zusammenraufen und miteinander sprechen, alles in Ordnung zu sein scheint, kommt die nächste Katastrophe.
Ob die Beziehung zwischen Helena und Tom noch eine letzte Chance bekommt und was mit Nick und Fabiana passiert, war sehr interessant zu erfahren.

Die Autorin hat mich mit "Volltreffer" super unterhalten. Ihr Schreibstil ist klasse und es war schön mal aus den verschiedenen Perspektiven die Geschichte zu lesen.
Mit FC Düsseldorf verbinde ich eigentlich nur "Die toten Hosen", aber jetzt fand verbinde ich auch diese Serie damit.

Fazit: 
Ein schöner Liebesroman, den ich in einem Rutsch gelesen habe. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ich hätte mir mehr Liebesszenen gewünscht bzw. intensivere. Aber alles in allem ein Buch, dass ich jedem empfehlen kann, auch für diejenigen, die nichts mit Fußball am Hut haben.

Meine Bewertung: 5/5

Kommentare

  1. Hey,

    das klingt nach einer sehr interessanten Geschichte. Mittlerweile lese ich sehr viel und gern solche Liebesromanzen und wenn man dann mal Einblicke in Gruppen bekommt, zu denen man sonst eher keinen Zugang hat, ist das immmer besonders spannend. Egal ob es der Sport ist oder auch die Musikszene... das ist mal was anderes.

    Gewöhnungsbedürftig würd für mich wahrscheinlich nur das "FC" vor Düsseldorf, schließlich heißt der Verein ja "Fortuna" :D Aber an sich ist gerade der Verein interessant, auch wenn ich selbst BVB Fan bin. Ich wohne in der Nähe von Düsseldorf und war schon mal im Stadion, daher hege ich gewisse Sympathien für den Verein. :D

    Danke für den Buchtipp! :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"