[Rezension] Anna Loyelle - Küss mich, verführ mich, liebe mich

Titel: Küss mich, liebe mich, verführe mich
Autorin: Anna Loyelle
Verlag: Klarant Verlag
Erschienen: Mai 2015
Genre: Erotik
Seitenzahl: 87 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 9783955732325
Preis: 3,99 Euro [E-Book]




Klappentext:
Maggie besitzt ein tiefes Geheimnis: Sie will mit ihrem Nachbarn Ricky - bei dem lang ersehnten Date - hemmungslose Stunden verbringen. Doch er treibt ein ganz anderes Spiel und ist auch an anderen Blondinen interessiert – das Date geht anders aus als erwartet und Maggie ist mehr als bereit sich ihre erotische Begierde auf ihre eigene Art in Erfüllung gehen zu lassen…

 Die Autorin


Anna Loyelle, geboren 1972, begann bereits in ihrer Kindheit zu schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier. Mit vierzehn Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das einige Jahre später veröffentlicht wurde. Heute gehören Jugendromane, Thriller, Erotikstories und Kurzgeschichten zu ihren bevorzugten Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits veröffentlicht.

Meine Meinung: 
Aus einem verpatzen Date ergibt sich eine erotische Begegnung mit einem sehr attraktiven Mann. Maggie ist nach einem One-Night-Stand völlig verzweifelt, da ihr das extrem peinlich ist. Nur Derek sieht das anders. Er möchte Maggie unbedingt näher kennen lernen. Und so beginnt eine wundervolle Beziehung, die aber auf eine harte Probe gestellt.

Anna Loyelle hat wieder mit sehr viel Fantasie, einen richtig schönen erotischen Kurzroman geschrieben. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig.
Die Geschichte ist aus Sicht von Maggie geschrieben und hat mich sehr gut unterhalten. Die erotischen Szenen sind wunderbar beschrieben und keinesfalls vulgär.


Mein Fazit: 
Anna Loyelle hat mit viel Spannung und einer großen Portion Erotik eine schöne Geschichte gezaubert.

Meine Bewertung: 5/5

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"