[Rezension] Susan B. Hunt - HOT WHEELS Iron & Enya: Der Fire Devils MC

Titel: Hot Wheels Iron & Enya
Serie: Hot Wheels Fire Devils MC
Autorin: Susan B. Hunt
Erschienen: Januar 2016
Genre: Romantik, Drama
Seitenzahl: 322 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3000519918
Preis:  2,99 Euro [E-Book]
           9,99 Euro [Print]
           kindleunlimited


Klappentext: 
Enya, die vor ihrem gewalttätigen Verlobten Brady aus ihrer Heimat Irland fliehen musste, will in Dreamtown, einem kleinen Städtchen in Californien, ein neues Leben beginnen. Gerade als sie glaubt, es würde ihr gelingen, wird sie von einem Fremden verfolgt und anonyme Anrufe wecken alte Ängste ...
Als plötzlich die Männer des Fire Devils MC und deren charismatischer President Iron auftauchen, gerät ihre Welt völlig aus den Fugen. Die gefährlich aussehenden Biker in schwarzen Lederkutten versprechen ihr Schutz. Enya ist skeptisch. Die Members eines Motorcycle Clubs als Beschützer? Kann sie ihnen vertrauen?
Die Devils haben einen Verräter in den eigenen Reihen und zu allem Übel entpuppt sich ein befreundeter MC als Feind. Enya zu beschützen ist nicht ihr einziges Problem. Iron, ihr President, verschwindet. Korruption, Verrat und Gewalt … eine gefährliche neue Welt für Enya.

* HOT WHEELS * ist der Auftakt einer neuen Serie von Susan B. Hunt. 

Die Autorin:


In Franken geboren und aufgewachsen, lebe ich seit fünfzehn Jahren in einem kleinen idyllischen Dörfchen in der Oberpfalz. Zusammen mit meinem Mann, unserem Hund, drei Katzen und einigen Hühnern genieße ich das ruhige Landleben. Im Sommer wird der Garten mein Wohn- und Arbeitszimmer. Ebenso verbringe ich als Jägerin viel Zeit im Wald. Dort finde ich die nötige Ruhe um die Geschichten meiner Protagonisten zu erzählen, die mich oft des Nachts heimsuchen und lautstark ihr Recht fordern. Meine Helden haben Ecken und Kanten und die Frauen in meinen Geschichten sind nicht immer schwach und hilflos. Auch wenn es manchmal brutal und blutrünstig zugeht, bei mir gibt es immer ein Happy-End. Mein Motto: Das Leben ist schwer genug - die Welt braucht so viel Liebe, wie sie kriegen kann. Deshalb müssen meine Protas zwar oft ein wenig leiden, aber sie dürfen auch lieben und glücklich sein.
Unter dem Pseudonym Susan B. Hunt veröffentlichte ich im Sommer 2013 meinen ersten Roman HEROES - Blutsbrüder.
Er wurde der Auftakt einer Serie. Inzwischen entstanden zwei weitere Romane und fünf Kurzgeschichten dazu.

Der Trailer:

      

Meine Meinung: 
Zuerst muss ich anmerken, dass ich schon einige Biker-Romane gelesen habe, diese aber bei weitem diesem Buch das Wasser reichen können. 
Was nützt es mit Worten um sich zu schlagen, extrem vulgäre und brutale Biker zu erschaffen, wenn die ganze Hintergrundgeschichte einer Gang fehlt. 
Susan B. Hunt hat genau dies getan. Ich wurde von Anfang darüber aufgeklärt, was der Unterschied zwischen einem Prospect und einem Member ist. 
Die Autorin hat zu Beginn des Buches ein kleines Biker-Lexikon geschrieben, doch auch während der Story selbst sind genau diese Dinge ein großer Bestandteil. 
Jeremy Iron ist der President seines Clubs der "Fire Devil MC" und er genießt großen Ruhm, auch bei anderen Biker-Clubs. 
Iron ist außerdem noch Imobilienmakler, was mich am Anfang amüsiert hat, denn am Tag trägt er einen Designeranzug und abends eine Kutte. 
Er ist fair und steht zu seinen Leuten. In seinem Club gibt es keine illegalen Transfairs, doch genau das wird ihm durch seinen eigenen Protector angelastet. 
Durch einen Termin bei seinem Anwalt trifft Iron auf die schüchterne Enya. Sie ist aus Irland geflohen, um den Misshandlungen ihres Mannes zu entkommen. In Dreamstown erhofft sie sich endlich zur Ruhe zu kommen. Doch dem war nicht so, denn Brad hat sie ausfindig gemacht. Wie sich herausstellt ist Big Bob, President der "Ghosts" damit beauftragt, sie zu entführen und nach Irland auszuliefern. 
Iron, der von dieser Sache noch nichts ahnt, hat eine ganz andere Rechnung mit Big Bob offen. Ein Krieg beider Banden steht kurz bevor. Währenddessen helfen die Mitglieder der Fire Devils, Enya. Sie steht nun unter ihrem Schutz und jeder einzelne der Devils gibt auf sie acht. 
Purple, Protector der Fire Devil, wird mit Drogen erwischt und kommt ins Gefängnis. Das er seinen Club mit hineinzieht und warum er das tut, erfährt man während der Geschichte. Es hat mich erschüttert wozu Rivalen fähig sind. 
Was die Staatsanwaltschaft und der Sheriff damit zu tun und in wie weit sie ihre Finger im Spiel haben, wurde mir sehr schnell klar. 
Das Verhältnis von Iron und Enya ist verwirrend. Durch eine blöde Situation, schätzt sie Iron falsch ein und zieht sich immer weiter von ihm zurück. Er möchte Enya näher kennen lernen und versucht weiter an sie heranzukommen. 

Die Geschichte ist aus mehrerer Perspektiven geschrieben. So konnte ich nicht nur Iron und Enyas Gedankengänge verfolgen, sondern auch von Big Bob, dem Staatsanwalt und dem Sheriff. 
Die Schauplätze sind realistisch dargestellt und beschrieben worden. Susan B. Hunt hat einen sehr außergewöhnlichen und fesselnden Schreibstil. Sie hat ihren Charakteren Leben eingehaucht. Ich bin wahnsinnig begeistert von diesem Buch. 

Mein Fazit: 
Dieser Roman ist ein super Auftakt der Serie. Ich bin gespannt, wie es mit Navy weitergeht. 
Das Leben als Mitglied in einem Bikerclub ist sehr aufregend und auch wenn die Realität, ein wenig anders aussieht. bekommt man doch einen guten Einblick. Ich wurde großartig unterhalten und ich kann es nur weiterempfehlen. 

Meine Bewertung: 5/5






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"