[Blogtour] Blogtour "Abenteuer Halbmond" von Evadeen Brickwood


Hallo ihr Lieben,
Willkommen zur Blogtour "Abenteuer Halbmond" von Evadeen Brickwood. In den letzten zwei Tagen konntet ihr schon einiges über das Buch erfahren.
Ich werde euch heute darüber berichten, wie es ist eine "Reise nach Pakistan" zu unternehmen.


Tatsächlich ist es bei einer Reise nach Pakistan durchaus angebracht, sich im Vorfeld ausreichend über kritische Regionen und die hiesigen Verhaltensregeln zu informieren. Wer sich dann jedoch auf das Land einlässt, der wird schnell merken, dass Pakistan weit mehr zu bieten hat, als es zunächst den Anschein macht. Da das Land bis 1947 ein Teil Britisch-Indiens war, findet man hier nicht nur klassische historische Sehenswürdigkeiten, auch die koloniale Vergangenheit spiegelt sich noch immer in manchen Städten Pakistans wieder. Von landschaftlicher Erhabenheit ist insbesondere der Norden des Landes, allerdings sollten hier unbedingt die bestehenden Sicherheitshinweise beachtet werden.


Westliche Reisende sollten vor und während der Reise nach Pakistan ortskundigen Rat zur Sicherheitslage an den ins Auge gefassten Reisezielen einholen. Außerdem sollte bei den pakistanischen Behörden oder Reisebüros nachgefragt werden, welche Gegenden für Touristen gesperrt sind. Grundsätzlich sollten Reisende sich von Einrichtungen von Armee und Sicherheitskräften, größeren Menschenansammlungen, politischen Demonstrationen, bekannten Treffpunkten westlicher Ausländer und - insbesondere freitags und an hohen moslemischen Feiertagen - von religiösen Stätten, Prozessionen und Feierlichkeiten fernhalten. Beim Besuch von Einrichtungen mit internationalem Publikumsverkehr wird zu besonderer Vorsicht geraten. Die Sicherheitsvorkehrungen in vielen Städten und öffentlichen Gebäuden sind deutlich verschärft worden. Reisende müssen daher mit regelmäßigen Kontrollen, gelegentlich auch mit kurzfristig verfügten Reisebeschränkungen rechnen.


Pakistan ist touristisch eher uninteressant, ja sogar gefährlich. Die mediale Berichterstattung über terroristische Aktivitäten und gewalttätige Separationsbemühungen unterschiedlicher Gruppierungen haben nicht unbedingt dazu beigetragen, das Vertrauen in den pakistanischen Tourismus zu stärken.
Aber der Norden des Landes ist bei Bergsteigern beliebt: Himalaya, Karakorum und Hindukusch formen dort ein majestätisches Hochgebirge.


Und nun kommt etwas ganz tolles. Das

Gewinnspiel 


5 x 1 eBook im Wunschformat

Ich drück euch fest die Daumen.

Eure Beate

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 6.3.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare

  1. Guten Morgen Beate,
    Danke für den kleinen Abstecher nach Pakistan. Ich denke bei einem solchen Reiseziel sollte vorher genau das Für und Wider abgewogen werden, da es mitunter sehr gefährlich werden kann. Da ich keinerlei persönliche Bindungen zu Pakistan habe, würde ich dann doch ein anderes Ziel wählen.
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  2. Tja, die Reise im buch fand auch vor langer Zeit statt. 1981, um genau zu sein. Da waren die Dinge noch sehr anders und ich war mit 19 Jahren recht abenteuerlustig. Die Familie, beid er ich im Pandschab lebte, haben sich sehr gut um mich und meine Sicherheit gekuemmert. Heutzutage wuerde ich das nicht mehr machen und es auch nicht als Touristenziel empfehlen. Ich wollte einen Blick hinter die Kulissen gewaehren, was ja durchaus interessant sein kann. Die Entfuehrung im buch fand fuer mich selbst nicht statt, aber fuer einheimische Frauen ist das schon eher Realitaet. Insgesamt geht es mehr um den Reinkarnationsaspekt und das Buch endet auf einer positive Note

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"