Dienstag, 25. September 2012

Rezension/Melanie Hinz - Eine zweite Chance für den ersten Eindruck

Verlag: AAVAA Verlag
Erschienen: Juni 2011
Genre: Erotik
Seitenzahl: 195 Seiten
Ausgabe: Broschiert
ISBN:  978-3-86254-501-8



(Quelle: AAVAA Verlag)


Inhalt:
Die Erzieherin Nina verbringt eine Nacht mit dem Footballspieler Eric. Sie hält es für eine einmalige Sache, denn sie möchte eigentlich keine von „denen“ sein. Doch Eric lässt nicht locker und zeigt ernsthaftes Interesse. Als Nina endlich bereit ist, ihn an sich ranzulassen, entdeckt sie ein großes Detail seines Lebens, welches ihre ganze Sichtweise über ihn auf den Kopf stellt.
Kann er ihr Vertrauen wiedergewinnen?
Ist sie trotz ihrer Vergangenheit bereit, sich auf ein solches Leben einzulassen?


Meine Meinung:
Nina, die Schwester eines Footballstars, hasst eigentlich Sport. Ihrem Bruder zuliebe und durch den VIP Status, den sie dadurch hat, geht sie zu den Spielen und danach gerne mit in die Bar, in der die Footballstars immer ihre Erfolge feiern.
Dort trifft sie auf Eric. Der "Neue" im Team. Sympathisch, charismatisch und unheimlich sexy. Nina ist schwer von ihm angetan und lässt sich auf einen One Night Stand mit ihm ein.
Doch es bleibt nicht bei dem einen mal und so entwickelt es sich nach kurzer Zeit eine lockere Beziehung. Eric kommt immer nur abends während seiner Joggingrunde zu ihr, was sie etwas irritiert und Nina bekommt das Gefühl, das Eric ein Geheimnis verbirgt.
Auch Thorsten, der Bruder von Nina, trägt seit Jahren ein Geheimnis mit herum. Er ist schwul und hält dies geheim. Sein Freund David hält er im Hintergrund, was auf Dauer auch nicht gut für die Beziehung ist. Doch nach einem gemeinsamen Urlaub entscheiden beide zu heiraten und es öffentlich zu machen.
In dieser Zeit erfährt Nina welches Geheimnis Eric verbirgt und ist zutiefst verletzt. Sie bricht den Kontakt ab und gibt ihm keine Chance auf eine Erklärung
Durch den frühen Tod ihrer Eltern wurde Nina schwer verletzt und trägt Folgeschäden mit sich, die dazu geführt hatten, das sie von ihrem Exfreund gedemütigt und zutiefst verletzt wurde.
Eric versucht sie zurückzugewinnen und versucht Ninas Herz langsam wieder zu erobern. Beide beginnen von vorne und lernen sich langsam besser kennen. Nach und nach kommen sie sich wieder näher. Sie lernen, welche Stärken und Schwächen der andere hat. Beide Charaktäre wurden mit so viel Liebe beschrieben, das man sie beide ins Herz schliessen muss. Manchmal muss Liebe weh tun, um zu erfahren, was man verlieren kann.
 
Fazit:
Melanie Hinz hat dieses Buch mit sehr viel Erotik und Sinnlichkeit geschmückt. Sie schreibt in der Ichform, was mich bisher bei keinem ihrer Bücher gestört hat. Ich hoffe, bald wieder etwas von ihr lesen zu dürfen. 

Meine Bewertung: 5/5

1 Kommentar: