Montag, 10. September 2012

Rezension/Melanie Hinz - Nie genug

Autor: Melanie Hinz
Erschienen: 2012
Genre: Erotik
Seitenzahl: 220 Seiten epub Format eBook


(Quelle: beams-eBooks.de)

Inhalt:
Schokolade zum Frühstück ist kein Dauerzustand gegen allgemeinen Frust. Und von attraktiven Männern beim Kauf selbiger über den Haufen gerannt zu werden, verdoppelt die Frustration nur. Vor allem, wenn man dabei so aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gestiegen, weil man das genau genommen sogar ist. Doch was passiert, wenn sich dieser Mann als guter Freund der ehemals besten Freundin rausstellt und man ihn ausgerechnet dann wieder trifft, wenn man gerade keine Hose trägt? Kann es noch schlimmer kommen? Offensichtlich, denn jetzt will mir dieser Kerl namens Sam erzählen, er fände mich sexy. Mich, Emma Lennartz. Die heimlich erotische Romane schreibt und in der Realität alles andere als eine Sexbombe ist. Der Typ muss den Verstand verloren haben.

Meine Meinung:
 Emma ist eine Frau, die man sofort ins Herz schliesst. Sie ist etwas übergewichtig und hat sehr wenig Selbstbewusstsein. Bis eines Tages Sam in ihr Leben tritt und sie so mag, wie sie ist.
Samuel ist ein gemeinsamer Freund ihrer Freundin Nadine und ihrem Mann Markus. Zusammen betreiben sie ein Tattoostudio.
Emma kann nicht glauben, das ein Mann wie Sam, durchtrainiert, gross, gutaussehend und tätowiert eine Frau mit Rundungen mögen kann.

Bisher kannte sie solche Männer nur aus ihren erotischen Romanen. Emma selbst ist nämlich Schriftstellerin und arbeitet unter dem Pseudonym „Gemma Lennart“. Keiner ihrer Freunde oder Familienmitgliedern weiss von ihrem Job.

Sam erweist sich als sehr hartnäckiger Mann, der nicht so leicht aufgibt und Emma immer wieder klar zu machen versucht, das er sie für bezaubernd hält.
Selbstzweifel und Geschehnisse aus ihrer Vergangenheit haben Emma geprägt, doch nach und nach kann Sam die Mauer einbrechen.

Das Buch ist in der Ichform geschrieben, was mich persönlich nicht weiter gestört hat. Die Launen von Emma haben mich zum Schmunzeln gebracht.

Fazit:
Melanie Hinz hat einen sehr lockeren Schreibstil. Die Erotik in diesem Buch ist wunderbar beschrieben. Leidenschaft und sehr viel Gefühl sind sehr schön vereint.
Sam wurde als Mann beschrieben, der jedes Frauenherz zum Schmelzen und Träumen bringt.

Ich bin froh, das ich durch Zufall auf dieses Buch gestossen bin und es sofort gekauft habe. Es hatte etwas erfrischendes und es hab mich in vielen Passagen wiedererkannt.
Es zeigt, welche Probleme es mit sich bringt, wenn man an sich selbst zweifelt und sich hängen lässt.

Meine Bewertung: 5/5


1 Kommentar:

  1. Die ersten zwei Sätze von Meine Meinung sind toll - weil es tatsächlich dein eMeinung ist. Der Rest ist Inhaltliches. Schade :-(

    AntwortenLöschen