Montag, 21. Januar 2013

Buchvorstellung/ Kurzgeschichten von Tanja Meurer/Juliane Seidel



Vor einigen Wochen habe ich über bookshouse, zwei junge, talentenierte Autorinnen, Tanja Meurer und Juliane Seidel, kennengelernt.

Mit Tanja Meurer durfte ich ja schon ein Interview, hier auf meinem Blog, führen und habe ihr Buch „Glasseelen“, das im Dezember letzten Jahres erschienen ist, gelesen.


Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, wird beides schon entdeckt haben.

Juliane Seidel`s Buch „Assjah 1“ erscheint jetzt im Februar und dann wird auch ein Interview mit ihr auf meinem Blog stattfinden, auf das ich mich schon sehr freue. 



Jetzt hab ich zwei Kurzgeschichten aus dem Buch



gelesen und war restlos gegeistert. 

Tanja Meurer`s "Zucchinischlacht" und Juliane Seidel`s "Der Farbendieb"

Beide Kurzgeschichten gehen ineinander über. Der Inhalt dieser Geschichten handelt von Oliver und seinen Freunden, zusammen mit der Häsin "Opa". 

Oliver ist Vegetarier und wird beim Zubereiten des Mittagessens von Opa abgelenkt, da diese immer wieder versucht Gemüse vom Tisch zu stibitzen. Als dann auch noch Kim auftaucht ist das Chaos perfekt. 
Mehr darf man eigentlich gar nicht erzählen, sondern sollte sich das Buch kaufen, um zu erfahren, wie es denn mit Opa, Kim und seinen Freunden weitergeht.
In der zweiten Geschichte "Der Farbendieb" versucht sich Kim bei Oliver mit einem selbstgebackenen, bunten  Kuchen zu entschuldigen, doch als Oliver den Kuchen auspackt, ist die Farbe verschwunden.

Tanja und Juliane haben eine wundervolle Fantasie, die mich in ihren Bann gezogen hat. Ich habe mich köstlich über ihre Geschichten amüsiert und hoffe doch, das ich Euch jetzt den Mund ein wenig schmackhafter gemacht habe, was beide Autorinnen und ihre Bücher betrifft.  

Wer gerne die Geschichten, beider Autorinnen lesen möchte, kann das Buch "Die Köche" auch bei amazon.de erwerben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen