Mittwoch, 16. Oktober 2013

[Rezension] Teresa Sporrer - Die Rockstar-Reihe Band 1 "Verliebe dich nie in einen Rockstar"

Titel: Verliebe dich nie in einen Rockstar
Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Impress Carlsen Verlag
Erschienen: September 2013
Genre: Liebesgeschichte
Seitenzahl: 270 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: B00ENEG5TY
Preis: 3,99 Euro

(Quelle: Impress Carlsen Verlag)

Vielen Dank an den Impress Carlsen Verlag für dieses herrlich, spritzige Lesevergnügen. 

Klappentext:
Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey. 

Grundidee des Buches:
Teresa Sporrer hat ein ganz tolles Buch darüber geschrieben, wie sich ein eher durchschnittliches und ruhiges Mädchen, in eine lebenslustige und mutige Heranwachsende verändert. 
Schuld daran ist Alex, genannt  "Acid". Er ist der Leadsänger einer Rockband und der Liebling aller Teenies. Doch ihn interessieren die Groupies überhaupt nicht, sondern Alex versucht Zoey aus ihrem Schneckenhaus herauszuholen. 
Er gibt ihr ihren ersten Kuss und verspricht Zoey, die Alex nur "Kali" nennt, in allem der Erste zu sein, was sie noch erlebt. 
Doch Zoey versucht mit allen Mitteln sich ihm zu entziehen. Aber Alex hat es geschafft, dass sie regelrecht süchtig nach seinen Küssen wird. 

Figuren
Zoey und ihre drei Freundinnen Violet, Serena und Nell sind unzertrennlich. Während Zoeys Freundinnen schon einen Freund gehabt haben ist Zoey eher der Nachzögling. Sie ist schlagfertig, hat jederzeit eine Antwort parat und lässt sich von keinem in die Schranken weißen. Die Eltern von Zoey sind streng und dulden keinerlei Unfug bei ihrer Tochter. Ian, der lästige Bruder, ist der Typ Junge, bei dem ihre Eltern es mittlerweile aufgegeben haben ihm Benehmen bei zubringen. Erst als Zoey auch anfängt die Regeln ihrer Eltern zu brechen, hilft Ian ihr aus brenzligen Situationen. 
Alex scheint nach außen ein harter Kerl zu sein, doch eigentlich ist er sehr feinfühlig und verletzbar. Seine Kindheit hat ihn gezeichnet, aber dadurch wurde er stark. Er wohnt in einer eigenen Wohnung zusammen mit einem Frettchen. 

Alex und Zoey sind von Anfang an unzertrennlich und beide merken es nicht wirklich. Während sich Zoey die Gefühle, die sie für Alex hat, selbst nicht eingestehen möchte, fühlt sie sich trotzdem in seiner Nähe wohl. 

Fazit
Dieser Roman hat mich zum Lachen und auch Nachdenken gebracht. Ich wurde in die Zeit zurückgesetzt, wie es war, als ich noch süße 17 Jahre alt war. 
Teresa Sporrer hat einen wunderschönen Schreibstil. Sie hat das Buch in der Ich-Form geschrieben, was genau gepasst hat, da man so die Gedankengänge von Zoey mitbekommen hat. 
Die Autorin hat eine Figur erschaffen, mit der sich viele Jugendliche identifizieren können. 
Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe, der im Dezember erscheint. 

Meine Bewertung: 5/5

Kommentare:

  1. Huhu,

    hast du vielleicht lust ein Taschenbuch deiner wahl im Wert von 10,00 € oder andere Preise zu gewinnen? Dann mach mit bei meiner Movie Week:
    http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2013/10/gewinnspiel-mit-tollen-preisen-thalia.html

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Das Buch klingt wirklich sehr gut. Und die Idee find ich sehr gelungen.
    Ich stell es mal auf meine Wunschliste. :D
    Schöne Rezi.

    Schönen Abend
    Carina

    AntwortenLöschen