[Rezension] Abbi Glines - Vincent Boys Band 1 "Little secrets"


Titel: Little secrets
Reihe: Little Serie/Vincent Boys 
Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper Verlag 
Erschienen: September 2013
Genre: New Adult, Rimantic
Seitenzahl: 320 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, kartoniert

ISBN: 978-3-492-30439-9
Preis: 8,99 Euro 


Klappentext: 
Was tun, wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist?
Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder – den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Je mehr die beiden aber versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen …

Meine Meinung: 
Ich habe in der letzten Zeit viel aus dem New Adult Genre gelesen, aber dieses Buch war so schnell verschlungen, dass ich alles um mich herum vergessen habe. 
Abbi Glines hat mit Ashton und Beau so wundervolle Protagonisten erschaffen, für die sich alles in nur einem Sommer verändert.
Tief in ihrem Inneren wusste Ashton schon immer, dass sie sich zu Beau hingezogen fühlt. Sie kennen sich schon von Kindheits an, haben viele Streiche gespielt und waren ausgelassen. Dann hat sich Ashton mit der Zeit verändert. Schuld war mit unter ihr Freund Sawyer, für den sie immer anständig sein wollte. 
Sawyer ist über den Sommer unterwegs und Ashton verbringt zunächst ihre Ferien mit der Betreuung von Senioren und den üblichen langweiligen Dingen in ihrem Leben.
Dann trifft sie zufällig auf Beau und plötzlich scheint es keine Rolle zu spielen was die Menschen um sie herum dachten. Sie zog sich wieder freizügiger an und verbrachte jeden Tag mit Beau. Sawyer schlüpft immer mehr in den Hintergrund bei Ashton, bis plötzlich ihr Freund früher als erwartet wieder nach Hause kommt.
Für Ashton und Beau gibt es nicht wirklich eine Chance. Niemals wollten beide, Sawyer verletzten und zunächst wurde nicht über ihre Beziehung und das sie sich sehr nahe gekommen sind, gesprochen.
Ashton versucht noch eine Weile so zu tun, als wäre zwischen ihr und Beau nie etwas gewesen, doch sie kann so nicht weitermachen und muss feststellen, dass sie Sawyer nie geliebt hat.
Wäre das alles nicht schon schlimm genug, müssen Sawyer und Beau während sie sich prügeln, auch noch über eine andere Neuigkeit in ihrem Leben klar kommen.
Die Dinge überschlagen sich. Ashton muss sich einer harten Prüfung unterziehen, Sawyer hält seine Nase sehr hoch und Beau taucht unter. Und ob alles ein gutes Ende nimmt, müsst Ihr selbst herausfinden.

Mein Fazit: 
Abbi Glines ist einfach fantastisch. Das Buch war atemberaubend, romantisch und extrem spannend.
Es ist also kein Wunder das ich das Buch innerhalb eines Tages gelesen hatte. Ich habe es verschlungen und freue mich schon auf den nächsten Band der Vincent Boys.
Ich hatte schon vorher viel über die Autorin gelesen, aber das sie wirklich so gut ist, hätte ich nicht für möglich gehalten. Es ist toll, wenn man durch Zufall auf eine erfolgreiche Autorin aufmerksam gemacht wird und einfach mal ein Buch von ihr beginnt.

Meine Bewertung: 5/5




Kommentare

  1. Hallöchen,

    Du hast wirklich einen schönen Blog.
    Bei mir läuft immoment ein Gewinnspiel, würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest :)

    Liebe Grüße, Sophia
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Große Blogtour zum Ostergewinnspiel

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"

[Rezension] Cora Carmack - Forever in Love "Das Beste bist du"