Mittwoch, 16. Juli 2014

[Rezension] Ally Taylor - Make it count - Gefühlsgewitter "KatieDillen" Oceanside Love Stories


Titel: Make it count - Gefühlsgewitter "KatieDillen
Serie: Oceanside Love Stories
Autorin: Ally Taylor
Verlag: freytag New Adult Literatur 
Erschienen: 2014
Genre: New Adult, Romantic, 
Seitenzahl: 302 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Broschur

ISBN: 9781497424982
ASIN: B00J4Y44JG
Preis: 3,99 Euro (eBook)
           9,90 (Taschenbuch)


Klappentext: 

Als Katie Dillen begegnet, ändert sich alles. Er ist wie ein Magnet, der sie unwiderstehlich anzieht. Und das, obwohl Katies Leben erst wenige Wochen zuvor seinen Sinn verloren hat. 
Als ihr Vater unerwartet stirbt, zieht Katie widerwillig zu ihrer Mutter in die Kleinstadt Oceanside. An ihrem ersten Tag in der Oceanside High verfällt sie Dillen Walker mit Haut und Haaren: seiner mysteriösen Aura, diesem undurchdringlichen Blick und diesen Augen, die wie Nordlichter am Nachthimmel strahlen. 
Dillen ist abweisend und unnahbar und doch taumelt sie in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung. Während Katie sich in ihrem neuen Zuhause fühlt, wie der einzige Fehler im Bild, wird ihr smarter Stiefbruder Andrew nach und nach zu einem engen Vertrauten. 
Er ist der Bruder, den Katie sich immer gewünscht hat - wären da nicht immer wieder diese zweideutigen Anspielungen. Hin- und hergerissen zwischen Träumen und Wahrheit, verliert sich Katie in den Wirrungen aus Anziehung und Leidenschaft, bis die Realität sie auf einen Schlag einholt. 

Serie:
Oceanside Love Stories
"Make it count" ist eine Serie von Liebesromanen von Ally Taylor und Carrie Price

Bisher erschienen: 
"Make it count - Gefühlsbeben" von Carrie Price 
"Make it count - Gefühlsgewitter" von Ally Taylor 
Jeder Oceanside-Roman ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Reihenfolge. 

Cover: 

Das Cover ist sehr sinnlich. Zwei Menschen, nackte Haut und eine zärtliche Umarmung lassen den Leser neugierig auf die Geschichte machen. Ich mag die warmen Farbtöne, die viel Gefühl vermitteln. 

Charaktere:

Die einzelnen Charaktere sind ganz wundervoll beschrieben. Die Mutter von Katie war mir mehr als nur unsympathisch, da sie auch nicht gerade davon angetan war, jetzt Katie bei sich zu haben. 
Andrew, Katies Stiefbruder, ist der unnütze Sohn seines Vaters. Er trinkt, raucht und genießt das Leben. Hinter die Fassade lässt er sich nicht schauen. Dillen, ist süß, hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und ist im Grunde seines Herzens einfach nur auf der Suche nach Liebe. Genauso ergeht es Katie, die durch den Wohnortwechel und die neue Schule völlig überfordert war und ihr dann noch Dillen über den Weg läuft, der ihr in sekundenbruchteilen das Herz schneller schlägen lässt. 
Das Problem der Beiden am Anfang war, dass für Dillen, Katie einfach das verwöhnte Mädchen aus der großen und tollen Villa war, doch dass sie dort gar nicht hin möchte, bemerkt er erst viel später. 
Manchmal kommt es doch dann anders als man denkt. In diesem Fall ist es ein schönes Happy End. 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Ally Taylor ist leicht, flüssig und teilweise sehr gefühlvoll. Auf diese Weise findet man sofort gut in die Geschichte hinein. 
Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, was ich sehr schön fand, da ich dann auch mit Katie leiden, träumen und lachen konnte.. 
Das Buch ist in einzelne Kapitel unterteilt die jedoch nicht beschriftet, sondern nur in Kapitelnummern geführt sind. Insgesamt sind es 48 Kapitel.

Meine Meinung: 

Für Katie war es um sie geschehen, als sie das erste Mal auf Dillen traf. So unnahbar wie er schien, schlich sie sich zurück in ihre Tagträume und in ihre Fantasien. 
Als Dillen und Katie sich dann doch näher kommen ging für beide ein Traum in Erfüllung. Geborgenheit und Liebe, alles nachdem sich beide sehnen, doch Dillen weiß, dass sie aus verschiedenen Welten kommen und es nie eine Zukunft geben wird. 
Jahre vorher schien die Welt für Dillen noch in Ordnung, bis etwas Einschneidendes in seinem Leben passierte und von nun an seine Familie in Armut leben ließ. 
Erst gegen Ende des Romans erfährt Katie warum es Dillen so schwer fällt, beide zusammen in der Zukunft zu sehen. 
Auch Andrew, Katies Stiefbruder und ehemals bester Freund von Dillen, bekommt erst spät mit, auf welchen Lügen, dass Geschäft seines Vaters erbaut wurde.
Die Spannung und der Nervenkitzel ließen bis zum Schlußsatz des Buches nicht nach. 
Was war das Geheimnis von Andrews Vater und warum lebt Dillen weit weg von einem normalen Leben? 
Aber es ist immer wieder schön, wenn auch solche Geschichten, die mit Liebe, Gefühl und auch Drama geschrieben sind, mit einem Happy End enden. 

Fazit: 

Dies war mein erstes Buch der Oceanside Love Stories, aber nicht das letzte. 
Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Geschichte, die von Carrie Price geschrieben wurde. Gefühlsbeben ist ein in sich endender Roman und auch wie Katie&Dillen kein weiteres Buch zu deren Geschichte gibt. 
Vielen Dank an die Autorin für die tollen Stunden mit den Beiden. Es ist immer toll, wenn man durch Bekanntschaften auf neue Bücher aufmerksam gemacht wird und es dann auch noch so eine tolle Überraschung ist. 

Meine Bewertung: 5/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein letzter Post

[wants to read] Endlich möchte ich wieder lesen ...