[Rezension] Allie Kinsley - Sweet like Candy

Titel: Sweet like Candy
Autorin: Allie Kinsley
Verlag: Selfpublishing
Erschienen: Juni 2014
Genre: New Adult, Liebesroman, Erotik
Seitenzahl: 322 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-1500135799
Preis: 2,99 Euro  [E-Book]
   9,99 Euro [Print]
Klappentext: 
Eine neue Stadt, neue Wohnung, neue Freunde – reicht das aus, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen? Für einen neuen Anfang?

Candy ist fest entschlossen, genau das in Boston zu schaffen. Das J ihre Welt auf den Kopf stellt, ist weder geplant, noch gewollt. Wird er es schaffen, ihr Herz für sich zu gewinnen? Oder wird ihre Vergangenheit sie einholen und ihre Suche nach dem großen Glück und einem neuen Anfang zerstören?

Kann die wahre Liebe eine verwundete Seele heilen?

Meine Meinung: 
Candy versucht verzweifelt sich eine neue Zukunft und neue Perspektiven in ihrem Leben aufzubauen. In einer WG mit dem sympatischen Julien, dachte sie wäre es super dies zu starten. 
Julien geht nach kurzer Zeit für ein Praktikum ins Ausland und plötzlich steht Justin vor ihrer Tür und stellt sich als Mitbewohner diesr WG vor. 
Julien hat in Justins Abwesenheit einfach dessen Zimmer untervermietet und darüber ist Justin zu Anfang nicht begeistert. 
Er ist ein Frauenschwarm, liebt das Partyleben und war mit seinem bisherigen Leben äußerst zufrieden. Jetzt steht die süße Candy vor ihm und er ist fasziniert von ihr. Erst nach einiger Zeit merkt er, wie sich sein Leben mit Candy als Mitwohnerin und Freundin verändert. 
Sie verlieben sich ineinander und haben eine wunderbare Zeit miteinander. Wäre da nicht das Geheimnis, dass Candy mit sich herumträgt. Justin versucht behutsam mit ihr umzugehen und sie keinesfalls in die Enge zu treiben. 
Immer trägt sie ihren übergroßen Hoody, zeigt sich nie nackt vor ihm und schließt ihn in bestimmten Dingen einfach aus. 
Doch Justin ist Candy verfallen und hat schreckliche Angst, dass sie ihn verlassen könnte. er begleitet sie zu ihren Kursen, und wartet im Lokal, in dem sie arbeitet. 

Nach einigen Wochen kommt Julien wieder nach Hause und dieser ist alles andere als begeistert von Justins und Candys Beziehung. 
Dann taucht Joey, ein Mann aus Candys Vergangenheit auf und alles bricht in ihr zusammen. Erst jetzt erfährt Justin warum Candy den übergroßen Hoody trägt und ist erschüttert was Candy schon alles durchmachen musste. 
Sie fasst den Entschluss Justin mit ihrer kaputten Seele nicht zu belasten und flieht. 
Wird Justin Candy wiederfinden und sie von ihrer Liebe überzeugen können?

Mein Fazit: 
Da ich schon von Allie Kinsley ein Buch von "Fire&Ice" gelesen habe und von ihrem Schreibstil fasziniert war, wusste ich das "Sweet like Candy" einfach genauso gut sein wird. Doch nein, ich muss sagen, sie hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen. Sie ging sehr einfühlsam mit Candys psychischen Problemen um und umschreibt das Leid von Candy so, dass mir die Tränen in den Augen standen. 
Das Buch ist aus Sicht von Candy und Justin geschrieben, so dass man die Gedanken beider verfolgen kann. 
Ich war sehr berührt von der Geschichte und habe das Buch innerhalb kurzer Zeit gelesen. 
Ich gebe eine klare Lesempfehlung für diesen Roman. 

Meine Bewertung: 5/5

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"