Dienstag, 18. November 2014

[Rezension] Katrin Bongartz - Kissing Reihe Band 1 "Kissing"

Titel: Kissing
Serie: Kissing Serie Band 1
Autorin: Katrin Bongartz
Verlag: Red Bug Books
Erschienen: Januar 2014
Genre: New Adult, Romance
Seitenzahl: 274 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch

ASIN: B00I4537SK
       Preis: 4,99 Euro [eBook]
              9,99 Euro [Print]


Klappentext: 
Emmy ist wie Jane Austens Emma eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neustes Opfer - ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs und als sie den attraktiven Noah entdeckt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Emmy. Schnell stellt sich heraus, dass Noah kein Sunnyboy ist. Aber vielleicht ist das genau der Grund, warum Emmy sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen fühlt ...

Über die Autorin:
Katrin Bongard ist in (West)Berlin geboren und hält die Stadt immer noch für den spannendsten und lebendigsten Ort der Welt. Kein Wunder, dass dort auch die meisten ihrer Romane spielen. Sie ist Malerin und hat Kunstgeschichte studiert und kam zum Schreiben eher zufällig durch ihre Arbeit beim Film und als Drehbuchautorin. Auch ihr erster Jugendroman war ursprünglich eine Filmidee und handelt von Jugendlichen, die einen alten Grenzwachturm für ihren Piratensender besetzen. "Radio Gaga" (Beltz & Gelberg) gewann den Peter Härtling Preis, den Preis der Jury der jungen Leser in Wien und die erste Goldene Leslie.

Serie:
Band 1: Kissing
Band 2: Kissing more
Band 3: Kissing one more

Meine Meinung: 
Mit "Kissing" ist der Autorin Katrin Bongartz ein super Einstieg in eine schöne Liebesgeschichte gelungen. Höhen und Tiefen werden hier groß geschrieben.
Emmy und Julian sind schon seit Kindesbeinen Freunde. Julian ist schwul, doch hat Probleme mit dem Outing, daher hilft Emmy ihm immer wieder auf die Sprünge und gibt sich als seine Freundin aus.
Auf einer Party lernen Emmy und ihre Freundin Fiona, Noah kennen, bei dem sie beide denken, dass er schwul ist und versuchen ihn mit Julian zu verkuppeln.
Wenn das alles so einfach wäre für Emmy, denn sie hat sich in Noah verguckt und herausgefunden, dass er gar nicht schwul ist.
Nur was macht sie mit Julian?
Emmy ist ein tolles Mädchen. Sie fährt Motorrad und möchte endlich von zu Hause ausziehen. Da sie gerade aus London wieder zurück ist, kommt sie gut mit Noah in Kontakt, der einige Zeit in Hamburg verbracht hat.
Sie verstehen sich auf Anhieb und schnell wird es mehr als nur Freundschaft.
Doch bevor sie ihren Freund Julian verliert, trennt sie sich von Noah. Doch es kommt noch schlimmer. Julian findet heraus, dass Emmy mit Noah zusammen war und kündigt ihr die Freundschaft.
Nun hat sie alles verloren. Ihren besten Freund Julian und ihre große Liebe Noah. Zu allem Überfluss geht Noah wieder zurück und für Emmy bricht eine Welt zusammen.

Dann kommt Kolja, ein gemeinsamer Freund von Julian und ihr und bietet Emmy an, sie nach Hamburg zu fahren.
Wie wird Noah reagieren, wenn plötzlich Emmy vor ihm steht? Das muss ich auch erst erfahren, wenn ich den zweiten Band der Serie lese.

Mein Fazit: 
Ein wunderschöner Liebesroman, der zeigt, wie schwer es ist, sich seinen Gefühlen zu stellen. Das Thema Homosexualität wird von der Autorin toll beschrieben und zeigt, wie Schwule mit ihrem Outing fühlen, wenn sie sich geoutet haben und wie ihre Freunde damit umgehen.
Die Liebesgeschichte von Emmy und Noah ist schön beschrieben und ich bin gespannt, ob die Liebe der Beiden eine Chance hat.

Meine Bewertung: 4,5/5

1 Kommentar:

  1. Hallöchen. )))

    Es gibt mittlerweile n neues Cover, dass ich wunderschön finde. Ich habe dieses Cover schon mal irgendwo gesehen und es hat mich nicht angesprochen... aber erst durch das neue Cover ist in mir der Wunsch geweckt dieses Buch auch mal lesen zu wollen. :DDD

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen