Donnerstag, 29. Januar 2015

[Rezension] Lara Steel - Secrets of Love Teil 2

Titel: Secrets of Love Teil 2
Autorin: Lara Steel
Verlag: Self Publisher 
Erschienen: 2014
Genre: Erotik, Romantic Thrill
Seitenzahl: 218 Seiten
Ausgabe: eBook

ISBN: 1500207632
ASIN: B00KZMIK00
Preis: 3,49 Euro [eBook]
       8,99 Euro [Print]


Klappentext: 
Erst vor wenigen Monaten entkam Daria Sarakowa einem jahrelangen Marthyrium aus Dunkelheit und Angst. Damals kümmerte sich der MI6-Agent Gabriel Stetson um sie, der ihr seitdem nicht mehr von der Seite weicht. 
Der geheimnisvolle Mann, der genauso faszinierend schön, wie verschlossen ist, trägt selbst an einer quälenden Vergangenheit und ist trotz allem der einzige Mensch, dem Daria vertrauen kann. 
Zusammen entfliehen Sie in die Heimat des indianischstämmigen Gabriels und versuchen in der Abgeschiedenheit von North Carolinas Wäldern in ein normales Leben zurückzufinden. 
Ein hoffnungsloses Unterfangen, denn die beiden fühlen sich mindestens genauso sehr zueinander hingezogen, wie es Ihnen die grauenvollen Schatten ihrer Vergangenheit unmöglich machen, diesem innigen Sehnen nachzugeben. 
Und als wären das nicht schon genug Hindernisse, geschehen im Reservat immer mehr unerklärliche Dinge, die für die beiden schon bald zur lebensbedrohlichen Gefahr werden ... 

Die Serie: 
Lara Steel hat eine Reihe von "Secret Büchern" geschrieben, die man meiner Meinung nach in der vorgegeben Reihenfolge lesen sollte. Sie sind zwar ineinander abgeschlossen, trotzdem kommen die Protagonisten immer wieder vor. 

Die Secrets - Reihe: 
"Dark Secrets" 
"Lost Secrets" 
"Heartbeat" 
"Secrets of Love - Teil 1 & 2" 
"Indian Summer" 

Autorin: 
Warum ich Bücher schreibe:
Irgendwann, vor langer Zeit, sagte ich zu mir selbst ( vielleicht dachte ich es auch nur):
„Ich werde ein Buch schreiben. Ein Buch voller Liebe…und es soll spannend sein. Und ich werde es auch für andere Menschen schreiben… für alle und keinen. Und ich hoffe, dass ich es so schreiben kann, dass wenigstens einer versteht, was ich wirklich meine.“
So fing alles an!
Und ich habe dieses Buch tatsächlich geschrieben. Allerdings liegt es noch immer und ausschließlich in meiner linken Schreibtischschublade, weil ich es in Wirklichkeit doch nur für einen Menschen geschrieben habe – der mich dann auch irgendwie so verstanden hat.
Als ich aber mit dem Buch fertig war, hat sich etwas in mir verändert.
Ich wusste plötzlich, was ich wirklich wollte; wie ich mein Leben gestalten wollte:
„Bücher schreiben!  …mit viel Liebe!“

Grundidee der Handlung: 
Nachdem der erste Teil des Buches mit einem Cliffhanger endete, war ich froh, als ich den zweiten Teil lesen konnte. 
Nachdem die Bombe gezündet war, entkommt Gabriel gerade so dem Tod. Er liegt auf der Intensivstation und kämpft um sein Leben. 
Auch Nicolai, einer seiner engsten Freunde und Eric, kommen um an der Seite von Daria zu sein und den Grund des Anschlages zu untersuchen. 
Wie auch Gabriel schon vermutetet hat, dass in der stillgelegten Miene etwas vor sich ging, merkt auch Nicolai, dass sie es hier mit etwas Großem zu tun haben. 
Ausgerechnet eine alte Feindin der Beiden scheint hinter der Sache zu stecken. 
Mittlerweile hat sich Gabriel erholt und ist aus dem Koma erwacht. Durch einen Angriff konnten sie alle Beteiligten zur Strecke bringen und alles scheint wieder normal zu verlaufen, als plötzlich eine Cousine von Gabriel vor seiner Tür steht und Daria eine tolle, aber auch schwere Nachricht überbringt.

Charaktere: 
Gabriel und auch Daria sind mir immer weiter ans Herz gewachsen. 
Es war schön zu lesen, dass sie langsam immer mehr Menschen an sich heranlässt.
Gabriel liebt Daria über alles und geht für sie buchstäblich über Leichen. 

Mei-Lin ist eine bösartige Asiatin, die alle zur Strecke bringt, die ihr im Weg stehen. Sie hinterlässt als Markenzeichen eine alte chinesische Münze. Sie erinnerte mich an eine Katze, die sieben Leben hat. Immer wenn man denkt, dass sie jetzt tot ist, entdeckt man wieder einer ihrer Münzen. 


Fazit: 
Lara Steel hat es wieder geschafft, mir den Atem zu rauben. Das Buch war Hochspannung pur und auch die erotischen Szenen waren sehr schön beschrieben. Zwischen beiden Protagonisten geht soviel Leidenschaft aus und auch wenn es gefährlich wird, ist ihnen die Nähe zueinander wichtig. 
Dieser Teil des Buches hat den Ersten nochmals übertroffen. Als die Wendung in der Geschichte eintraf war ich absolut überrascht. Lara Steel hat mich wieder super unterhalten. Die Kapitel sind nicht langatmig und auch der Schreibstil ist sehr flüssig. Sie schreibt sehr detailliert, so dass man sich wie eine Person vorkommt, die ein Teil des Buches ist. 

Meine Bewertung: 5/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen