Dienstag, 19. Mai 2015

[Rezension] Pamela S. Beason - Summer Westin Band 2 "Todesruf"



Titel: Todesruf
Autorin: Pamela S. Beason
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Erschienen: Mai 2013
Genre: Thriller
Seitenzahl: 400 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-8025-8666-8
Preis: 9,99 Euro [Print]
           8,99 Euro [E-Book]






Klappentext: 
Biologin Summer Westin arbeitet für den National Park Service, als sie eines Nachts eine Explosion hört. Ein gewaltiger Brand breitet sich aus, und die Feuerwehrleute retten eine junge Frau aus den Flammen. Hat sie etwas mit dem Feuer zu tun? Summer sucht nach Antworten, doch irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben.

Die Autorin:

© author

Pamela Beason lebt im amerikanischen Nordwesten und arbeitete als Privatdetektivin, bevor sie eine Karriere als Schriftstellerin begann. Für ihre Romane wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der begehrte Daphne du Maurier Award.
Weitere Informationen unter: www.pamelabeason.com

Grundidee der Handlung:
Für die Biologin Summer Westin war es ein Traum endlich im Olympic National Park arbeiten zu können. Als Rangerin kann sie in die Landschaft und die Tierwelt genießen und soll für den Park eine Umweltstudie erstellen.
Zuerst wird Summer von einem Wilderer überrascht und dann bricht ein Feuer aus und um ein Haar wäre eine Parkangestellte ums Leben gekommen. Während die junge Frau um ihr Leben kämpft versucht Summer dahinter zu kommen, wer für den Anschlag auf die Frau verübt hat.

Wie im ersten Teil kommt FBI-Agent Chase Perez, Summer zu Hilfe. Er ist auch ihr Liebhaber auf Zeit. Sie sehen sich nur einige Male im Jahr, das der Beruf von Chase ihn sehr beansprucht.
Summer lebt zwar gerne unabhängig, aber würde schon gerne eine feste Beziehung führen.

Während Summer sich auf die Suche nach den Hintergründen des Überfalls, versucht Chase einer Verbrecherserie auf den Grund zu gehen.
Wie im ersten Teil steht die Natur, die Tiere und die Landschaft sehr im Vordergrund.
Der Thrillanteil ist dadurch nicht wirklich groß.
Spannend wird es noch einmal als Summer in Lebensgefahr gerät und ein Parkmitarbeiter zu Tode kommt.

Pamela S. Beason hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der es mir sehr leicht machte, das Buch in einem guten Tempo zu lesen.
Das Buch hat sehr große Spannungsphasen, jedoch siegt in diesem Buch eindeutig die Landschaft, welche als sehr atemberaubend geschildert wird.
Dies hat mich teilweise vom eigentlichen Inhalt abgelenkt.

Charaktere:
Summer ist eine Frau, die gerne auf eigenen Beinen steht, aber trotzdem Sehnsucht nach einer festen Beziehung hat.
Chase genießt das Leben als FBI-Agent. Er ist charmant und attraktiv. Es scheint mir als würde ihm die Beziehung mit Summer, so wie sie jetzt ist, reichen.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist wunderschön und weist schon viel auf den Inhalt des Buches aus. Natur, Bärenabdrücke und Feuer, sowie Blutstropfen geben dem Leser einen Vorgeschmack des Thrillers.
Das Buch besteht aus 32 Kapitel und eine Vita der Autorin.

Fazit:
Ich fand das Buch sehr schön. Da es sich um den zweiten Teil der "Summer Westin" Reihe handelt, wäre es teilweise besser, wenn man den ersten Band schon gelesen hat. Zwingend notwendig ist es aber nicht.
Ich wurde gut unterhalten, auch wenn der Spannungsteil wenig ausgeprägt war. Die Beschreibung der Landschaft hat sich damit ausgeglichen.
Das Buch ließ sich gut lesen, da Autorin einen einfachen Schreibstil hat.
Ich kann das Buch trotz allem weiterempfehlen.

Meine Bewertung: 4/5


Dieses Buch kann man auch bei Amazon erwerben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein letzter Post

[wants to read] Endlich möchte ich wieder lesen ...