[Blogtour] Blogtour "Eisblaue & Meeresgrüne Augen" von Sandra Bäumler - Protagonisteninterview Band 1


Willkommen zur Blogtour "Eisblaue & Meeresgrüne Augen" von Sandra Bäumler. 

Gestern hat euch Susanne von "Magische Momente" etwas über die Charaktere berichtet und ich habe heute ein ganz tolles Interview für euch.

Alex und Jay aus "Eisblaue Augen" waren bei mir zu Gast und haben mir einiges über sich erzählt.
Nun wünsche ich euch viel Vergnügen.

Interview 

Hallo Ihr Zwei, es freut mich, dass Ihr den weiten Weg bis zu mir gefunden habt. Eure Geschichte ist ja wirklich sehr turbulent und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. 
Danke, dass wir zu dir kommen durften.

Liebe Alex, was mich unheimlich interessiert ist, wie es war als Du die Bücher Deiner Großmutter gefunden hast und die versteckten Tagebuchseiten von Kate?
Total spannend und aufregend. Ich hatte mich vorher nie so mit meiner UrUrgroßmutter beschäftigt, wusste nur von meiner Großmutter, dass sie sehr nett war. Aber es war super interessant zu erfahren, dass sie in einem Waisenhaus aufgewachsen ist und dort eine gute Freundin wie Kate hatte.

Du hast Dich ja dann auf den Weg gemacht, dorthin, an dem einst Kate wohnte. Was hast Du gedacht, was Dich erwartet?
Ganz ehrlich, ich hatte keinen blassen Schimmer, was ich denken soll. Eigentlich glaubte ich ja nicht so recht an Kates Geschichte, es klang auch zu fantastisch, und ich dachte, die Gegend ist landschaftlich sehr schön, wenn ich nichts finde, hatte ich wenigstens einen tollen Urlaub. Irgendwie hatte ich so eine Art Torschlusspanik, mein Leben war geplant und versprach keine Überraschungen, keine Abenteuer. Das hat sich ja jetzt total geändert – Alex sieht lächelnd zu Jay.

Lieber Jay, wie war es für Dich als Du Alex kennen gelernt hast? Du bist ja immer sehr direkt und hast Dich gleich von Deiner besten Seite gezeigt. ;-) 
Jay grinst, nimmt Alex Hand – Selbst mein langes Leben ist zu kurz, um um den heißen Brei herumzureden und ich war sehr charmant – er sieht fragend zu Alex – oder etwa nicht?
Alex tätschelt seine Hand: Natürlich warst du das, hast vor Charme nur so geleuchtet, ich brauchte fast eine Sonnenbrille.

Als Du erfahren hast, warum Alex nach Cornwall kam und sie Dir von den Tagebucheinträgen erzählt hat, wie war es Dir da zumute?
Jay wird ernst - Mein Job war nicht leicht, denn durch ihr Wissen wurde sie zu einer Gefahr für mein Volk und ich muss jegliche potentielle Gefahr eliminieren.

Hattest Du von Anfang an das Gefühl, dass Du mit Alex gut zusammenpasst?
Jay lächelt wieder – schon als ich sie für den kurzen Augenblick in der Höhle sah, wusste ich, dass sie mein Leben verändern wird.

Alex, als Du in den unterirdischen Gang gegangen bist und Du das Gefühl hattest, dass Dich etwas verfolgt, hast Du da wirklich an die Geschichte von Kate geglaubt?
Es war schon sehr unheimlich und nicht so einfach mit natürlichen Ursachen zu erklären. Hast mir einen gehörigen Schrecken eingejagt - Alex knufft Jay in die Seite
Jay: Aua
Alex grinst: Kein Mitleid

Jay, hattest Du Angst davor, dass Alex herausfindet wer Du bist?
Ich war Zwiegestalten - einerseits wollte ich, dass sie alles von mir weiß, anderseits bedrohte dieses Wissen ihr Leben, denn ich es war mir klar, dass mein Volk es nicht dulden kann, dass ein Mensch um unsere Existenz weiß, schon wegen der Jäger.

Unsterblichkeit, wie denkt ihr Beide darüber?
Genaugenommen sind wir ja nicht unsterblich, wir Wesen leben nur circa 920 Jahre länger als Menschen

Wie hat euch eigentlich Paris gefallen? Ihr seid ja viel herumgekommen, während eurer Reisen.
Alex: Paris war toll und so romantisch. Wären wir nicht verfolgt und unser Leben bedroht worden, hätte ich dort ewig bleiben können.
Jay zuckt mit den Schultern: Na ja ich war schon öfter dort, ist halt eine Stadt.
Alex lacht: Du bist ja sooo ein Romantiker.
Jay grinst: Nicht wahr
Alex: Er muss doch immer das letzte Wort haben.

Alex, hättest Du Dir je vorgestellt, anstatt als Bankangestellte zu arbeiten, jetzt ein Leben an Jay´s Seite zu verbringen?
Als ich noch vor meiner Ausbildung stand und noch nichts von all den Dingen wusste, hätte ich mir niemals im Leben vorstellen können, durch die Welt zu reisen und ein solches Abenteuer zu erleben.

Habt ihr Zwei euch schon Gedanken über eure Zukunft gemacht und etwas von euch noch lesen?
Jay: Ich mache mir ständig Gedanken über die Zukunft, denn ich möchte Alex in Sicherheit wissen und ihr meine Welt zeigen, daher gilt es einen Weg in die alte Heimat der Ellyll zu finden. Und ich werde nicht aufhören, bis ich ihr das Leben bieten kann, das sie verdient. Es gibt schon eine Spur, die vielversprechend ist. Mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.
Alex: Dass ich für immer an deiner Seite bin, ist alles was ich möchte.

Das hast Du sehr schön gesagt Alex. Es freut mich sehr, dass es eine Zukunft für Euch Beide gibt und Ihr den Weg nach Ellyll finden werdet. 
Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mit mir zu plaudern. Ich habe mich riesig gefreut und wünsche Euch einen sicheren Heimweg. 


So ihr Lieben, ich hoffe, dass euch dieses Interview gefallen hat. 

Wie jeden Tag bei dieser Blogtour, könnt ihr natürlich auch bei mir an dem tollen Gewinnspiel teilnehmen. 
Die Preise sind phänomenal und es lohnt sich absolut daran teilzunehmen. 


1.Preis
Tasche + Goodies+ Ebooks Eisblaue und Meeresgrüne Augen



2.Preis
Tasse + Goodies + Ebooks Eisblaue & Meeresgrüne Augen



3.Preis
Ebook nach Wahl, Eisblaue oder Meeresgrüne Augen + Goodies



Um diese Wahnsinns Preise zu gewinnen, müsst ihr mir nur eine Frage im Kommentar beantworten. 

Würdet ihr euch auch, wie Alex es getan hat, auf solch eine Reise gehen, und den Ort an dem Kate gelebt hat, zu besuchen?

Morgen geht es bei Bianca von Bibilottas Kunterbunte Welt weiter. Sie hat ein tolles Interview mit den Protagonisten aus "Meeresgrüne Augen geführt. Viel Spaß. 

Eure Beate 


Hier habe ich noch einmal den kompletten Blogtourfahrplan für euch: 

1.06. Buchvorstellung bei Dani
2.06. Buchvorstellung Band 2 bei Susanne
3.06. Charakterbeschreibung bei Susi
4.06. Prota Interview Band 1 bei mir 
5.06. Prota Interview Band 2 bei Bianca
6.06. Beschreibung des Handlungsortes und Hintergrundinfos bei Jacky
7.06. Interview mit der Autorin bei Nicole
8.06. Die Welt der Meereswesen bei Barbara
9.06. Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner

Teilnahmebedingungen
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse der Autorin zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
Keine Haftung für den Postversand
Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz

Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Ja, würde ich. Reisen sind in meinen Augen der Schlüssel, um mehr über sich selbst heraus zu finden, sich weiter zu entwickeln, deshalb begrüße ich sie in jedem Fall.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag!

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    eine Reise zurück zu den Wurzeln finde ich eine gute Sache. Denn nur so kann man möglicherweise Dinge in seinem Leben ändert. Die vielleicht in eine Schieflage erraten sind...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Moin Beate.
    Ich glaube, wenn ich die nötige Zeit und das nötige Kleingeld hätte, würde ich mich tatsächlich auf so eine interessante Reise in die Vergangenheit begeben.
    Vielen Dank für diese tolle Blogtour.
    Liebe Grüße aus Lübeck
    Katja Kaddel Peters (FB)

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,

    ich würde diese Reise auf jeden Fall antreten, da ich mich ansonsten wahrscheinlich immer fragen würde was gewesen wäre wenn... Wenn es dann zu spät ist bereut man es wahrscheinlich!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Beate,

    danke für das tolle Interview. Alex und Jay sind ja wirklich ein süßes Paar.

    So eine Reise fände ich total interessant und ich würde dieses Abenteuer sicher auch wagen. Natürlich ist es immer eine Frage des Geldes, aber ich fände es total spannend :)

    Liebe Grüße,
    Moni
    Monina83@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    ich glaube ich konnte nicht eine Reise in die Vergangenheit
    machen weil ich Angst hätte alles durcheinander zu bringen und
    zu enden.
    Ich wünsche Dir schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ich fand das Interview toll :)
    Also ich würde auch eine solche Reise machen. Naja obwohl ich ja nicht genau weiß was sie alles auf der Reise macht :D
    Aber ich wäre viel zu neugierig um das nicht zu machen. Endlich mal etwas interessantes und etwas von der Welt sehen, denn bis jetzt war ich nur in Dänemark und ganz wenigen Teilen von Deutschland. Da wäre sowas schon total spannend ;)

    Liebe Grüße
    Maddy

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    mich würde die Neugier wohl auch packen und ich würde diese Reise wagen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,

    schönes Interview! Wenn ich Zeit, Geld und Möglichkeit für eine solche Reise haben würde, dann würde ich auf jeden Fall losreisen!

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Beate,

    danke für das tolle Interview. Ich finde die beiden sind ein schönes Paar. :-)

    Wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, würde ich mich auf jeden Fall auf diese Reise begeben.

    Liebe Grüße
    Angelika Hartmann

    AntwortenLöschen
  11. ich bin immer fuer ein abenteuer :) also wuerde ich auch die reise wagen und schaun was auf mich zukommt :) und wer was sich fuer moeglichkeiten dadurch ergeben :)
    liebe gruesse
    tanja

    AntwortenLöschen
  12. Wahrscheinlich nicht, aber Liebe lässt alles in einem anderen Licht erstrahlen, sodass ich nur entschieden Jain rufen kann :D
    LG; Sandrina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"