Donnerstag, 25. Juni 2015

[Rezension] Anna Katmore - Herzklopfen in Nimmerland



Titel: Herzklopfen in Nimmerland
Serie: Eine zauberhafte Reise Band 1
Autor: Anna Katmore
Verlag: Selfpublishing
Erschienen: März 2015
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seitenzahl: 415 Seiten

ASIN: B00QJ56GOO
Preis: 3,99 Euro [E-Book]
        12,83 Euro [Print]





Vielen Dank für das Leseexemplar, dass ich im Rahmen einer Blogtour lesen durfte. 

Klappentext: 
Irgendwelche letzten Worte?“
„Fahr zur Hölle, du dreckiger … fieser … gottverdammter …“
Seine Nasenspitze berührt beinahe meine, als Hook seinen Kopf zu mir neigt und eine verirrte Haarsträhne hinter mein Ohr streift. „Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat.“

Warum ist da ein Junge, der nicht erwachsen werden will?
Wie kann ein einfacher Apfel die süßeste Liebe aller Zeiten entfachen?
Und was hat ein ruchloser Pirat mit alldem zu tun?

Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt.
Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken.

Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen.
Aber Angel und ein Pirat? Das kann niemals gut gehen. Oder doch?

Als Angel verzweifelt versucht, nach Hause und zu ihrer Familie zurückzukehren, entdeckt sie eine Fahrkarte nach London in ihrer Tasche. Leider hilft sie ihr nicht, von dieser verwunschenen Insel zu fliehen, doch als ihr Gedächtnis mit jedem Tag weiter schwindet, ist dieses Ticket das Einzige, was sie noch an ihr früheres Leben und daran erinnert, warum sie keinesfalls aufgeben darf.
Oder ist es vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben?

Folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet … Auf nach Nimmerland!

Über die Autorin: 

Kurz und bündig:
Ich schreibe gerne.
Die Genres, in denen ich am liebsten abhänge, sind Jugendliebesgeschichten mit ein bisschen Fantasy hier und da.

Das Wesentliche:
Ich bin ein Mädel aus Österreich--total unkompliziert und immer für ein aufregendes Abenteuer zu haben.
Aufgewachsen bin ich zwar in Wien, aber ganz sicher nicht aus freien Stücken. Meine Eltern hatten beschlossen dorthin zu ziehen, als ich gerade mal vier war. Ich habe die Stadt gehasst! Alles an ihr. Also bin ich gleich nach meinem Gymnasiumabschluss zurück nach Oberösterreich gezogen, wo ich mich mit einem inspirierenden Ehemann und einem tollen Laptop niedergelassen hab.
Mein ganzes Leben lang war ich schon eine Geschichtenerzählerin. Bereits im Kindergarten sind mir immer die fantastischsten Märchen und Ausreden eingefallen. Meine Kindergartentante nannte mich damals eine Lügnerin. Ich nenne es heute den Grundpfeiler für meine schriftstellerische Kariere.
Die Leute sagten mir immer wieder, dass ich mit dem Schreiben kein Geld verdienen kann. Whoa, haben die sich geirrt! Als mein erster Kurzroman PLAY WITH ME (zu dt. TEAMWECHSEL) auf den Markt kam und einen unglaublichen Raketenstart hingelegt hat, war ich erst mal baff. Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt hab, was da abgeht. LOL
Heute ist die Schriftstellerei mein Beruf. Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Und jetzt noch schnell das persönliche Zeug:
Im aufregenden Alter von siebzehn Jahren bin ich der Liebe meines Lebens begegnet. Allerdings war er ein Mädchenschwarm und Playboy, und ich hatte nicht vor, der nächste Name auf seiner Eroberungsliste zu sein. (Na, klingelt das was?) Er hat ganze vier Jahre um mich kämpfen müssen, bis ich "uns" endlich eine Chance gegeben habe. Heute kann ich mit einem Lächeln sagen, ich habe Casanova gezähmt, denn ich bin glücklich mit diesem Mann verheiratet.
Wir haben einen Sohn und reisen viel gemeinsam ... obwohl ich mir manchmal wünsche, die Reisen wären kürzer, weil ich es oft gar nicht erwarten kann, endlich wieder zurück an meinen Computer und meine vielen Geschichten zu kommen. Außer wenn wir gerade in Disneyland sind; da könnte ich ewig bleiben ...

Wenn ihr sonst noch irgendwelche Fragen habt, dann schaut doch auf meiner Webseite vorbei. Vielleicht findet ihr da ja noch ein paar interessante Informationen.
http://annakatmore.com/faq/

Meine Meinung: 
Komischerweise war ich ein wenig skeptisch. Ich bin zum größten Teil im Ausland aufgewachsen und hatte daher mit Peter Pan wenig zu tun. 

Aber ich habe es nicht bereut dieses Buch zu lesen und mehr über Nimmerland zu erfahren. 
Als Angel über den Balkon nach Nimmerland fällt, war mein erster Gedanke, wie kommt sie zurück zu ihren Geschwistern. 
Doch in Nimmerland angekommen, wird sie mit einem Jungen, Peter Pan, konfrontiert, der niemals älter werden wird. Er ist ein Teenager und lebt seit Jahren in Nimmerland. Zusammen mit den verlorenen Jungen und einer kleinen Fee leben sie in einem Baum. 
Die Autorin hat mit ihrer bildlichen Fantasie es wirklich geschafft, dass ich mir genau vorstellen konnte, wie die Welt von Peter Pan aussieht. 
Sie lernt ein wunderschönes Land kennen, sowie Meerjungfrauen und ist fasziniert davon. 
Als sie dem Pirat Captain Hook in die Hände fällt, benutzt er sie als Druckmittel bei Peter Pan, um an seinen Schatz zu kommen. 
Doch so skrupellos wie Hook immer dargestellt wird, ist er vielleicht gar nicht. 
Angel versucht mit allen Mitteln wieder nach Hause zukommen, doch je länger sie in Nimmerland ist desto mehr vergisst sie London und ihre Familie. 

Das Buch endet mit einem gemeinen Cliffhanger, doch zum Glück hab ich Band 2, dass ich sofort weiterlesen kann. 

Anna Katmore hat eine schönen angenehmen und sehr fesselnden Schreibstil. Sie hat mich verzaubert und es war als wäre ich auch in Nimmerland. 

Was ich mich immer gefragt habe, ob ich, wenn ich an Angels Stelle wäre, mit Peter Pan zurecht gekommen wäre. Er kam mir teilweise sehr kindlich vor, aber genau das ist, was mich dann auch wieder neugierig gemacht hat. 

Mein Fazit
Ein wunderschönes Märchen, dass plötzlich von Anna Katmore sehr lebendig gemacht wird und fesselt. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne Fantasyromane liest und in fremde Welten eintauchen möchte. 
Es gibt auch einen wunderschönen Trailer zum Buch. 

Meine Bewertung: 5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen