[Rezension] Kim Henry - Remember Ryan

Titel: Remember Ryan
Autorin: Kim Henry
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: September 2015
Genre: Romance
Seitenzahl: 340 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3-864435-27-0
Preis: 6,99 Euro [E-Book]
         12,90 Euro [Print]




Ich bedanke mich recht herzlich beim Sieben Verlag für das Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen einer Blogtour lesen durfte. 

Klappentext: 
Eine Gitarre, ein Rucksack und den Kopf voller Träume.
Nach einer einzigen gemeinsamen Nacht stahl Ryan sich aus Graces Leben. Als er dreizehn Jahre später wieder vor ihr steht, fliegen die Funken zwischen ihnen noch immer hoch. Doch inzwischen ist er nicht mehr der schlaksige Achtzehnjährige mit einem großen Ziel, sondern der Leadgitarrist von Australiens erfolgreichster Rockband.
All die Jahre hat sie sich bemüht, seinen kometenhaften Aufstieg zu ignorieren und ihn für das zu hassen, was er ihr damals angetan hat. Doch keiner von beiden kann sich gegen die neu aufflammende Leidenschaft wehren - denn manchmal steht Liebe nicht nur in den Sternen, sondern auch auf einem Notenblatt ...

Die Autoren: 
Hinter dem Pseudonym Kim Henry steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. 2011 haben sich die Autorinnen in einem Online-Forum für Schriftsteller kennengelernt. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mit ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin bei einem DVD-Label.
Corinna über Nicole: Begeisterungsfähig, fantasievoll und voller Energie - wenn ich einen Tritt in den Hintern brauche, um über eine Schreibblockade hinwegzukommen, poliert Nicole schon ihre Stiefel!
Nicole über Corinna: Mit ihrem Blick fürs Detail, den unermüdlichen Fragen nach Motivation und Logik, und vor allem ihrem Händchen, unseren Figuren auch aus den ärgsten Sackgassen herauszuhelfen, sorgt Corinna dafür, dass mir in all meiner Euphorie für unsere Geschichten nicht auf halbem Weg die Puste ausgeht.

Meine Meinung: 
Das Buch hat mich persönlich sehr berührt.
Als der Tourbus der Rockerband Purple Raven genau vor einem Motel den Geist aufgibt, hatte wohl Amor seine Hände im Spiel.
Denn ausgerechnet Grace leitet dieses Motel und kein anderer als Ryan McKnight bringt sie aus der Fassung. Als Beide erkennen wer der andere ist, konnte ich das Gefühlschaos von Grace und Ryan förmlich spüren. Als dann noch ein 13jähriger Teenager auftaucht, der Ryan zum Verwechseln ähnlich sieht, geriet die Welt von Ryan aus den Fugen.
Als er vor 14 Jahren, nach einer heißen Liebesnacht mit der jungen Grace, einfach verschwand, hätte er nie gedacht, dass er von seiner Vergangenheit, die er unbedingt vergessen wollte, wieder eingeholt wird.
Nichts, außer seiner Gitarre, hatte er damals mitgenommen. Nach dem schrecklichen Tod seiner Mutter und dem kurz darauf folgenden Tod seiner geliebten Schwester, wusste er, dass auch sein Leben sehr kurz sein wird.
Während Grace versucht Ryan wieder aus ihrem Leben zu verbannen, versucht er ihr Herz zu gewinnen. Welche Rolle Ethan dabei spielt, ist sehr ausschlaggebend. Der 13 jährige ist krank. Erst nach einem Gespräch mit Ryan, weiß sie, dass ihr Sohn ernsthafter krank ist, als Grace es gedacht hatte.
Die Autorinnen des Buch, haben eine Geschichte erzählt, in der ein spezielles Thema angesprochen wird. Erbkrankheiten und wie die Chance ist, diese zu bewältigen.
Der Schreibstil sehr angenehm, fließend und wirklich fesselnd.. Sie haben einen nachdenklichen, aber auch wundervollen Liebesroman geschrieben.
Das Autorenduo hat mich die Liebe und Gefühle von Grace und Ryan auf wunderbare Art spüren lassen.
Die Geschichte spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Durch konnte man die erste Begegnung von Grace und Ryan miterleben.

Die Charaktere sind sehr liebevoll erschaffen worden. Während Grace mit ihrer frühen Schwangerschaft einen Kontaktabbruch mit ihren Eltern hatte, hat sie es trotzdem geschafft, für sich und ihren Sohn etwas aufzubauen. Das macht sie für mich zu einer starken Frau. Als sie Ryan wieder trifft, gerät ihre Welt aus den Fugen. Nicht nur, dass er sie damals einfach verlassen hat, ohne sich zu verabschieden, Sie ärgert sich darüber, dass ihr Herz schneller schlägt, wenn sie mit ihm zusammentrifft.
Ryan ist eigentlich ein Womanizer, kann jede Frau haben und nutzt jeden Tag, als sei es sein letzter. Seine Vergangenheit hat viele Wunden hinterlassen und werden ihn immer verfolgen. Als er Grace wieder begegnet und auch noch Ethan kennen lernt, kann er kaum glauben, was er vor 14 Jahren zurückgelassen hat.
Er wollte sie damals nicht verletzten, eher beschützen, doch er hat genau das Gegenteil hervorgerufen. Ob er von Grace die Chance bekommt alles zu erklären und es doch eine Zukunft geben wird?

Mein Fazit: 
Ein absolut gelungener Pageturner. Das Buch hat mich völlig überzeugt. Die Liebesromanze war wundervoll. Kim Henry hat das Gefühl übermittelt, dass man eine Liebe, auch nach 14 Jahren wieder spüren kann.

Meine Bewertung: 5/5 

Kommentare

  1. Hallo :)
    Das Buch klingt echt klasse. So wie du es beschreibst und wenn ich den Klappentext dazu lese, könnte das auch was für mich sein. :)
    Gruß Dana (Bambinis Bücherzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen. Viel Spaß beim Lesen, wenn du das Buch hast. :)

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green