Samstag, 20. Februar 2016

[Blogger-Challenge] Tag 5 "Liahs Glanzpunkt-Challenge" - Wie der kleine Erdgeist zu seinem Schluckauf kam



Hallo ihr Lieben,

diesmal war es richtig spannend und es steht bis jetzt noch kein Gewinner des Rätsels fest. Aber schaut selbst.


Darf ich vorstellen, dass ist Hicks
Hicks hat einen Schluckauf und wie er den bekommen dürfen wir selbst bestimmen. Jetzt war meine und eure Fantasie gefragt.
Dann geht es los und ein kleiner Kurzroman entsteht. Hier könnt ihr meine Geschichte zu dem Hicks lesen. Ich hoffe, dass sie euch und auch der Jury gefällt.


Wie der kleine Erdgeist zu seinem Schluckauf kam

Es war schon sehr spät, als es an der Tür plötzlich klopfte. Liah schlurfte an ihrer Wand entlang, um zu schauen, wer jetzt noch etwas von ihr möchte. 
Klopf, klopf …“Ist ja gut, ich komme schon“. Kein anderer als ein winziger Erdgeist schwebte vor ihrer Tür. „Was möchtest du denn hier“, fragte Liah. „Ich hab gehört, dass du Krankheiten heilen kannst. Du sollst eine talentierte Magierin sein. So wird es jedenfalls gesagt.  Kannst du mich von meinem lästigen Jucken auf meinem Rücken befreien? Schau mal, dort sind überall Pusteln.“ Sagte der kleine Erdgeist. 
„Hmhmm… mal überlegen. Komm doch erstmal rein und dann schau ich es mir an. Wer hat denn gesagt, dass ich Talent habe. Ich dachte immer die Leute haben Angst vor mir, wenn ich versuche zu zaubern.“. „Ehrlich?“, fragte der Kleine. „Vielleicht sollte ich es mir nochmal überlegen und jemand anderen fragen bevor du….hey was machst du. Lass mich runter.“. „Nun komm schon kleiner Geist, ich kann dir bestimmt helfen. Ich muss nur noch einiges zusammensuchen. Du kannst dich ja solange zu Tulu setzen. Einen Moment eben.“
Der kleine Erdgeist schwebt etwas verwirrt und ängstlich durch Liahs Hütte und schaut ihr zu, wie sie immer wieder etwas aus dem Schrank heraus kramt, 
„Sooo, jetzt hab ich es.“ 
„Hast du das richtige für mich gefunden?“ „Ja noch einen Moment. Ich muss erst schauen, dass noch mehr Blubberblasen auftauchen und dann kann es losgehen.“
Währenddessen half Tulu dem Kleinen beim Kratzen auf seinem Rücken, was wirklich lustig aussieht, denn ein Feuergeist ist nicht wirklich sehr talentiert. 
„Nun kann es losgehen.“ sagte plötzlich Liah. „Komm mal zu mir und schau mir tief in die Augen. Halte ganz still, während der Nebel dich gefangen nimmt.“ Der kleine Erdgeist macht was Liah sagt und plötzlich mrkt er ein komisches Gefühl in seinem Kopf, dass sich immer weiter im Körper verbreitet. Verzweifelt versucht er Liah etwas mitzuteilen und als er plötzlich seinen Mund öffnet, schwebt eine Blubberblase in seinen Mund und weg war sie.
So schnell wie der Nebel kam, so fix war er wieder weg. 
„Haben wir es geschafft? Juckt dein Rücken noch“, fragte Liah und als der Erdgeist seinen Mund öffnen möchte steigen viele kleine Bläschen auf und er bekam einen Schluckauf. 
„Das hicks jucken hicks ist weg hicks, nur hicks wann geht hicks der Schluck hicks auf weg?“. 
„Oh nein .. es ist schon wieder passiert. Ohje was mach ich denn nur? Warte, ich muss mal schauen, oh Gott oh Gott.“
„Hicks hast du hicks einen hicks Plan?“ fragte der kleine Erdgeist. 
„Nein, nein, bei allen heiligen Waldgeister, was hab ich nur getan.“

Und? Gefällt euch meine Geschichte? Ich bin schon sehr gespannt und neugierig. Also her mit euren Kommentaren.
Samstag gibt es dann die Entscheidung, welchen Platz ich in dieser Challenge belegt habe.
Die Anspannung steigt und ihr könnt euch schon mal auf das mega Gewinnspiel freuen, dass dann auch stattfinden wird.

Bis dahin, tschüssi

Eure Beate

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    die Geschichte echt gut :)

    Was war eigentlich der Lösungssatz von Tag 3? Finde den irgendwie nicht.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen