[Rezension] Maddie Holmes - Riverside: Ein Teil von dir

Titel: Riverside: Ein Teil von dir
Autorin: Maddie Holmes
Verlag: Romance Edition
Erschienen: März 2016
Genre: Contemporary Romance
Seitenzahl: 280 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch

ISBN: 978-3-902972941
Preis: 3,99 Euro [E-Book]
        12,99 Euro [Print]




Klappentext: 
Wenn dir dein Bruder einst alles nahm, was dein Leben bedeutet hat – würdest du ihm sein Leben lassen, wenn du die Macht darüber hättest?
Vor dieser Entscheidung steht River, seit er die Nachricht erhalten hat, dass sein Bruder mit einer schweren Schädelverletzung im Krankenhaus liegt. Rivers Unterschrift wird benötigt, um Evan zu retten. Doch das ist nicht der einzige Albtraum, der ihn in der Kleinstadt Crestwood erwartet. River muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Mit seiner Kindheit. Mit seinen Eltern. Mit der Frau, die er einst über alles geliebt und an seinen Bruder verloren hat. Das Schicksal hatte noch nie ein Happy End für ihn vorgesehen und auch diesmal scheint er nur verlieren zu können …

Die Autorin: 


Maddie Holmes ist das Pseudonym von Simone Olmesdahl, unter dem sie zeitgenössische Liebesromane schreibt. Sie lebt zusammen mit ihrem Hunderudel in einem winzigen Dorf im Hochsauerland, wo ihre Ideen fließen.
Die Autorin ist seit 2013 Mitglied bei der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren (DELIA).

Meine Meinung: 
Dr. Crane hat mit dem Anruf bei River sein komplettes Leben innerhalb von Minuten auf den Kopf gestellt. Sein Bruder Evan hat ihn, im Falle einer schweren Verletzung und Entscheidung über Leben und Tod. in einer Patientenverfügung als Kontaktperson eingetragen.
Evan hat einem Unfall ein Hirnaneurysma bekommen, aber nicht behandeln lassen. Als dieses Aneurysma geplatzt ist und eine Hirnblutung verursacht hat, fällt er in ein Koma. Nur sein Bruder River kann jetzt entscheiden, ob die notwendige OP durchgeführt werden kann.
Die Heimkehr nach acht Jahren fällt ihm sichtlich schwer. Seine damalige Freundin Cadence hat ihn mit seinem Bruder betrogen. Die Aufnahme an einer Schauspielschule in L. A. war seine Flucht aus Crestwood.
Jetzt zurück und die Konfrontation mit seinen Eltern und der mittlerweile Ehefrau Cadence von Evan, stellen ihn auf eine harte Probe.
Das Wiedersehen der Beiden lässt bei Caddy als auch bei River Gefühle aufkommen, mit denen sie nicht gerechnet hatten.
Eine Liebe, die nie versieckt war, eine Anziehungskraft, denen sie nicht entkommen können, bringt sie wieder sehr nahe zueinander.
Caddy liebt beide Brüder, jeden auf seine Art, doch bei River fühlt sie sich richtig zu Hause.
Der Zustand von Evan wird immer schlechter und die Gewissheit, dass er je wieder gesund wird, ist sehr gering. Und dann passiert es. River muss eine große Entscheidung treffen, die das Leben aller verändern wird.
River liebt Caddy immer noch und es tut ihm weh, wieder zurück nach L. A. zu gehen um dort eine Rolle, die er in einer berühmten Serie bekommen hat, anzunehmen.
Er ist ein ganz wunderbarer Mensch, der sehr verletzt wurde und sich wie ein getretener Hund von seiner Familie und Caddy fühlt.
Caddy ist einfach nur wunderbar. Durch ihre manchmal unsichere Art und liebevolles auftreten, habe ich sie direkt in mein Herz geschlossen. Ich habe insgemein immer gehofft, dass sie mit River wieder zusammen kommt. Sie lieben sich so sehr, dass es schon weh tat sie zu beobachten.
Caddy hat in ihrer Jugend viel schlimmes erlebt. Der Tod ihrer Schwester, an der ihre Mutter Schuld war, hat sie zum Gespött der ganzen Stadt gemacht und River war damals ihr rettender Anker.
Ob ihre Liebe eine Chance hat und wie es mit Evan weitergeht, war sehr gefühlvoll von der Autorin geschildert worden.
Maddie Holmes hat für mich einen Pageturner geschrieben. Sie hat mich regelrecht nach Crestwood befördert und ein Teil der Geschichte werden lassen. Die bildliche Beschreibung hat es mir einfach gemacht, dass Geschhen zu verstehen und mitzufühlen. Ich bin begeistert, dass mich die Autorin, mit ihrer angenehmen und fesselnden Schreibweise, vom Alltag befreien konnte.
Die Geschichte wurde im Wechsel aus Rivers und Caddys Sicht geschrieben, so dass ich verstehen konnte, warum beide so leiden und innerlich zerrissen sind.
Warum ist die Liebe manchmal so schwierig und lässt dich Entscheidungen treffen, die beide Seiten nur verletzt?

Mein Fazit:
Wow, wow wow ... ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Beginnend mit der Geschichte rund um River und Caddy, den Unfall von Evan und die Konfrontation mit Rivers Eltern haben mir eine spannende und aufregende Zeit beschwert. Ein Buch, dass sich nur schwer aus der Hand legen lässt, weil man immer wieder mitfiebert und leidet. Vielen Dank an  für die wunderbaren Stunden.

Meine Bewertung: 5/5 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green