Donnerstag, 10. März 2016

[Rezension] Natasha Boyd - Eversea "Ein einziger Moment"

Titel: Eversea - Ein einziger Moment Band 1
Autorin: Natasha Boyd
Verlag: Lyx Verlag
Erschienen: Mai 2015
Genre: New Adult, Romance
Seitenzahl: 352 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-8025-9743-5
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]




Klappentext: 
Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?

Die Autorin: 
Bevor Natasha Boyd mit dem Schreiben begann, hat sie in den Marketing- und Presseabteilungen verschiedener Firmen gearbeitet. Sie besitzt einen Uniabschluss in Psychologie und lebt im Lowcountry an der Küste South Carolinas. Sie hat einen Ehemann, zwei Söhne und eine Katze namens Tuna. Eversea ist ihr erster Roman.

Meine Meinung: 
Keri Ann hat ein Abkommen mit ihrem Bruder Joey getroffen. Zuerst darf er studieren und danach ist sie dran. So ist der Plan.
Durch den frühen Tod ihrer Eltern und Nana haben Keri Ann und Joey, nur noch sich. Sie besitzen ein renovierungsbedürftiges kleines Haus und während Keri Ann als Kellnerin arbeitet, studiert ihr Bruder.
Sie ist tüchtig, arbeitet viel und geht eher selten aus. Eines Abends kommt ein junger Mann mit einem Hoodie bekleidet in die Bar und bestellt etwas zu Essen. Das es sich um den berühmten und attraktiven Filmstar Jack Eversea handelt, merkt sie erst als er sich ihr gegenüber zu erkennen gibt. Jetzt hütet sie ein sehr gutaussehendes Geheimnis, der ihr seine Hilfe im Haus anbietet und sie dafür für ihn einkaufen geht.
Was sich nach einer Soapgeschichte anhört, passiert wirklich. Keri Ann kann es nicht glauben, dass sich Jack dann auch noch für sie interessiert. Doch Jack macht ihr klar, wie hübsch und attraktiv sie eigentlich ist und lässt sie träumen. Beide kommen sich auf sehr gefühlvolle Weise näher. Durch Keri Ann kann Jack endlich wieder atmen, er muss keine Rolle spielen, verkriecht sich vor seinem Leben, in dem auch eine Frau eine Rolle spielt.
Eine Frau, mit der er laut Vertrag zusammen ist und sich jetzt getrennt hat. Doch Keri Ann zweifelt. Warum sollte sich ein so berühmter Filmstar für sie interessieren. Jack könnte jede Frau haben und möchte aber sie.

In einem Winkel meines Herzens war ich - unabhängig von der kurzen Zeit, die Jack und ich miteinander verbracht hatten - davon überzeugt, dass er und ich auf einer grundlegenden Ebene miteinander verbunden waren, die Seelenverwandten vorbehalten war. Wir waren einfach ein Junge und ein Mädchen, die einander im großen blauen Universum gefunden hatten. 
Seite 318
Natasha Boyd hat mit dieser Geschichte gezeigt, dass auch Prominente normale Menschen sein können. Menschen, die genauso Probleme haben, wie andere.
Jack ist einer davon. Seine Probleme liegen tief in seiner Vergangenheit und er öffnet sich das erste Mal bei Keri Ann. Er lässt sie teilhaben, an seinen Gedanken und Ängsten. Jack zeigt ihr damit, sein grenzenloses Vertrauen in sie. Eine wunderbare Liebe, die so schön sein könnte, wenn da nicht das Leben wäre - sein Leben. Wie konnte Keri Ann denken, dass es einfach wird mit einem Filmstar zusammen zu sein.
Eine Frau, die taff ist und sich nie beschwert hat, wirkt plötzlich zerbrechlich und klein. Ihre Freunde fangen sie auf, doch hilft das allein?

Die Autorin hat einen sehr schönen einfühlsamen Schreibstil. Sie beschreibt die Umgebung sehr detailliert und erweckt die Charaktere zum Leben. Aus Sicht von Keri Ann sieht man, wieviel Zweifel, diese junge Frau, an sich selbst hat. Ihre Vergangenheit hat sie schwer geprägt und hat sie früh auf eigenen Beinen stehen lassen. Zum Träumen blieb ihr nicht viel Platz.
Die Liebesgeschichte der Beiden ist sinnlich und nicht überzogen geschildert worden. Eine unerfahrene Frau trifft auf einen erfahrenen Mann, der ihr zeigt, wie schön Liebe sein kann.

Mein Fazit: 
Ich hatte das Buch schon lange auf meinem SuB liegen und mich geärgert, dass ich es nicht schon früher gelesen habe.
Es ist einfach nur schön. Ein Roman, der zum Träumen einlädt und ich mir immer wieder gewünscht habe, dass Keri Ann endlich ihre Liebe findet. Ein Buch, dass viel zu schnell zu Ende war und ich froh bin, wenn ich Band 2 besitze und ich sofort erfahre, wie es wohl mit den Beiden weitergeht.

Meine Bewertung: 5/5 

Kommentare:

  1. Huhu liebe Beate,

    hach das Buch dümpelt schon so lange auf meiner Wunschliste rum... Aber ich muss und will einfach erstmal meinen SuB abbauen. Es zerreisst mir das Herz wieviele tolle Bücher ich zuhause ungelesen liegen habe :D

    Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich bin sicher mir würde es auch gefallen :D

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonja,

      ja, das ewige Leid mit dem SuB. ;-) Ich hab auch noch so viele tolle Bücher hier liegen.
      Viel Spaß beim Lesen. :-)

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen