[Dies & Das] Test eines Hörbuchs "Beautiful Disaster" von Jamie Mc Giure

Hallo ihr Lieben,

ich bin durch Zufall vor einigen Tagen in Facebook auf einen Link gestoßen, bei dem ich "50 Shades of Grey" als Hörbuch hätte downloaden können.
Da ich aber jetzt nicht wirklich der größte Fan dieser Buchserie bin, habe ich mich mal nach anderen Hörbüchern umgeschaut und hab mein absolutes Lieblingsbuch "Beautiful Disaster" von Jamie McGuire gefunden.
Ich wusste bisher gar nicht, dass audible, ein Tochterunternehmen von Amazon ist. Außerdem war ich mir gar nicht bewusst, wieviel Hörbücher es überhaupt gibt und wie beliebt sie sind.

Autor: Jamie McGuire
Gesprochen von: Julia Casper
Spieldauer: 11 Std. 54 Min.
Serie: Disaster, Teil 1
ungekürztes Hörbuch
Veröffentlicht:08.07.2013
Anbieter: HörbucHHamburg HHV GmbH

Inhaltsangabe
Travis ist genau der Typ Mann, von dem Abby sich so fern halten will wie nur möglich: Er raucht, trinkt, prügelt sich, ist arrogant und weiß es auszunutzen, dass die Mädchen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Und dennoch ist in dem Moment, in dem die beiden sich in die Augen blicken, nichts mehr, wie es war. Eine unwiderstehliche Kraft zieht Abby zu Travis hin, doch im ersten Jahr auf dem College will sie vor allem eines: ihre Vergangenheit hinter sich lassen und noch einmal ganz von vorne beginnen. Muss Abbys beste Freundin da ausgerechnet etwas mit Travis' Mitbewohner anfangen?
Als sich Abby auf eine verhängnisvolle Wette mit Travis einlässt, erkennt sie, dass hinter seiner abgebrühten Fassade weit mehr steckt, als sie für möglich gehalten hätte. Und schließlich kann sie nicht anders, als dieser Liebe gegen jede Vernunft nachzugeben. Doch Abby gerät in einen gefährlichen Strudel aus Leidenschaft und Hingabe, dem sie nur schwer wieder entkommen kann...



Gesagt, getan ... und schon war ich zum Probemonat bei Audible angemeldet und "Beautiful Disaster" gehörte mir. Das schöne bei diesen Hörbüchern oder eben Audible ist, dass ich das Buch überall abspielen kann. Egal ob auf meinem Laptop, Smartphone oder Tablet und es macht sogar richtig Spaß, sich ein Buch mal anzuhören, statt zu lesen. Man kann tatsächlich auch so in ein Buch versinken.
Und was ich bis dato auch nicht wusste war, dass es doch echt viele Verlage gibt, die Hörbücher veröffentlichen.

Nun zurück zu meinem Schmankerl "Beautiful Distaster".
Ich war schon immer in Travis Maddox heimlich verliebt, schon allein wegen dem "Täubchen". Und diese Geschichte plötzlich zu hören, war super schön. Etwas völlig anderes, aber total gut. Die Sprecherin hat eine angenehme und nette Stimme und sie hatte alles ganz wunderbar betont.

Ich denke die Stimme der Sprecherin, ist das A und O solcher Bücher und es wird nicht das letzte Buch gewesen sein, dass ich gehört habe.

Wenn ihr bis jetzt auch noch kein Hörbuch getestet hattet, empfehle ich ganz klar audible. Der Probemonat ist gratis und wenn es einem gefällt, so wie mir, dann kostet es monatlich 9,95 Euro. Das Angebot an Hörbüchern ist wirklich riesig. Es lohnt sich also definitiv.

Habt ihr denn schon Hörbücher gehört? Was gefällt euch denn am besten?

Eure Beate

Kommentare

  1. Ich habe schon einige Hörbücher gehört, höre diese aber erst seit diesem Jahr. Ich muss sagen ich finde immer mehr gefallen an Hörbüchern, da man auch nicht so an einem "Platz" gebunden ist... Man kann etwas anderes daneben machen oder entspannend, bisschen "dösen" und kurz vor dem einschlafen auch hören. Das geht alles beim selber Lesen nicht so gut.

    muss aber auch sagen das die Stimme der Sprecher eine immense rolle spielen!!!!

    xo Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christl,

      das mit der Stimme stimmt. Wenn sie nicht passt, dann bringt das Hören definitiv nichts.
      Ich fand das Hörbuch beim Bügeln super. :)

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  2. Huhu Beate,
    ich persönlich konnte lange Zeit gar nichts mit Hörbüchern anfangen, da ich einfach nicht der Typ bin, der sich einfach nur hinsetzt und zuhört. Da nehme ich dann lieber selbst ein Buch zur Hand. Die letzten drei Monate hat sich meine Einstellung dahingehend aber doch geändert.
    Eigentlich habe ich im Alltag ziemlich oft die Gelegenheit, mich von einem Hörbuch begleiten zu lassen. Beim Autofahren, beim Putzen, vor dem Einschlafen... Seither bin ich ein großes Fan von Hörbüchern.
    Da ich so aber doch eine Weile für ein Hörbuch brauche, lohnt Audible sich nicht bei mir. Aber wer vermehrt zu Hörbüchern greift, für den ist das Abo eine Überlegung wert

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green