[Rezension] Kristen Callhan - Game on "Mein Herz will dich"

Titel: Game on - Mein Herz will dich"
Serie: Game on
Autorin: Kristen Callhan
Verlag: Lyx Verlag
Erschienen: März 2016
Genre: New Adult, Contemporay Romance
Seitenzahl: 512 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, kartoniert

ISBN: 978-3-7363-0032-3
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]




Klappentext: 
Die Regeln lauten wie folgt: 1. Wir küssen uns nicht auf den Mund. 2. Wir bleiben nicht über Nacht. 3. Wir erzählen niemandem von uns. 4. (und das ist die wichtigste Regel von allen) Wir verlieben uns nicht ineinander. Anna Jones will vor allem eines: Einen guten Collegeabschluss machen. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt ihr ganz und gar nicht in den Kram. Drew ist sexy, charmant und selbstbewusst und sonnt sich gern im Licht der Öffentlichkeit. Auch nach einer heißen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

Die Autorin: 
Kristen Callihans Begeisterung für Superhelden, Actionfilme und historische Romane führte zur Entstehung ihrer ersten Romantic-Fantasy-Serie, die auf Anhieb zu einem großen Erfolg wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington, D. C.
Weitere Informationen unter: www.kristencallihan.com

Das Buch: 
Anna Jones will eigentlich nur eins: ihr letztes Semester am College hinter sich bringen und herausfinden, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Sich zu verlieben steht dabei erst nicht auf der To-do-Liste. Als der Star-Quarterback des Footballteams in einem ihrer Kurse auftaucht und beginnt, hemmungslos mit ihr zu flirten, hat sie deshalb aus keinerlei Interesse, sich darauf einzulassen. Drew Baylor ist sexy, selbstbewusst und sonnt sich gern im Licht der Öffentlichkeit - genau die Art von Mann, auf die Anna nicht steht. Doch Drew hat es sich offenbar in den Kopf gesetzt, Anna vom Gegenteil zu überzeugen, koste es, was es wolle. Und sosehr wie es sie versucht; das heftige Knistern das zwischen ihnen herrscht, kann sie schon bald nicht mehr ignorieren. Als sie nach einer Party miteinander im Bett landen, stellt Anna allerdings sofort klar, das Gefühle zwischen ihr und Drew keine Rolle spielen. In Zukunft muss es Regeln geben, und diese lauten:
1. Wir küssen uns nicht auf den Mund.
2. Wir bleiben nicht über Nacht.
3. Wir erzählen niemandem von uns.
4. (und das ist die wichtigste Regel von allen) Wir verlieben uns nicht.

Sie hat nur nicht damit gerechnet, das Drew, was das betrifft, so eine eigene Vorstellung hat ...

Meine Meinung: 
Von Beginn an, spielt Erotik eine wichtige Rolle. Drew und Anna führen eine sexuelle Beziehung miteinander. Schon nach der ersten Begegnung, und Blickkontakte der Beiden konnte ich die Funken regelrecht sprühen sehen.
Anna ist kein durchschnittliches Mädchen. Sie ist etwas fülliger und einen großen Busen, den kaum einer nicht beachtet. Genau deshalb ist sie so überrascht, das der beliebteste Kerl auf sie abfährt. Drew ist der Star am Footballhimmel und wird von allen weiblichen Fans vergöttert. Doch er will keine "Barbie" an seiner Seite, sondern Anna.
Das Anna nur Sex mit ihm will, stört ihn zu Anfang nicht, doch irgendwann will er mehr. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie und setzt nun alles daran, sie für sich zu gewinnen.
Auch Anna fühlt sich zu Drew hingezogen, nur kämpft sie dagegen an, denn wenn sie nachgibt und mit Drew ein Paar wird, weiß sie das es für sie nicht leicht werden will. Neider können gemein sein.
Zum Glück finden sie sich trotzdem und kommen so richtig zusammen.
Annas Zweifel, dass er sie wieder verlassen könnte, bringt ihre Liebe in Gefahr.
Drew und Anna haben viel gemeinsam. Jeder der Beiden hat in der Vergangenheit viel negatives und trauriges erlebt. Für mich war er zu Beginn an, ein sehr sympatischer und sensibler junger Mann, der zwar gerne im Mittelpunkt steht, doch es ihm oft zuviel wird.
Er weiß was er kann und es macht ihm Spaß. Football ist sein Leben. Nur Anna hat mit allem nicht viel am Hut.
Kristen Callhan hat einen überaus nachdenklichen und auch wunderbar romantischen Liebesroman geschrieben. Das Anna und Drew ihre sexuelle Leidenschaft über das gesamte Buch ausleben, hat mich in keinster Weise gestört.
Das aus Sex, Liebe entstehen kann, daran denkt Anna nicht wirklich.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfühlsam und authentisch. Ich habe ständig mitgefiebert und darauf gewartet, das Anna endlich zugibt, ihn zu lieben.
Kirsten Callhan ist ein wunderbarer Auftakt gelungen und ich bin gespannt wie es zwischen Anna und Drew weitergeht.

Mein Fazit: 
Liebe richtet sich nicht immer nach der Figur, sondern entsteht auch aus den Inneren Werten eines Menschen.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und mich mit einem wunderbaren Buch vom Alltag entfernen konnte.
Hoffentlich geht die Zeit schnell vorbei bis zum nächsten Band.

Meine Bewertung: 5/5 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green