[Rezension] Vivien Johnson - King Brothers 2 "Tyler"

Titel: Tyler
Serie: King Brothers 2
Autorin: Vivien Johnson
Verlag: Klarant Verlag
Erschienen: März 2016
Genre: Erotik
Seitenzahl: 95 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN:  9783955733766
Preis: 2,99 Euro





Klappentext
Zwischen Amanda und Tyler, dem CEO der King-Group, flackert die alte Leidenschaft wieder auf. Das Treffen im Club endet in einer wilden durchtanzten Nacht, die beiden landen im Bett und verbringen heiße Stunden miteinander. Was Amanda nicht weiß: Es gibt noch eine offene Rechnung zwischen den Familien der beiden. Tyler ist in der Zwickmühle: Er soll Amanda manipulieren und ihre Firma in den Ruin treiben, aber seine Gefühle für sie werden immer stärker. Tyler folgt seinem Herzen und trifft eine Entscheidung, doch genau dann erfährt Amanda sein dunkelstes Geheimnis ...

Die Autorin: 


Vivien Johnson lebt mit ihrem Lebensgefährten und einer kleinen Katze in dem wunderschönen Bremen. Hauptberuflich arbeitet sie als technische Zeichnerin, doch immer mehr wird ihr Laptop zu ihrem besten Freund! 
Von der beliebten Autorin sind die eBook Reihen "Walker Inc" wie auch die "Modane Reihe" im Klarant Verlag erschienen.

Meine Meinung: 
In diesem Band habe ich Tyler ein wenig besser kennen gelernt. Er war mir eigentlich sympatisch, doch einige Handlungen seinerseits haben mich skeptisch gemacht. 
Tyler und Amanda kennen sich schon aus ihrer Kindheit und sie war schon immer verliebt in ihn, doch Tyler gab sich ihr gegenüber sehr distanziert. 
Danach hatten sie lange Zeit keinen richtigen Kontakt. Erst durch Rose, die im Band 1 ihren Auftritt hatte, begegnen sie sich wieder öfter. 
Amanda versucht mit der Firma ihrer Vaters an die Börse zu gehen und bittet Tyler um seine Meinung. Langsam kommen sie sich wieder näher, doch durch eine Erpressung von Tylers Vater an ihm, zwingt er, Amanda in den Ruin zu führen. 
Ihre Beziehung steht auf einer steilen Kippe, nachdem Amanda davon erfährt. 
Ich habe gehofft, dass Tyler zur Vernunft kommt und seinem Vater die Stirn zeigt. 

Beide Protagonisten haben sehr starke Charaktere, sind sehr erfolgreich und möchten eigentlich nur glücklich miteinander sein. 

Vivien Johnson hat einen sehr angenehmen Schreibstil und hat die Geschichte aus zweierlei Sichtweisen erzählt. 

Mein Fazit: 
Mir persönlich hat der erste Band ein wenig besser gefallen. Aber das bedeutet nicht, dass mir Tyler und Amanda nicht gefallen haben. Ich habe die Lesezeit sehr genossen und mich gut unterhalten gefühlt. 

Meine Bewertung: 5/5 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Rezension] Kylie Scott - Stage Dive Band 2 "Wer will schon einen Rockstar"

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green