Freitag, 3. Juni 2016

[Blick ins Buch] Shortstorys von Ella Green & Vivien Johnson


Moin, moin ihr Lieben

es geht nach Paris. Ella Green und Vivien Johnson haben die ersten beiden Shortstorys für euch.
La petite Passion, ist die neue Erotikreihe der Beiden und besteht aus 10 Shortstories.

La petite Passion - Gefährliche Küsse von Ella Green 

Hier gibt es einen Vorgeschmack, was euch heißes erwartet:
[...]Ich fand diese Villa, in der sich der Erotikclub, befand schon von außen gigantisch, aber das Innere übertrumpfte alles. Als ich die Tür zur Damentoilette öffnete, staunte ich nicht schlecht. Alles war in weißen Marmor gehalten und über zwei riesigen Waschbecken erstreckte sich ein großer Spiegel. Um meine Nerven etwas in den Griff zu bekommen, atmete ich immer wieder ein und aus. Im Spiegel sah ich, dass meine Wangen leicht gerötet waren, das lag definitiv nicht nur am Alkohol, sondern auch an Phillippe. Aber trotzdem wirkte ich ein wenig sexy und verrucht, wozu dieses Outfit beitrug. Würde ich mich im Bett fallen lassen können, mit einem für mich fremden Mann? Möchte ich Sex haben? Ja, ich will. Mein Körper reagierte so sehr auf Phillippe und ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen, als mich mit ihm durch die Laken zu wälzen. Dass es sich hierbei nur um einen One-Night-Stand handeln würde, war mir klar. Und das ich ihn nur wiedersehen könnte, wenn ich wieder hierherkommen würde, war auch sicher. Ich straffte meine Schultern, warf meine braunen Haare in den Nacken und ging zurück zu Phillippe an die Bar. „Da ist die schönste Frau des Abends ja wieder“, grinste er mich an.



La petite Passion - Eine Heiße Nacht von Vivien Johnson 

Natürlich bekommt ihr auch zu diesem Schmankerl einen kleinen Blick hinein:
[...)Sobald ich seine Hände auf meiner Hüfte spürte, wusste ich, dass ich gewonnen hatte. Er wollte nur mich und das hatte er mir gerade bewiesen. Ich hatte keine Ahnung, wie viele andere Frauen noch einen Blick auf ihn geworfen hatten, doch das er seinen Körper jetzt an meine Rücken schmiegte und ich nur deutlich seine Härte an meinem Hintern spürte, reichte mir um ein Stöhnen über meine Lippen gleiten zu lassen. Er zog mich noch näher an sich heran, begann sich im gleichen Takt wie ich zu bewegen und musste feststellen, dass dieser Mann wahrscheinlich nicht nur unglaublich gut ficken könnte. Nein, er konnte auch noch wahnsinnig gut tanzen. Ich drehte mich zu ihm um, meine Hände legte ich um seinen Nacken, konnte seinen Atem genau an meinem Hals spüren, der einen Schauer nach dem anderen über meinen Körper schickte. Ich versuchte mir diese Empfindungen einzuprägen, wusste, dass ich dies hier nicht so schnell noch einmal spüren würde. Mein Atem stockte, als er anfing seine Erektion an meiner Mitte zu reiben und mich mit seinen Händen noch fester an sich presste.[...]


Und worauf wartet ihr jetzt? Klicken und kaufen. Beide gibt es schon für 0.99 Euro.

Eure Beate

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen