[Rezension] Jennifer Loyd - Plus One Band 1 "Nur bei dir"

Titel: Plus One - Nur bei dir
Serie: Plus One
Autorin: Jennifer Lyon
Verlag: Lyx Verlag
Erschienen: Dezember 2014
Genre: Contemporary Romance
Seitenzahl: 300 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3802595240
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]



Klappentext
Seit einem brutalen Raubüberfall lebt Kat zurückgezogen und ohne Vertrauen zu anderen Menschen. Als sie eines Abends erneut angegriffen wird, kommt ihr der ehemalige UFC-Kämpfer Sloane Michaels zu Hilfe – ein Mann, der Kat von der ersten Sekunde fasziniert. Sloane erkennt einen Kampfgeist in Kat, den sie längst verloren glaubte, und macht ihr ein Angebot, das zwar unverschämt, aber zugleich so verlockend ist, dass Kat es nicht ablehnen kann – auch wenn sie Sloane dafür bedingungslos vertrauen muss …

Das Buch: 
Sechs Jahre ist es her, dass Konditorin Kat in einen brutalen Raubüberfall geriet, der bei ihr schwere seelische Narben hinterlassen hat. Seitdem lebt sie zurückgezogen und ohne Vertrauen zu anderen Menschen. Nur bei der Arbeit in ihrer Sugar Dancer Bakery blüht sie auf. Als Kat eines Abends erneut von zwei Unbekannten angegriffen wird, scheint sich ihr Albtraum zu wiederholen, doch in letzter Sekunde kommt ihr der ehemalige UFC-Kämpfer Sloane Michaels zur Hilfe - ein Mann, der Kat vom ersten Augenblick den Atem raubt und eine Sehnsucht in ihr weckt, die sie längst verloren glaubte. So sehr sie auch versucht, ihren attraktiven Retter abzuwehren, Sloane blickt tief in ihre Seele und erkennt einen Kampfgeist in ihr, der ihr Leben für immer verändern könnte. Er macht Kat ein Angebot: Sie soll ihn zu öffentlichen Anlässen begleiten und die Nächte mit ihm verbringen. Im Gegenzug will er ihr beibringen, sich selbst zu verteidigen und ihre Ängste endlich zu überwinden. Sein Angebot ist unverschämt, aber gleichzeitig auch verlockend, dass Kat es nicht ablehnen kann - obwohl sie bei Sloanes Blicken spürt und bei jeder seiner Berührungen weiß, dass sie längst dabei ist, die Grenzen ihrer Abmachung zu überschreiten ...

Meine Meinung:
Seit geraumer Zeit wird Kat von Flashbacks heim gesucht und nach und nach, bekommt sie immer mehr Erinnerungen, an die Nacht, die ihr Leben komplett veränderte.
Dann tritt Sloane auf die Bildfläche und macht ihr ein verführerisches Angebot. Er hilft Kat, ihre Panikattacken in den Griff zu bekommen und sie begleitet ihn auf Events. Das Sloane sein Geld und Reichtum mit Kämpfen verdient, stört Kat besondern. Sie hasst Gewalt.
Die Beziehung der Beiden scheint zu Anfang verworren, Doch mit der Zeit kommen sich Sloane und Kat so nahe, dass es immer privater und intimer wird. Solane wird Zeuge, wie schlecht ihre Familie Kat behandelt. Sie verunsichern sie und geben ihr keinen Halt und genau das, macht Sloane wütend und gibt alles damit Kat wieder glücklich und selbstbewusster wird.
Je näher sie sich kommen, um so mehr verschwimmen, die Vereinbarungen, die sie getroffen haben. Sind sie weiterhin nur zusammen, um sich gegenseitig zu helfen oder kann sich Liebe daraus entwickeln.

Jennifer Loyd ist brillant. Ihr Schreibstil und ihre Geschichte waren intensiv und bewegend. Ich muss zugeben, dass mir Tränen geflossen sind. Sie hat Beide Protagonisten so viel Leben eingehaucht, dass ich buchstäblich mittendrin war. Die Umgebung und auch die Gefühle, die sie aufgezeigt und vermittelt hat, waren für mich persönlich geworden.
Ich freue mich jetzt schon darauf, wie die Geschichte weitergeht und, ob Kats Erinnerungen, an den brutalen Überfall, sie in Gefahr bringt.

Mein Fazit: 
Ich habe eigentlich schon alles gesagt. Ich war rein zufällig über dieses Buch gestolpert und da ich dieses Genre liebe, hab ich es gewagt, mal etwas zu lesen, auf das ich nie aufmerksam geworden bin. Dieses Buch hat die volle Punktzahl verdient.

Meine Bewertung: 5/5 



Kommentare