Donnerstag, 4. August 2016

[Rezension] Miriam Covi - Verliebt, Verlobt, Verplant

Titel: Verliebt, verlobt, verplant
Autorin: Miriam Covi
Verlag: Feelings Emotional eBooks
Erschienen: Februar 2016
Genre: Humor
Seitenzahl: 480 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 9783426440995
Preis: 4,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]






Klappentext:
Hilly Seebeck will alles: Einen Ehemann, eine erfolgreiche Karriere und glückliche Kinder. Zu dumm, dass ihr Langzeitfreund sich wegen seiner schwangeren Sekretärin von ihr trennt. Doch Hilly ist fest entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Ihre Karriere läuft gut, und das Kind kann sie auch ohne Mann bekommen – wozu gibt es schließlich Kinderwunsch-Kliniken? Und in ihrem attraktiven Nachbarn Mick ist auch rasch ein Kandidat gefunden, der sich als Vater in spe ausgeben könnte …
Es handelt sich hier um eine Neuausgabe des Titels »Storchenhelfer« von Miriam Covi, welcher bereits 2015 bei Knaur eBook erschienen ist.
Von Miriam Covi sind außerdem bei Knaur eBook folgende Titel bereits erschienen: »Landei – was dagegen?« in der Anthologie »Stadt, Land, Lust« und das eSerial »Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich«.

Die Autorin: 


Miriam Covi wurde 1979 in Gütersloh geboren und entdeckte schon als Kind ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Ihr erster Roman, im Alter von fünf Jahren geschrieben, wurde nie veröffentlicht. Zahlreiche unveröffentlichte Werke folgten, so dass Miriam hauptberuflich Fremdsprachenassistentin wurde und nach New York City zog, wo sie ihre Erlebnisse im Weblog »Mitten in Manhattan« auf der Internetseite der Zeitschrift »Brigitte« festhielt. Gemeinsam mit ihrem Mann lebte sie einige Zeit in Berlin, bevor das Paar aus beruflichen Gründen nach Rom zog. Wenn ihre zwei kleinen Töchter sie kurz in Ruhe denken lassen, schreibt Miriam immer noch Romane, inzwischen nicht mehr nur für die Schreibtischschublade. Mehr über Miriam Covi findet man bei Facebook (www.facebook.com/miriamcoviautorin) und auf ihrer Homepage (www.miriamcovi.de), wo sie über ihr Leben als schreibende Mutter im Ausland bloggt.

Meine Meinung: 
Für Hilly bricht eine Welt zusammen, als sie, statt einem Heiratsantrag, eine Abfuhr ihres Freundes Claas bekommt. 
Mit dem verzweifelten Versuch schwanger zu werden, hat sie ihren Freund sehr einnahmt und ihre Welt drehte sich fast nur noch über ihren Eisprung. . 
Völlig verzweifelt zieht sie aus ihrer gemeinsamen Wohnung aus und trifft bei ihrer neuen Bleibe auf den sehr attraktiven Mick, der sich als potenzieller Erzeuger ihres Kindes darstellt. Was soll schwer daran sein, gerade von diesem Mann nicht schwanger zu werden. 
Da er ein Lebemann ist und nichts anbrennen lässt, ist er genau der richtige Kandidat. 
Doch da hat sie nicht die Rechnung mit ihm gemacht und die Tatsache das er zeugungsunfähig ist. 
Was tun, das fragt sich Hilly jetzt und steht wieder vor dem selben Problem. 
Doch, dann fällt ihr die rettende Idee ein und dazu benötigt sie dringend die Hilfe von Mick. Ob es wohl diesmal etwas mit einer Schwangerschaft wird. 

Ein heiterer Roman über das Problem einer Frau, die völlig verzweifelt, endlich schwanger zu werden. 
Die Autorin hat viel Liebe und auch Witz in diese Geschichte gesetzt und ich hab es genossen, wie Hilly es immer wieder probierte, die nächste Lösung zu finden. 

Mein Fazit:
Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt und hab es in einem schwups gelesen. Es gibt eine absolute Leseempfehlung von mir, für jemanden der gerne heitere Liebesromane liest. 

Meine Bewertung: 4/5 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein letzter Post

[wants to read] Endlich möchte ich wieder lesen ...