Mittwoch, 19. Oktober 2016

[Buchvorstellung] Christina Unger - Die verrrückte Reise des Mr Smith

Hey ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine unheimlich sympatische Autorin vorstellen. Sie heißt Christina Unger und schreibt ganz tolle Bücher.


Christina Unger, geboren in Wien, erlernte den Beruf einer Kartographin. Sie verbrachte sieben Jahre in Afrika, zog in ihrer Jugend mit dem Rucksack von Feuerland bis Alaska und schrieb nach ihrer Rückkehr zwei Reisebücher über Peru und Argentinien/Uruguay/Paraguay. Bis 1990 lebte sie drei Jahre in den Northwest Territories im arktischen Kanada bevor sie nach Österreich zurückkehrte und für den Goldmann Verlag als Übersetzerin arbeitete. Sie gründete einen kartographischen Verlag, in dem sie bis heute Landkarten herstellt. Heute lebt die Autorin im südlichen Niederösterreich mit ihrem Lebensabschnittspartner und zwei Katzen.



In einem ihrer Bücher geht es um einen 42 jährigen Eigenbrötler, der immer noch zu Hause wohnt Mit viel Humor und Charme hat die Autorin ein hinreißendes Buch mit viel Humor und Charme geschrieben.

"DIE VERRÜCKTE REISE DES MR. SMITH"

Titel: Die verrückte Reise des Mr. Smith
Autorin: Christina Unger
Verlag: Windsor Verlag
Erschienen: November 2015
Genre: Gegenwartsliteratur, Humor
Seitenzahl: 258 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch

ISBN: 978-1627844529
Preis: 2,99 Euro [E-Book]
        14,99 Euro [Print]


Leseprobe 



Klappentext
Schöngeist Henry Smith lebt immer noch im Hause seiner Mutter in Stamford, New York. Verbissen versucht Julia ihren Sohn unter die Haube zu bringen, aber Henry zeigt Null Interesse an Frauen. Er hegt einen verborgenen Traum: eine Bildungsreise nach Europa und eine Safari in Afrika. Er bucht einen Flug nach London. Von da an ist nichts mehr in Henrys Leben wie es einmal war. Er stolpert über einen Koffer voll Geld, auf dem ein Fluch zu liegen scheint, wird das Opfer sexueller Angriffe raffinierter Frauen, fragwürdiger Dorfbewohner, und sein Schicksal kennt nur eine Richtung – Chaos.
Entnervt segelt Henry auf dem Boot eines unerträglichen Ehepaars nach Kenia. Auf einer Safari geht er prompt verloren und landet bei den Ponga-Ponga, die den seltsamen Weißen inmitten von Nirgendwo auflesen. Dort wird er von der Malaria niedergestreckt. Damit tritt etwas völlig Unerwartetes in Henrys Leben ...

Viel Vergnügen mit Mr Smith. Ich verspreche euch, den werdet ihr haben.

Eure Beate

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein letzter Post

[wants to read] Endlich möchte ich wieder lesen ...