Sonntag, 6. November 2016

[Rezension] Michelle Raven - TURT/LE Band 1 "Gefährlicher Einsatz"

Titel: Gefährlicher Einsatz
Serie: TURT/LE Band 1
Autorin: Michelle Raven
Verlag: Lyx Verlag
Erschienen: Juli 2012
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 544 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-8025-8791-7
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]




Klappentext
Vor sieben Jahren kam der Mann von Rose Gomez bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic "Rock" Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen, deren Spur direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords führt. Schon bald entwickelt Rose tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat?

Das Buch:
Seit Rose Gomez`Mann vor sieben Jahren bei einem riskanten Einsatz seiner Navy SEAL - Einheit ums Leben kam, führt sie ein zurückgezogenes Leben, fernab von allem, was sie an das Militär und an Ramons tragischen Tod erinnern könnte. Das ändert sich, als sie unerwartet einen ehemaligen Teamgefährten ihres Mannes wiedertrifft Roderic "Rock" Basilone und seine Einheit sind auf der Suche nach zwei vermissten Agentinnen der neu gegründeten Sondereinheit TURT/LE. Sie befürchten, dass die beiden Frauen bei einem Undercovereinsatz in Afghanistan Terroristen in die Hände gefallen sein könnten. Obwohl Rocks Gegenwart schmerzhafte Erinnerungen in Rose weckt, willigt sie ein, bei der Suche zu helfen. Da sie sich in Afghanistan hervorragend auskennt, gelingt es ihnen, die Spur der beiden Agentinnen aufzunehmen. Dabei entwickelt Rose schon bald tiefere Gefühle für Rock, und das trotz ihrem Bestreben, sich von dem schweigsamen SEAL fernzuhalten. Denn sie weiß, dass ebenso wie Ramon auch Rock mit Leib und Seele Navy SEAL ist und jeden Tag aufs Neue sein Leben riskiert. Und je näher Rocks Einheit den beiden Agentinnen kommt, desto gefährlicher wird der Einsatz, denn die Spur führt direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords.

Meine Meinung:
Rose Gomez hat den Tod ihres Mann vor sieben Jahren noch nicht überwunden und lebt seit dem ein sehr zurückgezogenes Leben. Ramon Gomez wurde bei einem SEAL-Einsatz tödlich verwundet und daher schwor sich Rose nie wieder einem Seal näherzukommen.
Dies ändert sich aber, als Rose einen Zusammenstoß mit Rock hat, einem ehemaligen SEAL-Kollegen ihres Mann.
Der damalige Capitän Cliff Hunter hatte sich die Schuld an diesem Unglück gegeben und sich vom aktiven Dienst entfernt.
Diese Geschichte wird im 2. Teil der Hunterserie von Michelle Raven erzählt und man kann daher vieles in TURT/LE nachvollziehen.
Es hat mich gefreut, das viele bekannte Personen darin vorkamen, da man auch erfährt wie es ihnen in den letzten Jahren so ergangen ist.

Als in Afghanistan zwei Agentinnen der TURT/LE Einheit überfallen und verschleppt werden, wird Rose darum gebeten mit nach Afghanistan zu kommen, da sie sich mit der Kultur auskennt und bei der Suche nach den Agentinnen eine große Hilfe wäre.
Zusammen mit der Seal Team 11, bei dem auch Rock dabei ist, fliegen sie zusammen nach Afghanistan.
Inzwischen hat sich zwischen Rose und Rock ein Gefühlschaos entwickelt. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und merken schnell, das es intensiver wird.
Die Agentinnen Kyla und Jade werden bei einem Überfall verletzt und trennen sich.
Kyla wird angeschossen und ein mysteriöser Mann namens Hamid kommt ihr zur Hilfe. Er verarztet sie, gibt ihr Essen und Trinken und man ist sich nicht sicher, ob er einer von den Guten oder den Bösen ist.
Bei Jade ist es brutal und grausam. Sie wird in die Berge verschleppt und schwer misshandelt.
Schlimm ist es für Hawk, ein Vorgesetzter der TURT/LE Einheit, aber auch gleichzeitig der Freund von Jade. Die Suche nach ihr, danach das Wiedersehen und das Wissen, was ihr angetan wurde bringt ihn an den Rand der Verzweiflung.

Das Gefühl zu Rock und die Tatsache, dass sie sich in ihn verliebt hat, bringt sie aus dem Gleichgewicht, denn sie hatte sich geschworen, sich nie wieder auf einen Navy SEAL einzulassen. Doch die Liebe macht ihr einen Strich durch die Rechnung.

Fazit:
Das Buch hat bis zur letzten Seite an Spannung nicht verloren.
Da es in dem Buch auch um eine deutsche Einheit geht, bekommt man einen guten Eindruck darüber, wie das Leben und die Gefahr in Afghanistan als Soldat ist und ich habe großen Respekt vor jedem Einzelnen, der tagtäglich dafür sein Leben riskiert.
Wiedermal hat es Michelle Raven geschafft, mich zu faszinieren und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil dieser Serie.

Meine Bewertung: 5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen