Donnerstag, 26. Januar 2017

[Blick ins Buch] Vernasch mich, Cowboy" von Leocardia Sommer


Hey ihr Lieben,

heute gibt es mal einen schönen Blick ins Buch aus "Vernasch mich, Cowboy" von Leocardia Sommer. 


ASIN: B01N6TIHHW
Preis: 0,99 Euro
           kindleunlimited



Klappentext:
Die zweieiigen Zwillingsschwestern Rose und Faye könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die aufgeschlossene Rose keine Gelegenheit auslässt, um erste, sexuelle Erfahrungen zu sammeln, kümmert sich ihre schüchterne Schwester lieber um die Tiere auf ihrer Ranch.
Als Rick, der neue Vorarbeiter ihres Vaters, seinen Dienst auf Dreamhaven antritt, sind beide Mädchen hin und weg. Seine geheimnisvolle Aura, sein muskulöser Körper und diese unglaublich blauen Augen haben es ihnen angetan.
Rick erkennt schnell, dass die Töchter seines Chefs jede Menge Ärger bedeuten. Sie sind tabu für ihn - und das nicht nur, weil sie zu jung sind. Dennoch entwickelt er für Faye tiefe Gefühle, die er so noch nie zuvor empfunden hat. Doch da ist Rose, die Rick um jeden Preis verführen will …




Blick ins Buch: 
[...]„Mensch Rose. Sag mal, spinnst du? Der Mann ist mindestens doppelt so alt wie wir.“ Faye, die sich zu Rose gesellt hatte, blickte neugierig aus dem Fenster und betrachtete den großen, schlanken Mann mit dem riesigen, schwarzen Cowboyhut, der beruhigend auf einen wunderschönen Hengst einredete. Gerade streichelte er dem fantastischen Tier über die Nüstern und klopfte ihm sanft auf den Hals. „Der Hengst ist der Hammer. Schau ihn dir an. Stolz und prächtig. Den muss ich mir später unbedingt ansehen.“ „Du bist und bleibst ein Baby. Hast du nicht diese Muskeln gesehen? Und diesen Wahnsinnsmund? Leider konnte ich wegen des Huts keinen Blick auf seine Augen erhaschen, aber ich bin sicher, er hat umwerfend schöne Augen. Und wie groß er ist. Ich wette, er ist größer als Dad. Ob er auch so viele Muskeln hat?“ „Rose. Das ist keiner unserer Mitschüler, verflucht! Vergiss den Cowboy. Dad würde ausflippen, wenn er dich hören könnte.“

Nein. Dieser Cowboy war keinesfalls ein Junge. Doch vielleicht war es gerade diese Tatsache, die ihn für Rose so interessant machte. Völlig entrüstet darüber, wohin die Gedanken ihrer Schwester abglitten, wandte Faye sich ab. Sie wusste schon länger, dass Rose sich für Jungs interessierte, doch der Mann da unten war keiner ihrer Schulfreunde. Das war der neue Arbeiter ihres Vaters, ein erwachsener Mann – und was für einer! Wenige Monate nach ihrem siebzehnten Geburtstag hatte Rose begonnen, sich für das andere Geschlecht zu interessieren und war seit dieser Zeit wie ausgewechselt. Früher hatten sie beide sich um die Tiere auf der Ranch gekümmert und im Stall mitgeholfen. Doch das hatte sich drastisch geändert, denn während Faye ihrer Mutter im Haushalt half, hatte Rose nur noch Augen für Jungs.[...]

Dieser Cowboy ist wirklich kein Junge mehr und es wird richtig aufregend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen