[Rezension] Barbara Leciejewski - Liebe auf den ersten Ch@t

Titel: Liebe auf den ersten Ch@t
Autorin: Barbara Leciejewski
Verlag: feelings emotional eBooks
Erschienen: Januar 2016
Genre: Romantik
Seitenzahl: 286 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3426215401
Preis: 2,49 Euro [E-Book]
           12,99 Euro [Print]




Klappentext: 
Wenn LadyChatterley und MrNiceGuy sich in den Chatroom einloggen, wahren beide ihre Anonymität. Online können sie der Realität entfliehen und sie selbst sein. Eine tiefe Freundschaft entsteht zwischen den beiden, obwohl sie sich in der Realität nicht kennen.
Im realen Leben ist LadyChatterley Charlotte, eine unscheinbare Leseratte, die in einer Buchhandlung in München arbeitet und für ihr großes Idol, den Schauspieler Jonas schwärmt. Durch einen Zufall kommt sie zu der Ehre, ihren Schwarm persönlich kennenlernen zu dürfen und stellt fest, dass er bodenständig und wirklich der Mann ihrer Träume ist.
Kann die Liebe zwischen dem schüchternen Bücherwurm und dem begehrten Schauspielstar wirklich entflammen? Doch wer ist eigentlich MrNiceGuy und welche Rolle spielt er im Film ihres Lebens?

Meine Meinung:
Charlotte wurde mittlerweile von 2 Männern verlassen und mag einfach nicht mehr, daher meldet sie sich in einem Chatroom an. Durch die Anonymität in diesen Chats ist sie weniger angreifbar.
Dort loggt sie sich unter dem Namen LadyChatterley ein und lernt den charismatischen MrNiceGuy kennen und fühlt sich in seinen virtuellen Gesprächen mit ihm richtig wohl.
Doch dann lernt sie ihr großes Idol kennen, für den sie schon seit Ewigkeiten schwärmt. Er ist ihr direkt sympatisch, denn er ist keineswegs arrogant, wie man annehmen könnte.
Doch was ist mit MrNiceGuy? Für wen wird sich ihr Herz wohl entscheiden?
Ich würde Charlotte als sehr einfühlsame Frau bezeichnen, die sich einfach nur nach Liebe sehnt. Durch die Chats mit MrNiceGuy fühlt sie sich begehrt und genießt die Zeit mit ihm. Sie ist eine Romantikerin und als sie endlich ihr Idol kennengelernt, wird sie auf eine harte Probe gestellt.
Die Autorin schreibt sehr locker und einfühlsam und sie hat mich sehr schön unterhalten.

Mein Fazit: 
Eine wirklich sehr schöne romantische Liebesgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Ich wurde angenehm unterhalten und kann das Buch absolut weiterempfehlen.

Meine Bewertung: 5/5

Über die Autorin: 


Barbara Leciejewski stammt aus einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz und hatte bereits als Kind den Wunsch, Schriftstellerin zu werden, den sie jedoch zunächst zugunsten einer halbwegs bodenständigen Laufbahn zurückstellte.
Nach dem Abitur zog sie nach München um ersatzweise Germanistik und Theaterwissenschaft zu studieren. Neben dem Studium übte sie verschiedene Tätigkeiten am Theater aus, unter anderem Regieassistenzen in Hof, Augsburg und München. Später wurde sie, einer guten Gelegenheit sowie ihrem Interesse an Filmen folgend, Synchroncutterin.
Mittlerweile hat sich die Autorin ganz dem Schreiben gewidmet und bisher drei Romane veröffentlicht. Sie lebt nach wie vor mit ihrer Familie in München.
Weitere Informationen gibt es auf Barbara Leciejewski stammt aus einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz und hatte bereits als Kind den Wunsch, Schriftstellerin zu werden, den sie jedoch zunächst zugunsten einer halbwegs bodenständigen Laufbahn zurückstellte.
Nach dem Abitur zog sie nach München um ersatzweise Germanistik und Theaterwissenschaft zu studieren. Neben dem Studium übte sie verschiedene Tätigkeiten am Theater aus, unter anderem Regieassistenzen in Hof, Augsburg und München. Später wurde sie, einer guten Gelegenheit sowie ihrem Interesse an Filmen folgend, Synchroncutterin.
Mittlerweile hat sich die Autorin ganz dem Schreiben gewidmet und bisher drei Romane veröffentlicht. Sie lebt nach wie vor mit ihrer Familie in München.
Weitere Informationen gibt es auf www.barbara-leciejewski.de/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogtour] Blogtour "Susan B. Hunt - Lone Rider Blogtour" / Buchvorstellung

[Autorentag] Im Gespräch mit Ella Green

[Blogtour] Love goes around Blogtour von Jessica Raven - Mein Thema: Band 2 "Stella und Brian"