Dienstag, 15. August 2017

[Rezension] Megan Erickson - Mechanics of Love Band 2 "Ivy & Brent"

Titel: Dirty Talk - Ivy & Brent
Serie: Mechanics of Love Band 2
Autorin: Megan Erickson
Verlag: Ullstein Buchverlag
Erschienen: August 2017
Genre: Contemporary Romance, Liebe
Seitenzahl: 304 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 9783548288345
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]



Klappentext
Er liebt sie, aber er darf es nicht. Sie will ihn, aber sie traut sich nicht.
Brent Payton arbeitet hart und will am Abend seinen Spaß haben. Sein Ruf als Player eilt ihm stets voraus. Dabei steckt hinter der Fassade des Draufgängers viel mehr. Nur dass das niemand sieht. Bis Ivy plötzlich in der Tür steht, mit ihren wallenden Haaren und großen braunen Augen. Und weil sie die Schwester seiner neuen Kollegin in der Autowerkstatt ist, darf zwischen den beiden eigentlich nichts laufen. Das führt natürlich dazu, dass Brent sie nur noch mehr will. Doch Ivy hat den Männern abgeschworen. Zu oft und zu lange bestimmte ein Mann ihr Leben - und das ihrer kleinen Tochter Violet. Damit ist jetzt Schluss, sie steht auf eigenen Beinen. So weit, so gut. Bis sie bei einem Besuch in der Werkstatt Brent trifft. Und plötzlich möchte sie all ihre Prinzipien über Board werfen ...

Das Buch:
Brent Payton rühmt sich gern damit, jede attraktive Singlefrau in einem Umkreis von zehn Meilen zu kennen. Nur diese Traumfrau, die eines Tages in seiner Autowerkstatt auftaucht, hat er noch nie gesehen. Augenblicklich schaltet sich sein Playerinstinkt ein - bis sich herausstellt, dass Ivy  die Schwester seiner neuen Kollegin ist und somit tabu für ihn.
Ivy hingegen sollte keine Probleme haben, dem sexy Mechaniker zu wiederstehen, schließlich ist sie schon viel zu oft und herb von Männern enttäuscht worden. Ihre Tochter Violet will sie deshalb gemeinsam mit ihrer Schwester und vor allem unbehelligt von Männern großziehen. Doch unrer Brents Fassade als Draufgänger blitzt etwas auf, das sie nicht loslässt.

Meine Meinung: 
Nach außen gibt sich Brent immer als Clown und Spaßvogel. Er macht immer einen unbeschwerten Eindruck und wird demnach nicht wirklich ernst genommen.
Dann tritt Ivy in sein Leben und sieht einen ganz anderen Brent. Zuvorkommend, ernst und liebevoll zu ihrer Tochter, so lernt Ivy Brent kennen und auch wenn sie sich gegen ihre Gefühle wehrt, zieht sie sich zu Brent hingezogen.
Brent gibt Dinge von sich preis, mit denen er noch mit seiner Familie gesprochen hat und langsam gestehen sich beide ein, dass es durchaus etwas ernstes zwischen beiden werden könnte.
Ivy ist zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Tochter endlich in einem Ort angekommen, an dem sie bleiben möchten. Durch Brent merkt sie endlich, dass es sich richtig anfühlt, doch die Vergangenheit versucht ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen und somit eine Zukunft zu dem Mann, in den sie sich verliebt hat.
Brent und Ivy haben einfach eine Zukunft zusammen verdient. Brent möchte endlich etwas festes in seinem Leben haben. Jemand der ihn liebt und ernst nimmt und mit jeder Entscheidung hinter steht. Ivy ist dieser Mensch, doch das Leben meint es nicht immer gut mit jemandem.
Auch in diesem Band hat Megan Erickson ihre Charaktere liebevoll beschrieben und mit viel Gefühl gespickt. Auch die Erotik kam nicht zu kurz und hat mich dahin schmelzen lassen.
Ich wurde wieder sehr berührt und der Schreibstil hat es mir sehr einfach gemacht, durch die Seiten zu fliegen.

Mein Fazit: 
Dieses Buch ist einfach wieder sehr gefühlvoll gewesen. Sie hat mich auch mit diesem Band wieder überzeugt und ich möchte unbedingt noch mehr von der Autorin lesen.
Der Roman bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

Meine Bewertung: 5/5 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen