Freitag, 28. März 2014

[Erotik - Gewinnspiel] Lust auf Schamlose Gier von Edna Schuchardt

Hallo Ihr Lieben, 
heute lade ich Euch auf ein erotisches und schamloses Gewinnspiel ein. 


Erotik, Spannung und Leidenschaft werden Euch auf 214 Seiten begleiten.

Klappentext
 Sie würde alles für ihn tun. Er ist die Liebe ihres Lebens und der Sex mit ihm ist wild, hart und tabulos. Er führt sie in die höchsten Höhen der Lust und lehrt sie den Schmerz zu genießen. Doch als die kesse, selbstbewusste Journalistin Carry in sein Leben tritt, ist ihr Glück bedroht. Es gibt nur eine Lösung: Die Rivalin muss sterben... 

Eine heiße erotische Story, fesselnd bis zum letzten Satz!


Das eBook könnt Ihr bei 
Amazon 
kobo 
Bücher.de 
Buch.de
bol.de
und auch bei Thalia erwerben

Edna Schuchardt hat mit ihrem eBook Schamlose Gier einen sinnlich, lustvoll und aufregenden Roman geschrieben. 
Es gibt auch schon eine Rezension von mir, in der ich Euch genussvolle und reizvolle Stunden versprechen kann. 


Was gibt es zu gewinnen? Der Klarant Verlag stellt mir einen tollen Gewinn zur Verfügung: 

Diese Pizza macht bestimmt viel Spaß und Ihr überrascht Eure bessere Hälfte mal ganz anders ;) 

Wie könnt Ihr diese sündhafte Pizza gewinnen? Beantwortet mir meine Frage und Ihr landet im Lostopf. 


Was befindet sich in dem Briefumschlag, den Carry bei ihrer Arbeitsstelle erhält?

Das Gewinnspiel endet am 18. April 2014 um 24.00 Uhr 
Schreibt mir Eure Antwort an beateslovelybooks@gmail.com

Ich freue mich auf Eure Zuschriften und wünsche Euch viel Glück. 

Eure Beate 
vom Klarant Verlag 

Gewinnspielteilnahme: Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 18.Lebensjahr vollendet hat! Aus allen Teilnehmern wählen wir den Gewinner. Der Teilnahmeschluss ist der 18.04.2014 um 24:00 Uhr. Es steht  eine „Pizza Erotik for Woman“ für das Gewinnspiel zur Verfügung. Sollte der Gewinn vergriffen sein, halten wir uns das Recht vor, einen alternativen Gewinn auszuwählen. Umtausch oder Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich, Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalterin des Gewinnspiels ist die Klarant UG (haftungsbeschränkt), Rockwinkeler Heerstraße 83, 28355 Bremen. Klarant behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen, jederzeit ohne gesonderte Benachrichtigung zu ändern oder zu beenden. Datenschutz: Durch die Gewinnspiel-Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass Klarant die dazu erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und zum Zwecke der Gewinnabwicklung nutzt.

Donnerstag, 27. März 2014

[Neues beim Heyne Verlag] Erika Lust - Nächte in Barcelona

Hallo Ihr Lieben, 

es gibt eine Neuerscheinung beim Heyne Verlag 

Nächte in Barcelona - Erika Lust

Originaltitel: La Cancíon de Nora
Originalverlag: Espasa
Aus dem Spanischen von Christian Sönnichsen 
Erscheinungstermin: 14. April 2014
Seitenzahl: 336 Seiten
AusgabeTaschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-453-67674-9

Preis: 9,99 Euro  

Klappentext:
Die pralle Lust am Leben und der Liebe
Mode, Musik und Film bilden die Kulisse fü r die erotischen Abenteuer der Protagonistin Nora, einer jungen Schwedin, die nach Barcelona geht, um dort ihren ersten Film zu drehen. In der aufgeladenen Nachtszene der Metropole mit all ihren Kneipen und Partys lernt Nora zwei Männer aus der Kunst- und Filmszene kennen, Xavier und Matías, mit denen sie das Leben in vollen Zügen genießt, zwischen denen sie sich aber nicht entscheiden kann.

Leseprobe:


Über die Autorin:
Die schwedische Pornofilmregisseurin Erika Lust gilt als Revolutionärin der feministischen Pornografie. Sie steht zu ihrem Bild aufgeklärter Erotik, die lustvoll und farbenfroh daherkommt und von normalen Menschen erzählt. Dafür wird sie regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet.
Erika Lust wurde 1977 in Stockholm, Schweden, geboren. Sie studierte Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Menschenrecht und Feminismus. Seit 2000 lebt und arbeitet sie in Barcelona, wo sie mit ihrer Firme Lust Films bereits diverse Erotikfilme und Bücher veröffentlicht hat. Sie gilt als eine der führenden europäischen Regisseurinnen, die Pornos für Frauen dreht. Mehr Infos über Erika Lust und ihre Projekte unter www.lustfilms.com

Der erste Roman der Porno-Regisseurin 

(Quelle: Heyne Verlag)







Dienstag, 25. März 2014

[Rezension] Edna Schuchardt - Schamlose Gier

Titel: Schamlose Gier
Autorin: Edna Schuchardt
Verlag: Klarant Verlag 
Erschienen: März 2014
Genre: Erotik
Seitenzahl: ca. 214 Seiten
Ausgabe: eBook 

ISBN: 9783955730918
ASIN: B00J40ASMC
Preis: 3,99 Euro


Leseprobe:

Klappentext
Sie würde alles für ihn tun. Er ist die Liebe ihres Lebens und der Sex mit ihm ist wild, hart und tabulos. Er führt sie in die höchsten Höhen der Lust und lehrt sie den Schmerz zu genießen. Doch als die kesse, selbstbewusste Journalistin Carry in sein Leben tritt, ist ihr Glück bedroht. Es gibt nur eine Lösung: Die Rivalin muss sterben... 

Eine heiße erotische Story, fesselnd bis zum letzten Satz! 

Grundidee der Handlung: 
Wie der letzte Satz im Klappentext schon sagt, dass Buch ist fesselnd bis zum letzten Satz. Am Ende des Buches war bei mir der "Ohhh ..." Effekt eingetreten. 

Aber erstmal zum Anfang des Buches. Die Geschichte fängt schon sehr erotisch an. Eine Frau, die sich in ihrer Haut nicht wohlfühlt und ein Mann, der ihr immer sagt, dass er sie so liebt wie sie ist. Er lebt seine sexuellen Wünsche mit ihr aus. Sie ist die Sklavin seiner Lust und dient ihm in allem was er möchte. 

Carry eine junge Journalistin, die eigentlich zu Lawrence M Carlson geht, um mit ihm über seinen Bruder und dessen zukünftige Frau zu sprechen, gerät durch ein Missverständnis, als Vertretung seiner Sekretärin hinter einen Computer, um von Lawrence M. Carlson die Briefe abzutippen. 

Lawrence, der eigentlich stocksteif ist, keinen Humor besitzt und vor allen Leuten seine Arroganz auslebt, ist von Carry begeistert. Verwundert über seine Gefühle, verstößt er gegen all seine Prinzipien und lädt Carry zum Essen sein. 
Carry, die immer noch in der Situation der Vertretung festsitzt, nimmt sein Angebot an und lernt einen Lawrence kennen, der der Beschreibung seines Bruder nicht gleicht. Sie verbringen einen schönen Abend miteinander und dabei wollte es Carry auch belassen. Aber da hatte sie sich geirrt. Lawrence, der mittlerweile herausfindet wer sie wirklich ist, will diese "Beziehung", wie er es bezeichnet, keinesfalls beenden. 

Währenddessen merkt "sie", dass mit ihm etwas nicht stimmte. Er kommt nicht mehr pünktlich zu ihr, belügt sie und wird zunehmend aggressiver beim Sex. 
Sie findet heraus, dass es eine andere gibt und versucht mit allen Mitteln Carry zu beseitigen. Es folgen Drohanrufe, ein schiefgegangener Autounfall und andere bösartige Dinge. 

Neben der eigentlichen Geschichte um Lawrence und Carry, spielen auch sein Bruder Vincent und dessen Verlobte, und Freundin von Carry, Daphne eine große Rolle. Vincent versucht seinem Bruder Lawrence klar zu machen, dass Daphne die Frau seines Lebens ist und keineswegs hinter seinem Reichtum her ist. 

Um das Ende der Geschichte nicht zu verraten, kann ich nur noch sagen, dass es spannend, mysteriös und erotisch weitergeht. 
Ob Lawrence Carry davon überzeugen kann, dass er der Richtige ist und wer hinter "sie" steckt, müsst Ihr selbst herausfinden. 

Charaktere
Die Protagonisten gleichen sich in keinster Weise. Alle samt sind verschieden und passen doch wieder zusammen. 
Ich mochte Carrys unbeschwerte Art sehr gerne und fand es witzig, wie beleidigt Lawrence sein kann und sich in sein Zimmer verzieht wie ein bockiges Kind. 

Covergestaltung
Das Cover lässt auf einen tollen und erotischen Roman hoffen, der es auch ist. Das Buch besteht aus 22 Kapitel, eine Vita über die Autorin und Buchempfehlungen des Verlages. 

Fazit: 
Edna Schuchardt hat mich mit diesem Buch wirklich umgehauen. Es war schwer es zur Seite zulegen, aber wenn ich es getan hatte, kam ich ohne Probleme wieder in die Geschichte hinein. 
Sie hat es geschafft, dass ich den kompletten Sonntag meinen Laptop nicht an hatte und mich voll und ganz ihrem Buch widmete. Edna Schuchardt hat einen schönen und flüssigen Schreibstil und es ist ihr gelungen bis zum Schluss offen zulassen wer "sie" ist. 

Vielen Dank liebe Edna für den schönen Sonntag!

Meine Bewertung: 5/5


[Klarant Verlag] Edna Schuchardt - Scharmlose Gier. Erotischer Roman

Hallo Ihr Lieben, 

beim Klarant Verlag ist ein neues Buch erschienen. Edna Schuchardt hat einen sehr erotischen Roman geschrieben. 


Edna Schuchardt - Schamlose Gier

Klappentext:
Sie würde alles für ihn tun. Er ist die Liebe ihres Lebens und der Sex mit ihm ist wild, hart und tabulos. Er führt sie in die höchsten Höhen der Lust und lehrt sie den Schmerz zu genießen. Doch als die kesse, selbstbewusste Journalistin Carry in sein Leben tritt, ist ihr Glück bedroht. Es gibt nur eine Lösung: Die Rivalin muss sterben...

Eine heiße erotische Story, fesselnd bis zum letzten Satz!

Schön ist es natürlich, wenn man schon die ersten Sätze lesen kann, indem man in die Leseprobe hineinschnuppert.

Ich lese derzeit dieses eBook und kann dieses Buch wirklich empfehlen. Erotik pur!

Ich wünsche auch Euch ein prickelndes Lesevergnügen.

Eure Beate




Samstag, 22. März 2014

[Gewinnspiel] {Auslosung} Karen Rose Gewinnspiel

Hallo Ihr Lieben! 

Die Gewinnerin des Karen Rose Gewinnspiels steht fest. 



Ich danke allen Beteiligten 

Beate Damrath
Ich bin ich
Anonym
Little cat
Karoliina
bookrecession
Carmen
Meli
Sabrina Mayer

Und die Gewinnerin heißt:


Karoliina 


Herzlichen Glückwunsch! 

Melde Dich bitte bei mir unter beateslovelybooks@gmail.com

Demnächst wird es wieder ein Gewinnspiel geben. Bis dahin sag ich danke schön an alle Teilnehmer. 

Eure Beate 



Freitag, 21. März 2014

[Neuerscheinung] Der April bei Lust de Lyx

Hallo Ihr Lieben, 

kennt Ihr die eBooks der de LYX Reihe aus dem Lyx Verlag?


Lust de LYX – eine neue prickelnde Kurzgeschichte voller Sinnlichkeit und Leidenschaft!

Am 03. April 2014 erscheint ein neues Buch 

Laura Kaye - Blinde Versuchung 

Klappentext:

Gerade als Makenna James dachte, dass ihr Tag nicht mehr schlimmer werden würde, bleibt sie mit dem Aufzug stecken. Zusammen mit einem geheimnisvollen Fremden sitzt sie in völliger Dunkelheit fest. Doch Caden entpuppt sich als harte Schale mit ängstlichem Kern, denn bei Dunkelheit wird er seit seiner Kindheit von Panikattacken heimgesucht. Ein Kuss soll ihn von seiner Angst ablenken, doch augenblicklich erwacht das Feuer der Leidenschaft zwischen ihnen und lässt sich auch nicht mehr löschen, als das Licht wieder angeht …

Genre: Romance, Erotic

Seitenzahl: ca. 100 Seiten 
ISBN: 978-3-8025-9508-0
Preis: 2,99 Euro 

Vielleicht ist das eBook ja was für Euch. Ich werde es auf alle Fälle lesen!


Eure Beate 





[News] Lust auf eine Blogtour "Scheiß Wechseljahre Serie"

Hallo Ihr Lieben,

beim Klarant Verlag gibt es eine tolle Serie, über die ich gerne eine Blogtour veranstalten möchte.



Es gibt insgesamt 8 Bände der Serie und jede ist in sich abgeschlossen. Wie man aus dem Namen der Reihe schon erkennen kann, ist diese Reihe gepaart zwischen Kummer mit dem Lebenspartner oder die Lust auf Veränderungen im Leben.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr zusammen mit mir an dieser Blogtour mitmachen möchtet.

Wer die Serie noch nicht kennen sollte, dem kann ich natürlich Abhilfe verschaffen. Klickt einfach hier und Ihr könnt Euch in  8 Geschichten stöbern.

Wer Lust hat mitzumachen, schreibt mir einfach an beateslovelybooks@gmail.com

Ich freue mich auf Eure Zuschriften.

Eure Beate

Mittwoch, 19. März 2014

[Rezension] Tine Armbruster - Lilith - Wunschlos glücklich

Titel: Lilith - Wunschlos glücklich 
Autorin: Tine Armbruster
Verlag: Bookshouse Verlag
Erschienen: Juni 2013
Genre: Romantische Fantasy, Jugendbuch
Seitenzahl: 278 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch 

ISBN: 9789963722785

Preis: 4,99 Euro eBook
        12,99 Euro Printbuch 

(Quelle: Bookshouse)


Leseprobe:


Ich bedanke mich beim Bookshouse Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar. 


Klappentext

Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?

Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.


Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ...


Grundidee der Handlung: 

Lilith ist am Boden zerstört als ihre Großmutter stirbt. Durch ihre enge Bindung zu ihr verbringt sie viel Zeit in ihrem Zimmer. Was Lilith ein wenig verstört ist das Erbe, das ihre Großmutter ihr hinterlassen hat. Eine alte und nicht gerade schöne Kanne. Warum hat man ihr ausgerechnet so ein Teil vererbt. 
Eines Abends nahm Lilith die Kanne, um sie sich genauer anzuschauen. Mit ihren Hände streicht sie über die Kanne und dann war er da, Luc. Ein Dschinn, der Lilith dazu drängt ihre Wünsche zu sagen, damit er ihn erfüllt und wieder verschwinden kann. Doch Lilith hat keinen Wunsch. Sie ist einfach wunschlos glücklich. Das bedeutet für Luc, das er so lange bei Lilith bleiben muss, bis sie ihre Wünsche preisgibt. 
Mit der Zeit freunden beide sich sogar langsam und kommen sich auch näher. 
Auch Luc findet, je länger er sich in der Menschenwelt aufhält sichtlich wohl. 
Die Lage scheint für beide hoffnungslos, was mir persönlich sehr leid hat. 
Der Schluss des Buches war für mich der Höhepunkt. Ich konnte mir beide bildlich vorstellen. 

Charaktere:

Lilith ist ein sehr sympathisches Mädchen, das am Anfang nicht wirklich glaubt, das Luc ein Dschinn ist. Sie verliebt sich relativ schnell. aber so soll es wohl sein. 

Luc, wie beschreibt man Luc? Er ist gut aussehend, sympathisch und am Anfang eine Spur zu arrogant. Aber was soll man auch als Dschinn machen, wenn seine Dienerin keinen Wunsch hat. Die Liebe, die beide miteinander erleben ist traumhaft schön und doch wieder traurig. 


Covergestaltung: 

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Es zeigt Lilith und Luc und der Auslöser ihrer Bekanntschaft, die Kanne. Die Farben passen wunderbar. 
Es gibt einen Prolog, 23 Kapitel, die mit Überschriften versehen sind und einen Epilog. 

Fazit: 

Es war für mich ein wundervoll geschriebenes Buch, dass für jede Altergruppe eigentlich geeignet ist. Ich habe die Zeit mit dem Buch genossen und kann mich nur bei Tine Armbruster für die schöne Lesezeit bedanken. 
Sie schreibt in einem flüssigen und wunderschönen Stil, den man sich nicht entgehen lassen sollte. 
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Fantasie mit Liebe mag und sich gerne in der jüngeren Altersgruppe wohlfühlt. 
Danke, liebe Tine!

Meine Bewertung: 5/5




Samstag, 15. März 2014

[Gewinnspiel] Karen Rose Gewinnspiel

Hallo Ihr Lieben, 

wie versprochen hab ich ein neues Gewinnspiel für Euch!

Karen Rose - Feuer 


Klappentext:
Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…
(Quelle: Droemer Knaur Verlag)

Romantic Thrill vom Allerfeinsten! 
Karen Rose steht für Romantik, Spannung und Erotik!

Lasst Euch das nicht entgehen. 

Wie immer ist das mitmachen ganz einfach. Hinterlasst einfach einen Kommentar und Ihr seid im Lostopf!

Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 21. März 2014 um 20.00 Uhr 

[Gewinnspiel] {Auslosung} Erotik Follower Gewinnspiel


Hallo Ihr Lieben, 

etwas verspätet, kann ich Euch jetzt endlich die Gewinnerin des Buches von Amelie C. - Mandys Verlangen

Ich freue mich sehr über die rege Beteiligung des Gewinnspiels. 

Jules Finn
Ela von Schlotterstein
Schnee flöckchen
Sakura Clow
Angelblue
Carmen 
Beate
jessy
Anonym
corinna heinrich 
missrose 1989
Yvonne 
Aletheia
Petra
MiniBonsai
Little Cat
sandra fellmann
Katis Buecherwelt
Frau Shoushou

Und die Gewinnerin des erotisches Buches heißt 



jessy

Herzlichen Glückwunsch liebe jessy. Melde Dich bitte per Email bei mir, um mir Deine Adresse zu geben. 


Vielen Dank an alle Teilnehmer. Es freut mich sehr, wenn ich Euch eine Freude bereiten kann. 
Um 18.00 Uhr werde ich das nächste Gewinnspiel posten und ich kann schon verraten, dass es ein sehr schönes Buch ist. 

Bis dahin wünsche ich noch einen schönen Nachmittag.

Eure Beate 


Sonntag, 9. März 2014

[virtuelle Couch] Interview mit Juli D. Finn

Hallo Ihr Lieben,
wie fast jeden Sonntag habe ich heute wieder eine sympathische Autorin bei mir, die sich auf homoerotische Geschichten spezialisiert hat.
Juli D. Finn war schon einmal Gast bei mir und heute möchte ich gerne über ihr Buch „Blutende Herzen“ reden.

Hallo liebe Juli, ich freue mich, dass Du Dir Zeit genommen hast um mir meine Fragen zu beantworten.
Es gibt natürlich auch wieder Kaffee und Kuchen. Also bedien Dich und lass es Dir schmecken.

Ich habe das Buch Blutende Herzen gelesen und war über die ersten Kapitel doch sehr schockiert, wie brutal Dein Protagonist Elias mit seinen Freunden umgeht.
Wie kam es dazu, dass Du ausgerechnet eine Geschichte schreibt in denen es um Zuhälterei und Stricher geht?
Es war eigentlich ganz anders geplant. Erinnerst du dich an unser erstes Gespräch? Da erzählte ich dir, dass ich eine Geschichte als SMS schreibe. Nun, das war Blutende Herzen. Ich hatte keinen wirklichen Plot im Kopf, als ich morgens in der Bahn anfing zu tippen. Das entwickelte sich erst Stück für Stück. Zuerst entstand Teil zwei und dann hab ich Teil eins geschrieben, um zu erklären, wie Lukas und Marco überhaupt dort landen konnten.

Hast Du dieses Cover entworfen bzw. wieso hast du so ein extremes Cover gewählt?
Die Grundidee stammt von mir, entworfen hat es schließlich meine beste Freundin. Ich finde die Symbolik sehr ausdrucksstark. Die Hand, die ein menschliches Herz umschließt: „Ich lass dich nicht los! Alles, was dich ausmacht, gehört mir!“ Wenn das Herz nicht mehr schlägt, bist du tot. Wenn du in deinem Leben keinen Sinn mehr siehst, nichts mehr fühlen kannst und einfach nur noch agierst, dann bist du auch tot. Ich finde, treffender kann man es nicht halten.

Du schreibst homoerotische Bücher. Hast Du auch mal über andere Genre nachgedacht oder bleibst Du bei Gayromanen?
*lach* Ich hab oft darüber nachgedacht. Aber ich befürchte, das ist wie mit den Flitzern bei Sportveranstaltungen, die einfach nackt übers Feld rennen. Irgendwo würde bei mir auch ein Schwuler durchflitzen.

Lukas und Marco wurden ja von der Straße aufgesammelt, sozusagen. Beide Charaktere sind sehr verschieden und doch wieder auf eine schöne Art und Weise gleich. Warum hast Du Lukas mehr leiden lassen?
Lukas stand von Anfang an im Vordergrund. Seine Liebe zu Nick sorgt schon dafür. In Teil eins nehmen sich beide zu Beginn nicht viel. Es sind Lukas‘ Gefühle, die ihn in den Vordergrund drängen.

Als Nick in das Leben von Lukas tritt, ändert sich alles. Ich möchte jetzt auch nicht zuviel verraten, sonst weiß ja jeder was alles in diesemBuch passiert. Aber war es Deine Absicht, dass Nick diese Schlüsselfigur am Ende ist?
Ja. Es ist wie in PrettyWoman. Da gab es zwar keinen Zuhälter, aber den Prinzen, der auftaucht und dem Mädchen zeigt, was sie wirklich möchte und auch braucht. In dem Moment, wo klar war, dass Lukas sich in Nick verliebt hatte, war auch klar, dass Elias das niemals zulassen würde. Und somit war Nick eine wichtige Schlüsselfigur.

Du hast ja zwei alternative Endgeschichten. Warum hast Du das denn getan?
*gg* Es gab zu Beginn nur das Sad End. Ich hatte wirklich Angst, dass meine Leser mich am Ende teeren und federn würden. Wenn man die Leute fragt, schreien doch die meisten nach einem Happy End. Natürlich, das Leben ist oftmals hart genug, das will man dann vielleicht nicht lesen. Ein Autorenkollege sagte mir, er würde es nicht lesen, weils ein sad end hat, also hab ich noch ein Happy End geschrieben. Ich weiß nicht, ob er es nun wirklich liest. Aber es war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung für mich.

Mögen die Leser lieber das schöne Ende oder das tragische?
Das war wirklich spannend. Die meisten fanden das sad end besser, weil es einfach runder in die Geschichte passt. Als ich jedoch auf der Facebookseite gefragt habe, ob der zweite Teil vom Sad end oder vom Happy end starten soll, waren die meisten fürs Happy End. Vielleicht liegt es an Lukas.

Ich persönlich bin zwiegespalten gewesen, da es in beiden Enden eigentlich ein kleines Happy End gab.
Geht mir nicht anders. Ich liebe Lukas und spiele wirklich mit dem Gedanken, den zweiten Teil vom Happy End aus zu starten. Im Grunde spielt es keine große Rolle, aber er wäre dabei und das ist ein schöner Gedanke.
  
Du hast ja eine Leserunde bei LovelyBooks mit diesem Buch. Bist Du bisher zufrieden mit den Gedanken, die die Leser haben?
Jaah, auf jeden Fall. Die meisten schimpfen auf Elias und James, was sie für Schweine sind. Ich mag die beiden, weil vor allem James eine wirklich traurige Gestalt ist, der alles tut und Elias zu Gefallen. Da gingen die Meinungen sehr auseinander.

Ich kenne Dich ja schon länger und weiß, dass Du schon unter Pseudonymen geschrieben hast. Warum schreibst Du jetzt unter Deinem weiblichen, richtigen Namen?
Juli D. Finn ist im Grunde auch nur ein Pseudonym.Meine ersten drei Romane habe ich nur unter einem halben Pseudonym geschrieben. J. Dankert ist ja nicht männlich. *g* Einzig Daniel Herne ist ein Kerl und ich bin am überlegen, ob der Süße nicht doch irgendwann wieder eine Geschichte bekommen sollte. Im Moment läuft es gut unter Juli D. Finn zu schreiben. Das möchte ich genießen, da die Resonanz einfach toll ist und mich sehr bestärkt.

Ist es nicht riskant als Frau diese Art Bücher zuschreiben. Die meisten wollen eher Männernamen als Autor?
Das ist eine interessante Theorie. Ich hab von einigen Männern, auch schwulen Männern gehört, dass sie lieber Gayliteratur von Frauen lesen. Ich weiß nicht, warum es so ist. Ich habe sowohl weibliche Autoren kennen gelernt und genossen, genauso wie männliche Autoren. Ich glaube, darauf sollte man nichts mehr geben. Zumal ich wirklich glaube, dass die Mehrheit der Autoren im Gaygenre weiblich sind. Wir Frauen haben eben doch überall die Hose an, sogar die schwule! *lach*

So liebe Juli, 
ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast um meine Fragen zu beantworten. 

Ich wünsche Dir weiterhin sehr viel Erfolg mit Deinen Büchern und hoffe noch viel von Dir lesen zu können!

Mehr über Juli D. Finn erfahrt Ihr über folgende Links:

Das war es mal wieder für heute. Die nächste Interviewpartnerin steht schon in den Startlöchern. Ich hoffe, dass Euch das Gespräch gefallen hat und wir uns nächste Woche wieder sehen. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen und sonnigen Sonntag Nachmittag 

Eure Beate 







Samstag, 8. März 2014

[Rezension] Stephanie Madea - Moonbow 1 "Auge um Auge"

Titel: Auge um Auge
Reihe: Moonbow
Autorin: Stephanie Madea
Verlag: Bookshouse Verlag 
Erschienen: November 2013
Genre: Romantic Thrill, New Adult mit einem Hauch Mystery
Seitenzahl: 323 Seiten
Ausgabe: eBook 

ISBN: 9789963722303
Preis: 4,99 Euro 
       13,99 Euro 

(Quelle: Bookshouse Verlag)

Leseprobe:

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr darüber gefreut. 

Klappentext
Menschen erblinden, wenn View ihnen in die Augen blickt. Ein Schock, als sich herausstellt, dass sie fortan zur Sicherheit aller isoliert in einem Hochsicherheitslabor leben muss – bis zu einer Begegnung, die nicht hätte sein dürfen. Zachary Veil zeigt ihr mit grausamer Gewissheit, dass ihr Leben eine einzige Lüge ist. Ihre Erinnerungen, ihr Name … 

Zac und View fliehen und es folgen weitere bittere Erkenntnisse: Die Welt hat sich seit Beginn ihrer Behandlung verändert. Die Menschheit verliert das Augenlicht, eine Prophezeiung scheint sich zu bewahrheiten und View weiß nicht, ob sie ihrem einzigen Verbündeten Zac vertrauen darf. Ihre Gefühle sprechen für ihn, aber irgendetwas verbirgt er vor ihr. Ist er der Richtige im Kampf gegen ihre skrupellosen Verfolger?

Grundidee der Handlung: 
Am Anfang war ich etwas überrascht, da ich eher andere Bücher der Autorin kenne und sie durch dieses Buch sich auf einer ganz anderen Ebene bewegt. 
Aber Stephanie Madea hat es meisterhaft geschafft, mich in den Bann zu ziehen.

View, ein Mädchen, bei der ich am Anfang nicht genau wusste, wie alt sie eigentlich ist, lebt in einem Forschungslabor und wird durch eine Gehirnwäsche dazu gebracht, dass sie freiwillig bei allen Tests mitmacht. Sie ist der Meinung, dass sie wegen ihrer Augenkrankheit dort behandelt wird.
Später wird klar, dass View eigentlich eine erwachsene Frau ist, aber wie ein Kind behandelt wird. 
Das es noch mehr Versuchsobjekte gibt, weiß keiner, bis es zu einem Zwischenfall kommt und View, den berührungsempfindlichen Zach kennenlernt.
Zusammen flüchten beide, Zach verschweigt View aber einiges, was die Flucht betrifft. 
Das Buch ist ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten, da es nicht nur auch Sicht von View und Zac geschrieben ist, sondern auch von den anderen Protagonisten. 
Ich fand die Flucht der beiden sehr spannend und habe gehofft, dass sie entkommen können und nicht wieder gefangen werden. 
Erotische Szenen kamen natürlich auch vor, die mir sehr gut gefallen haben. 
Gerade als die Geschichte an Spannung zunimmt ist das Buch zu Ende. Das finde ich super, so dass ich mich wahnsinnig auf den zweiten Teil freue.

Stephanie Madea hat mit einem sehr flüssigen Schreibstil für mich das Buch sofort mitnehmen lassen. Es fiel mir sehr schwer es beiseite zu legen. 
Nicht umsonst ein Pageturner. 

Fazit
View hat mir sehr gut gefallen. Sie ist sehr liebevoll und wurde von Stephanie Madea schön beschrieben. 
Zwar hat die Autorin bisher in einem Genre geschrieben, hat mich aber trotz allem überzeugt. 
Es war bisher eine sehr packender Geschichte und freue mich auf den zweiten Teil, da ich mitfiebere, wie es wohl weitergeht.

Meine Bewertung: 5/5


Über die Autorin: 

Stephanie Madea erblickte 1977 in Norddeutschland das Licht der Welt. Nach drei staatlichen Abschlüssen, mehrjähriger und vielfältiger Berufstätigkeit im In- und Ausland startete sie im kreativen Bereich ihre Selbstständigkeit und erfüllte sich damit ihren lang gehegten Traum. Seit 2007 lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und ihren vier Katzen in einem kleinen Bergdorf auf Zypern und arbeitet neben ihrem Hauptberuf als freie Schriftstellerin. Stephanie Madea schreibt mit Herzblut Paranormal Romance-Serien und Romantic Thrill-Romane. Mehr unter: 
www.stephanie-madea.com 
www.stephaniemadea.blogspot.com






Freitag, 7. März 2014

[Gewinnspiel] Erotik Follower Gewinnspiel


Hallo Ihr Lieben, 

wie versprochen, findet ab heute wieder ein Gewinnspiel statt. 
Diesmal wird es sehr erotisch! Bastei Lübbe hat ein tolles Buch von ...


Amelie C. - Mandys Verlangen 
Erotischer Roman 

Klappentext
Schon als Teenager ist Mandy in Nick verliebt, den Spross einer angesehenen Südstaatenfamilie. Dieser serviert das Mädchen aus einfachen Verhältnissen jedoch eiskalt ab. Als sich die beiden Jahre später wiedersehen, kehren sich die Rollen um. Nun buhlt der reiche Südstaatenjunge um ihre Gunst. Sein Glück: Mandy hat genug vom ehelichen Blümchensex und hungert nach wilder Leidenschaft. 


Und als Schmackerl gibt es eine tolle Signierung. 



Also wenn das kein Grund ist mitzumachen. 
Die Regeln sind wie immer ganz einfach. 

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und Ihr seid im Lostopf.


Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 14. März um 12.00 Uhr. Im Anschluss wird dann der Gewinner bekannt gegeben. 

Ich wünsche Euch viel Glück!

Eure Beate 







Donnerstag, 6. März 2014

[Rezension] Juli D. Finn - Blutende Herzen

Titel: Blutende Herzen
Autorin: Juli D. Finn
Verlag: Selfpublishing 
Erschienen: Januar 2014
Genre: Gay Drama
Seitenzahl: ca. 170 Seiten
Ausgabe: eBook 

ASIN: B00I29NO4U

Preis: 2,99 Euro

(Quelle: Amazon.de)


Vielen Dank Juli D. Finn für dieses spannende Rezensionsexemplar. 


Klappentext

„Ich halte dein Leben in der Hand. Niemals wirst du mir entkommen und wenn dafür dein Blut fließen muss!“ 

Nacht für Nacht tat Lukas, was von ihm verlangt wurde. Zusammen mit seinen Freunden Marco und Max gehörte er zu den Strichern des brutalen Zuhälters Elias. Seit er sein Leben in dessen Hände gelegt hatte sind viele Jahre vergangen. Doch plötzlich ändert sich für Lukas alles, als er eines Nachts Nick kennenlernt. Sofort verliebt er sich in den jungen Mann. Dass er mit nur einer Nacht sein Lebens aufs Spiel setz, ist ihm in diesem Moment nicht klar. 


Grundidee der Handlung:

Elias hat alles:Macht, Geld und Einfluss. Er ist ein gefürchteter Zuhälter und wen er erst mal hat, den lässt er nicht mehr gehen. Genauso ergeht es Lukas und Marco. Beide hat Elias verwahrlost von der Straße aufgesammelt, Essen gegeben und Kleidung und dann hieß es anschaffen. 
Lukas wird zum Spielzeug von Elias und seinem Freund James. Nach einem gescheiterten Fluchtversuch wurde das Leben nur noch schlimmer, bis eines Tages Nick in das Leben von Lukas tritt. Liebe auf den ersten Blick. 
Das erste Mal seit Jahren spürt Lukas wieder das erotische Knistern. Die Nacht mit ihm war ihm unvergessen, doch warum sollte es das Leben gut mit ihm meinen. Als er erfährt wer Nick ist, war es schon zu spät für beide. Die Rache von Elias sollen beide zuspüren bekommen. 

Blutende Herzen ist ein Buch, dass mir ein klein wenig gezeigt hat, wie es vielen Menschen ergehen kann, die in der Gewalt eines Zuhälters sind. Juli D. Finn hat die Brutalität und Vergewaltigungen auf eine einzigartige Art und Weise beschrieben, das ich es bildlisch vor Augen hatte. 


Charaktere

Elias ist brutal. Er vergewaltigt Männer, wie und wann es ihm passt. Er besitzt Macht, die es den Freiern nicht ermöglicht zu fliehen und ihm zu entkommen.  

James ist sein Freund, aber auch Spielzeug. Er ist Elias ergeben und würde für ihn durch die Hölle gehen. 


Lukas, Marco und Max waren mir sympathisch, auch wenn sie teilweise gefallen an ihrem Job hatten. 

Lukas nahm in der Geschichte den größten Teil der Dreien ein. Er musste viel Leid ertragen und ließ sich trotzdem nicht unterkriegen. 

Nick stolperte mehr oder weniger in die Geschichte und war aber auch die Schlüsselfigur, was durch seine Anwesenheit danach alles passiert. 


Covergestaltung

Das Cover zeigt buchstäblich, dass was ich von Elias halte. Er reißt den Menschen das Herz heraus und lässt sie alle bluten. 

Fazit

Besonders interessant fand ich, dass Juli D. Finn dass Ende der Geschichte dem Leser überlässt. 
Ob Happy End oder ein eher trauriges, bleibt uns überlassen. Ich habe mich für das Happy End entschieden, obwohl ich mir am Anfang gar nicht so sicher war. 

Ich möchte Euch dieses Buch ans Herz legen. Es ist fesselnd, nachdenklich und zeigt die Kehrseite der Medaille.


Meine Bewertung: 5/5





Mittwoch, 5. März 2014

[Gewinnspiel] {Auslosung} 150 Follower Gewinnspiel



Hallo Ihr Lieben, 

zuerst möchte ich mich ganz herzlich für Eure Teilnahme an meinem Gewinnspiel bedanken. 

Zur Verlosung stand das Buch 

Lilith Geheimnis von Lilly Lilith 


Klappentext
Die fünfzehnjährige Lilith lebt zusammen mit ihrer Großmutter auf einem Gutshof im Dorf Wolveskele. Das Dorf ist umgeben von einem düsteren und geheimnisvollen Wald, welcher die Wölfe beheimatet, die im Dorf verachtet werden und gleichzeitig gefürchtet sind.
Es gibt unzählige Legenden über Menschen und Tiere in früheren Zeiten. Lilith liebt es, ihrer Großmutter zuzuhören, wenn sie in den Abendstunden in Erinnerungen schwelgt. Doch es gibt Themen, über welche die alte Dame schweigt. Und so stillt Lilith ihre Wissbegier heimlich in alten Büchern, die sie in der Bibliothek oder auf dem Dachboden findet.
Als das Mädchen eines Abends auf dem Weg nach Hause im Dunkeln durch den Wald irrt, jagen ihr bedrohliche Schatten einen Schrecken ein und plötzlich begegnet sie zum ersten Mal einem Wolf.
In letzter Sekunde wird sie von einem geheimnisvollen Jäger gerettet, den sie daraufhin nicht mehr vergessen kann ...

Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen. Was ist wahr und was Einbildung? Diese Frage muss sich Lilith nach diesem Ereignis immer wieder stellen.
Sind es wirklich die Wölfe, die das Leben des Mädchens und das der übrigen Dorfbewohner in Gefahr bringen?


Mitgemacht haben: 

  1.  Nazurka
  2.  Vaurien
  3.  Susanne G.
  4. Sakura Clow
  5. Sabine Bürger
  6. ilona HRO
  7. Druckbuchstaben
  8. Guilia Vedda
  9. Monika
  10. Katis Buecherwelt
  11. Nicole
  12. KleinerVampir
  13. Chrisy Lo
  14. Annabel
  15. Kello
  16. Sinkana

Gewonnen hat ...



Herzlichen Glückwunsch liebe Monika. 



Schreib mir bitte eine Mail an BeatesLovelyBooks@gmail.com, damit Du schnell Dein Buch bekommst. 

Allen anderen Teilnehmern danke ich sehr. Das nächste Gewinnspiel startet am Freitag, den 7. März  und dann werde ich ein erotisches Buch verlosen. 
Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Restwoche.

Eure Beate 

Sonntag, 2. März 2014

[virtuelle Couch] Interview mit Dora Joers

Hallo Ihr Lieben und willkommen auf meiner virtuellen Couch,

endlich habe ich nach einer längeren Pause wieder einen Gast auf meinem Sofa sitzen.
Heute begrüße ich Dora Joers bei mir. Sie ist Autorin beim Bookshouse Verlag und hat dort schon mittlerweile zwei spannende Kurzgeschichten veröffentlicht.

Hallo liebe Dora,
schön, dass Du Dir Zeit genommen hast und bei mir zu Besuch bist. 
Wie es bei mir so üblich ist, habe ich uns natürlich etwas gebacken.  Ich darf Dir einen leckeren Käsekuchen anbieten oder auch wahlweise selbstgemachtes Gebäck. Greif also zu, es ist genug da.
Kaffee darf natürlich auch nicht fehlen oder auch Tee, wie Du es lieber magst.
Vielen Dank liebe Beate für deine Einladung. Gern bediene ich mich mit deinem leckeren Käsekuchen. Hm! Dazu darf es heute Kaffee sein. Schön weiß und mit viel Zucker. Aber deine Kekse werde ich auch probieren müssen. Ich liebe Kuchen.

So liebe Dora, da jetzt für unser leibliches Wohl gesorgt ist, würde ich gerne einiges über Dich und Deine Bücher erfahren.

Sehr gern. Leg los, Beate.

Du hast bisher zwei Bücher bei Bookshouse veröffentlicht. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit mit dem Verlag?
Ich darf verraten, dass Dora Joers ein Pseudonyme ist und die beiden Kurzgeschichten in der Ready – steady - go – Reihe des Bookshouse Verlages veröffentlicht wurden. Einem Verlag, den ich durch die Zusammenarbeit in einem anderen Genre bereits kannte und sehr schätze.

Friedhof der Raben, fand ich persönlich etwas gruselig. Ich bin ein wenig abergläubig, quatsch ich bin abergläubig und die Geschichte mit der schwarzen Katze und den Raben war doch etwas beängstigend. Wie entstand denn die Idee zu diesem Buch? Bist Du denn abergläubig?
Normalerweise nicht. Höchstens dann, wenn etwas für mich Unerklärliches passiert. Ich lebe auf dem Lande, in der freien Natur, da gibt es Dinge, die auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen können, die wunderbar inspirierend sind für einen Autor. Ich denke da nicht nur an abgerissene Katzenextremitäten, lärmende Vogelschwärme oder verfallene Friedhöfe,  *zwinker* sondern auch an stockdunkle Nächte, zauberhafte Sonnenuntergänge, ungewohnte Stille oder beängstigende Gewitter.

Mit „Schattenlicht – Das Erbe“ hast Du ein ganz anderes Genre eingeschlagen.
Wie entstand denn dieses Buch?
Die wesentlich kürzere und harmlosere Vorlage dazu ist bereits vor Jahren entstanden, aus einer Urlaubslaune heraus, so nach dem Motto, was könnte passieren, wenn der gut aussehende Strandnachbar ein dunkles Geheimnis hätte? Für die Kurzgeschichtenreihe habe ich das Manuskript ausgebaut und entsprechend aufgepeppt.

Was liegt Dir denn mehr, Mystery oder Thriller?
Ich schreibe beides sehr gern. Mich faszinieren dunkle, geheimnisvolle Begebenheiten ebenso, wie brutale menschliche Abgründe, die sich überall auftun. Da kann man sich als Autor so richtig austoben. Das macht ungeheuren Spaß, selbst dann, wenn ich hinterher aufatme und froh bin, dass alles nur fiktiv ist.

Können wir in Zukunft, auf noch mehr solcher Bücher von Dir hoffen? Werden es nur Kurzgeschichten sein oder auch Romane?
Wenn es nach mir geht, schon. *lächle*. Meine persönliche Planung beinhaltet auf jeden Fall beides. Ob es realisierbar sein wird, liegt nicht in meiner Macht. Ich träume wie alle Autoren gern von einer Fülle veröffentlichter Bücher …

Was liest Du persönlich denn gerne?
Ich lese, außer Science - Fiction, alles. Dabei bevorzuge ich Historie, Biografie, Krimi, Thriller, Humor, Liebe, Erotik und und und … Wie gesagt, es ist kaum etwas Geschriebenes vor mir sicher. Da bin ich süchtig.

Ich hab gelesen, dass Du keine großen Schreibrituale hast. Dass Du auch schon mal nachts aufstehst und eine Idee niederschreiben musst. Zu welcher Tageszeit entstand denn Friedhof der Raben, auch nachts??
Bestimmt nicht! Nicht in der Stille der Nacht, nicht bei Gewitter (dann fällt hier eh der Strom aus) nicht bei Vollmond, eher am Tag, nach dem Beobachten der Vogelschwärme, die es hier reichlich gibt. Allerdings – eine traurige Begebenheit gab den Ausschlag für die Story. Das Verschwinden und der Tod unserer ersten Katze.

Zurück zu Friedhof der Raben J
Warum hast Du die Geschichte auf dem Land spielen lassen? Sybille fühlte sich ja von Anfang nicht wohl. War bei der Entstehung von vorneherein die Idee, dass etwas Außergewöhnliches geschehen wird?
Vielleicht war es mein Unterbewusstsein, das nach dem Umzug in die Einöde zunächst einen Kulturschock verarbeiten musste? Entsetzt von dem NICHTS, mit dem es unerwartet konfrontiert wurde? Mit einem Leben ohne Infrastruktur, ohne Internetverbindung, einer unsicheren Telefonleitung oder Stromversorgung mit ständigem Ausfall? Wahrscheinlich kam alles zum richtigen Zeitpunkt zusammen. Trotzdem möchte ich ausdrücklich betonen, dass es nicht meine Geschichte ist. Ich bin glücklich hier, aber es hätte anders sein können.
  
Bei Schattenlicht passiert wirklich etwas ganz anderes. Woher kam die Idee, dass Susanne nicht schwanger werden kann und dadurch, dass sie in der Geschichte in Gefahr gerät, es sich ändern könnte?
Das gibt es doch, zeugungsunfähige Männer. Was macht man dann als Frau? Ohne Kinder leben und bei dem geliebten Mann bleiben? Oder doch nicht? Das war die Grundidee, der Rest musste wie bei einem Krimi passen. Logische Ereignisse, überraschendes Ende. Einfach nicht? *lach*

Schreibst Du wieder an einem Manuskript, das Dir eines Abends in den Sinn kam?
Natürlich. Irgendwie kommt mir irgendwann irgendwas immer in den Sinn, lässt mich nicht mehr los, verdichtet sich und wird geboren. Ein laufender Prozess. Zum Glück. Aber tatsächlich arbeite ich bereits an der nächsten Geschichte und an einem weiteren Roman.

Bist Du zufrieden mit Deinem Erfolg und was erhoffst Du Dir für Deine Zukunft?
Vor allen Dingen Gesundheit und Schaffenskraft. Das klingt lapidar, aber nichts ist wichtiger. Eigentlich ist das schon alles, was ich erhoffe. Noch lange schreiben zu können. Alles andere kommt, wenn es sein soll, von allein hinzu. Erfolg ist ein launiger Geselle. Er kommt und geht. Ihm kann man nicht vertrauen, nur sich selbst. Dabei denke ich an das Märchen vom Fischer und seiner Frau. Auch kleine Brötchen sind lecker.
Meine Träume haben sich erfüllt und ich bin glücklich mit meinem Leben, so, wie es jetzt ist.

Zum Abschluss würde mich interessieren, wie man Dir eine Freude machen kann?
Mir macht man jeden Tag Freude. Ich liebe es, mich auszutauschen, gute Gespräche zu führen, zu lernen, zu lesen, Gleichgesinnte zu treffen. Zu lachen. Vielleicht möchtet ihr alle einmal meine Gäste sein, in meinem großen NICHTS. Nicht nur virtuell, sondern ganz real.
Das würde mich wirklich freuen.

Liebe Dora, ich danke Dir, dass Du bei mir zu Besuch warst und ich ein wenig von Dir und Deinen Büchern erfahren durfte.
Es hat mir sehr viel Freude bereitet. Ich wünsche Dir für die Zukunft viel Erfolg mit Deinen Ideen und Geschichten.
Ich habe zu danken, liebe Beate, für die freundliche Einladung bei Kaffee und Kuchen und nicht zuletzt für deine guten Wünsche. War nett, mit dir zu plaudern.

So Ihr Lieben, das war es. Ich hoffe, dass Euch das Interview genauso gut gefallen hat wie mir.
Wer mehr über die Bücher von Dora Joers erfahren möchte, kann das über folgende Links:

Ich wünsche Euch noch ein schönes Restwochenende

Eure Beate  









Mein letzter Post

[Buchserie] ARES Security Buchreihe von Alexandra Ivy